http://www.E-LIEratum.de
#1

Eigentor

in Humor und Fröhliches 07.03.2008 01:00
von Snotty (gelöscht)
avatar
Apathisch sitzt ein Mann in einer Bar,
er blickt in's Leere, vor ihm steht ein Glas.
Da kommt ein Typ, erlaubt sich einen Spaß
und trinkt's bis auf den letzten Tropfen gar.

So teilnahmslos der Mann auch vorher war,
erstarrt er drauf und wird schier leichenblass,
fällt in sich ein, die Mimik wird ganz krass,
Und klagt dem Typ sein Leiden Jahr für Jahr:

"Mein Leben ist verpfuscht und unbequem:
Die Frau mit meinem Freund im Bett erwischt.
Der Job ist weg, die Schulden sind extrem.

Mein Jüngster Sohn spritzt Heroin und kifft.
Die Tochter kriegt ein Kind, weiß nicht vom wem.
Und nun kommst du daher und trinkst mein Gift!"
nach oben

#2

Eigentor

in Humor und Fröhliches 07.03.2008 11:07
von bipontina | 609 Beiträge | 609 Punkte
Hei Snotty !

Das ist mal ne wirklich gute Pointe. Ich kannte den Witz (?) noch nicht. Wenn mir auch nicht alle Wendungen 100%ig gefallen, so ist doch der Gesamteindruck positiv.
Und die Moral von der Geschicht?
Trink aus fremden Gläsern nicht!

Sehr gern gelesen
von Bipontina
nach oben

#3

Eigentor

in Humor und Fröhliches 07.03.2008 16:00
von Snotty (gelöscht)
avatar
Hi bipontina,

die Geschichte ansich ist nicht von mir, ist wie du schon vermutest ein Witz. Wenn du Verbesserungsvorschläge bzgl. der Wendungen hast, nur her damit!

Ich habe den Witz deshalb in ein Sonett verpackt, weil er einfach perfekt in das Typische Schema These-Antithese-Synthese passt



Meine Vorlage war:
"Ein Mann sitzt in der Keipe und hat ein Glas vor sich stehen. Ein Freund kommt herein, nimmt das Glas und kippt den Inhalt runter, ohne zu fragen. Da erbost sich der erste: "Was soll das eigentlich? Was hab ich nur getan. Ich hab heute wirklich einen total beschissenen Tag hinter mir: Bei der Arbeit bin ich rausgeflogen, auf dem Heimweg hab ich einen Unfall gebaut. Totalschaden. Meine Frau erwisch ich mit meinem besten Freund im Bett, mein Sohn hat ne Bank überfallen und ist erwischt worden und meine Tochter ist schwanger und weiß nicht mehr, von wem. Und dann kommst Du daher und trinkst mein Gift aus..."
nach oben

#4

Eigentor

in Humor und Fröhliches 07.03.2008 16:27
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Snotty,

auch ich mag das Gedicht, weil die Sonettform wirklich gut dafür geeignet ist. Wäre mal ne Untersuchung, fast eine Magisterarbeit wert, wie gut sich die Sonettform für das erzählen von Witzen eignet. Dein Wurf hier überzeugt. Besser wäre es natürlich, wenn der Witz auch noch von Dir wäre. Hätt'ste mir glatt weißmachen können, denn ich kannte den nicht.

Doch geht's mir ähnlich wie bipontina, dass mir nicht alle Wendungen gefallen. Ich hab mir mal die Mühe gemacht, dass Ding um jeweils eine Hebung pro Vers zu ergänzen, so als Vorschlag. So finde ich persönlich, dass es sich einfach besser liest und trotzdem nicht zu schwafelig wird. Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Apathisch sitzt ein Mann am Tresen in der Bar,
er blickt in's Leere, vor ihm steht ein volles Glas.
Da kommt ein Typ daher, erlaubt sich einen Spaß
und trinkt es aus - bis auf den letzten Tropfen gar.

So teilnahmslos der erste Mann auch vorher war,
erstarrt er nun entsetzt und wird schier leichenblass,
fällt in sich ein, die Mimik wird erschreckend krass,
Und klagt dem fremden Typ sein Leiden Jahr für Jahr:

"Mein ganzes Leben ist verpfuscht und unbequem:
Ich hab die Frau mit meinem Freund im Bett erwischt.
Der Job ist weg, und meine Schulden sind extrem.

Mein Jüngster Sohn spritzt Heroin, schnupft Koks und kifft.
Die Tochter kriegt ein Kind, doch weiß sie nicht von wem.
Und nun kommst auch noch du daher und trinkst mein Gift!"

Vielleicht ist das ja eine Anregung die Verse noch zu verlängern. Ich fänd's, glaube ich, besser.

Grüße,
GerateWohl

_____________________________________
nach oben

#5

Eigentor

in Humor und Fröhliches 08.03.2008 14:18
von Snotty (gelöscht)
avatar
Hallo GerateWohl,

danke für die positive Resonanz und deine Mühe bzgl. der Vorschläge.
Vielleicht schreibe ich ja wirklich meine Abschlussarbeit mit dem Thema "Witze in Gedichtform" *g*

Mein Problem war, dass ja das klassische italienische Sonett leider aus 5 Hebungen mit 10 oder 11 Silben besteht, ich habe die männlichen Kadenzen genommen.
Die andere Möglichkeit wäre natürlich das Klassisch-Französische (und anfänglich Barock-Deutsche) Sonett mit Alexandrinern, wobei ich noch lange basteln müsste, bis ich eine sinnvolle Zäsur nach jeder dritten Hebung hinbekomme.

Insofern habe ich mir die Wendungen eher als Aufzählung gedacht seiner Leiden, wie eine Liste mit Spiegelstrichen:


Mein Leben ist verpfuscht und unbequem:
  • Die Frau mit meinem Freund im Bett erwischt.
  • Der Job ist weg, die Schulden sind extrem.
  • Mein Jüngster Sohn spritzt Heroin und kifft.
  • Die Tochter kriegt ein Kind, weiß nicht vom wem.

Und nun kommst du daher und trinkst mein Gift!


Ich werde mir deine Vorschläge nochmal in Ruhe durchsehen, aber ich denke ich werde beim "richtigen" Sonett mit fünf Hebungen bleiben, weil mir eben für die Alexandrinerform die Zäsuren fehlen...


LG Snotty
nach oben

#6

Eigentor

in Humor und Fröhliches 17.03.2008 17:08
von Joame Plebis | 3.371 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, Snotty!

Soeben erst gelesen. Der Witz gefällt mir - und ist ja fast aus dem wahren Leben gegriffen.
Über die Form würde ich mir nicht so viele Sorgen machen.
Alexandrinerform mit den Zäsuren wären nicht viel Arbeit;
so gefällt es aber. Bemängeln will ich auch nicht die Kleinigkeiten von drauf etc. - Es ist ja schließlich keine Hymne.

Gruß von Joame
nach oben

#7

Eigentor

in Humor und Fröhliches 22.03.2008 10:28
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo Snotty,

ein Witz in Gedichtform, das gefällt mir auch - und dass Du ihn nicht selbst erdacht hast, finde ich nicht schlimm, ich persönlich kenne niemanden, der eigene (gute) Witze kreiert. Woher kommen die eigentlich? Naja, anderes Thema.

Die Aufzählung der Missgeschicke bewirkt letztlich, da gebe ich GW recht, eine etwas abgehackte Lesart. Okay, die wird durch GW's angedachte Verlängerung der Verse abgeschwächt, 6 Hebungen ziehen die Zeilen jedoch auch ganz schön in die Länge. Nee, da gefällt mir - unabhängig von sonetttheoretischen Erwägungen - Deine 5hebige Version doch besser.

Ich störe mich eher an dem "krass". Es passt zwar zu der in Deinem Gedicht eher lockeren Sprache, ich mag einfach das Wort an sich nicht. Aber das ist wohl eher mein als Dein Problem.

Das Sonett ist anonsten gut gemacht, auch der unreine Reim in den Terzetten (erwischt) fällt - da das zugehörige Reimpaar in dem anderen Terzett haust und rein ist - nicht auf.

Insgesamt eine runde Sache. Vielleicht solltest Du noch ein paar Witze verdichten - dann kann ich mir die vielleicht auch mal merken .

Grüße,

Don

Des Paten Missetaten

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8795 Themen und 70591 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).