http://www.E-LIEratum.de
#1

Glaubensfragen

in Mythologisches und Religiöses 26.07.2007 19:29
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Glaubensfragen

Ist seit Anbeginn des Urknalls
unser Schicksal Lotterie?
Sind wir Wellen seines Nachhalls,
nur ein Zustand Energie?
Ist das Glück ein Kind des Zufalls? -
Beten reine Poesie?

Macht der Mensch sich etwas vor,
wenn er an die Zukunft denkt,
wenn er einmal Treue schwor,
dafür manchen Trieb verdrängt,
sie am Ende doch verlor
und sich an den Nagel hängt?

Kreuzen alle Menschen Klingen?
Sind Erlöser stets zu opfern
für das Heil, das sie bringen?
Kann ich Fragen in den Kopf sperrn,
dass sie nicht nach außen dringen,
gleich, wie hart wir uns am Schopf zerrn?

Alles lässt sich nicht begründen,
doch hat alles einen Grund.
Sei, als ob die Regeln stünden,
breche sie wie Brote und
münde wie gehabt im Sünden!
Dann erneuere den Bund.

_____________________________________
nach oben

#2

Glaubensfragen

in Mythologisches und Religiöses 26.07.2007 21:54
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Tag, GerateWohl!

Eine Menge Fragen hast Du angeschnitten, wovon einige
eine Abhandlung für sich beanspruchen könnten.
Schon folgt die nächste Frage, wenn der Leser noch
tiefer in die vorangegangene hineinsinnt.

'Kopf sperrn - Schopf zerrn' ist jedenfalls originell
und brachte mich zum grinsen.
Nach Deinem Resüme, wo sich nicht alles begründen läßt,
doch alles einen Grund hat, bin ich mir nicht ganz klar,
ob bei 'münde' nur ein 'N' unterlassen wurde oder bewußt
so geschrieben wurde oder der Schreiber als Person wie
gehabt in Sünden mündet?

Aus unüblicher Sichtweise Wesentliches schnell gefragt,
mit der Aufforderung im Schlußsatz für 'Gläubige',
den Bund zu erneuern.

Freundlich grüßt
Joame
nach oben

#3

Glaubensfragen

in Mythologisches und Religiöses 27.07.2007 09:12
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hi Joame,

vielen Dank für Deinen Kommentar.
Das mit den einzelnen Abhandlungen ist sicher richtig, war aber hier nicht meine Intention. Wenn es aber Deiner Meinung nach zu sehr zerfasert, dann ist das ein wichtiger Hinweis.

'münde' ist schon richtig so.

Viele Grüße,
GW

_____________________________________
nach oben

#4

Glaubensfragen

in Mythologisches und Religiöses 27.07.2007 09:58
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte
Nein, nein, es zerfasert gar nichts - zumindest hier im Forum.
Ich münde, das ist beim ersten Lesen die schnelle Auffassung.

Mit Grüßen: Joame
nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 2 versteckte und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8967 Themen und 67219 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).