#1

Haltlos

in Zwischenwelten 31.05.2007 00:15
von Epiklord (gelöscht)
avatar
Haltlos

Ich habe die Halbwertzeit berechnet. Aus dem Treffen in Ahrenshoop wird nichts werden können. Der Verfall wird bis dahin abgeschlossen sein. Ich hatte es ja immer befürchtet, dass es eines Tages einträfe. Nun hat es mich erwischt, und auch die anderen um mich herum. Selbst die alte Pilokat von nebenan, an der habe ich es auch beobachtet. Ihre Körperoberfläche, die gesamte Peripherie erscheint verschwommen. Sie löst sich auf samt Kleidung; bei mir ist es der linke Fuß, nur noch ein flimmerndes Scheingewebe. Meine Brille habe ich überprüft, an ihr liegt es nicht. Die alten Denker stellten sich schon damals die Frage, was die Welt wohl im Innersten zusammenhält. Es gab nie eine befriedigende Antwort.

Ich blicke mit Entsetzen aus dem Fenster, die Substanz der Bäume in der Konrad-Adenauer-Allee ist schon größtenteils verschwunden. Die Kraft, oder ist es keine Kraft, die den Dingen ihre Formen erhalten hatte, scheint plötzlich aus irgendeinem Grunde zu versagen. Die Zellverbände der Lebewesen fallen einfach auseinander und fliegen verstreut im Sonnenwind. Nur Elfriede Pilokat, meine resolute Nachbarin betrachte ich in ihrem Garten, wie sie vor Freude wie ein junger Derwisch tanzt, ihre Blicke magisch in einen Handspiegel gerichtet, weil sich ihr hässlicher Buckel, an dem sie wie an einem Zentnersack Kartoffeln all die Jahre schwer getragen hatte, nun auflöst und einfach so verschwindet. Doch jetzt fallen ihr die Augen raus. Und meine Beine haben gänzlich ihre Form verloren, liegen vor mir am Boden wie Zuckersand, den keine Backform halten will.

Am Termin in Ahrenshoop, oder nach meinen Berechnungen genau am 28. August 07 gibt es diese Welt nicht mehr. Aber Nostradamus hatte sich bereits geirrt; warum sollte ich mich da nicht verrechnet haben und die Welt macht was sie will...

*
nach oben

#2

Haltlos

in Zwischenwelten 03.06.2007 10:14
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Epiklord

Eine interessante Idee und recht unheimlich, gefällt mir. Und natürlich möchte ich jetzt wissen, wieso und warum. Auch, was das für ein Termin ist, zu dem der Erzähler jetzt nicht (mehr) gehen kann. Ich denke, der Anriss ist originell genug, um die Geschichte weiterzuspinnen. Könnte gut als Prolog durchgehen.

Am Ende würde ich ein Fragezeichen setzen und vielleicht noch ein 'auch'. Entweder bei Nostradamus oder beim Erzähler.

Gruss
Margot

Die Frau in Rot

nach oben

#3

Haltlos

in Zwischenwelten 03.06.2007 10:43
von Joame Plebis | 3.648 Beiträge | 3731 Punkte
Hallo Epiklord!

So kann man es auch machen, wie Du:
einfach die Tatsachen beschreiben, die ich schon lange beobachtet habe.
Ich bin nur froh, wie sie sich in Deinem Schreiben bestätigen. Nur läuft der Prozeß langsamer ab - zumindest stellte ich das fest. Das hat aber nichts zu sagen und liegt nur an der Rotationsbarriere, die viel zu hoch ist.
Ich ahnte es immer schon, daß sich die Molekülgeometrie zunehmend verschiebt. Du hast gewiß auch die Kopplungskonstanten überprüft.
Nur Schade, daß es Dir nicht gelang, uns die Elektronenbeugungsspektren hereinzukopieren.

Ja, es ist zum gruseln und die Empfehlungen unserer ohnmächtigen Regierung, stets Regenbekleidung zu tragen und Bachblütentee zu trinken,
die erweisen sich wohl als wertlos.

Freundlich grüßt
Joame
nach oben

#4

Haltlos

in Zwischenwelten 03.06.2007 18:01
von Epiklord (gelöscht)
avatar
Danke, liebe Margot, danke verehrter Plebis, ich meine, Halbwertzeit berechnen als Hinweis reicht vollkommen. Das kennt jeder. Der kurze Text würde sofort an Spritzigkeit verlieren, würde man die von dir erwähnten Begriffe einführen. Außerdem würde es viele Leser überfordern und langweilen. Und die Wissenden wären selbstverständlich unterfordert und verärgert. Nee, das muss nicht sein, im Gegenteil, es verbietet sich hier. Auch könnte der Verdacht entstehen, hier will sich der Autor als ein Schlauer profilieren, wie verwerflich.

LG E.
nach oben

#5

Haltlos

in Zwischenwelten 24.07.2007 00:02
von bipontina (gelöscht)
avatar
halbwertzeit ist meine, denn ich bin ein atom und strahle
böse strahlen
und die halbwertzeit ist meine, weil ich geladen bin.

bipontina sagt: haste gut gemacht, aber nicht ganz konsequent in den Augen alter fast-noch-lebender.
nach oben

#6

Haltlos

in Zwischenwelten 24.07.2007 00:03
von bipontina (gelöscht)
avatar
jaja, mich sollte man nach 20 h nicht mehr an den pc lassen..da kommen zu vielefehler zustande:

geständig: bipontina
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Al le Gordien
Forum Statistiken
Das Forum hat 8521 Themen und 62689 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).