http://www.E-LIEratum.de

#21

Der Morgen nach dem Sonntag.

in Zwischenwelten 28.11.2006 23:45
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
Hallo Don, danke auch dir nochmal.

Der Bezug zu MeckPomm ist ja nur der, den ich mir hier erdachte. Der Text soll allerdings nicht auf diesen Teil des Landes beschränkt sein. Wichtig erscheint mir, dass der Bezug zum jetzt und hier da und v.a. erkennbar ist. Das zweite habe ich anscheinend nicht geschafft - da setze ich mir natürlich dann auch die Kappe auf. (Das Sprichwort existiert allerdings nicht nur in meinem Kopf. )

Kästners Gedicht soll hier schon Hintergrund genug sein. Er hat eine witzige smalltown-Atmosphäre geschaffen. Gemein ist hier nur der Fakt, dass auch hier die Straßen leer sind. Doch ist es nicht, weil man sonntags lange schlafen kann sondern weil es Gründe gibt, hier besser nicht eben jene zu betreten. Die friedliche Stimmung bei Kästner wird hier umgedreht. Man kann mit seinem Gedicht heutzutage kaum noch gewisse Landesteile der BRD charakterisieren. Insofern hatte ich gehofft, eine Fortsetzung, vielleicht aber eher eine Neuschreibung zu machen - es anzupassen. Wenn der Leser sagt, dass es nicht gelungen ist, muss ich das natürlich akzeptieren. (Auch, wenn ich das natürlich bedauere und im Grunde auch anders sehe.) Dass diese ganzen Verweise nur verwirren, kann ich gut nachvollziehen. Im Text ist allein der Raskolnikow offensichtlich enthalten. Die anderen - ich nenne es mal - "Hinweise" kamen ja im laufenden Gespräch von mir. Insofern denke ich schon, dass der Text nicht wirklich überladen ist - eben weil man das Ganze nicht so wirklich alles mit dem Vorschlaghammer vor die Nase gesetzt bekommen hat.

Und dass viele in eine gewisse Richtung gefühlt haben, ist doch schon einmal ein Erfolg. Es ist doch nicht meine Intention, stets jedem Leser vorzubeten, was der Text enthält. Manchmal ist es einfach auch gut, wenn der Leser ein bestimmtes Gefühl behalten hat. Ich fand es nur hier sinnvoll, alles offen zu legen, weil danach gefragt wurde - und die Diskussion danach verlangte. Und wenn der Leser/Kritiker dann nicht nachvollziehen kann, was ich meinte (ob man das nun genauso sieht oder nicht, ist egal) - muss ich mir an die eigene Nase fassen (ob ich das nun verstehen kann oder nicht - das ist egal). Das stimmt.

grüße,
a.

nach oben

#22

Der Morgen nach dem Sonntag.

in Zwischenwelten 29.11.2006 09:55
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte

Zitat:

Arno Boldt schrieb am 28.11.2006 23:45 Uhr:
Der Bezug zu MeckPomm ist ja nur der, den ich mir hier erdachte. Der Text soll allerdings nicht auf diesen Teil des Landes beschränkt sein. Wichtig erscheint mir, dass der Bezug zum jetzt und hier da und v.a. erkennbar ist. Das zweite habe ich anscheinend nicht geschafft - da setze ich mir natürlich dann auch die Kappe auf.



Ich denke, da sind wir beieinander. Klar, es muss nicht MeckPomm sein, aber der Gegenwartsbezug scheint mir für den Text auch wichtig. Ob man all die anderen Feinheiten herausbekommt, ist dann letztlich egal... vielleicht kannst Du diesbezüglich den Text ja auch noch modifizieren?

Don

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8861 Themen und 71030 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis, Prolet

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).