http://www.E-LIEratum.de
#1

Riddler

in Zwischenwelten 10.10.2006 19:17
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
"Kennen Sie den Riddler?"
"Wen?"
"Den Riddler, den Riddler aus den Batman Comics? "
"Nö. Nie gehört. "
"Ist sogar verfilmt worden."
"Meine Güte jeder Blech wird verfilmt. "
"Ich mein ja man nur. Ich mein ja man nur."
"Also schön: Wer ist der Riddler? "
"Er ist ein Verbrecher!"
...
"Und weiter? "
"Äh, er ist ein Verbrecher und er stellt Rätsel auf. "
"Seine Verbrechen sind mörderische Rätsel? Wer das hier löst ist tot, oder was? "
"Nein! Er macht sich einen Spaß, seine Verbrechen vorher durch Rätsel anzukündigen. "
"Ach was."
"Ja. Also, also, wenn er nun ein Verbrechen planen würde, also z.B., z.B. "
"Dann, lassen Sie mich raten bildet er flugs ein Rätsel wie:
Mein guter Zwilling wir sind zwar dann noch nicht in der fünften Jahreszeit, aber sei Gewahr: Als Zwerg werde ich mich nicht verkleiden, teile aber seinen Wunsch nach unverderblichem Genuss. "
"Er reimt es.“ "
"Ja, und? "
"Es klingt besser. "
"Aber das ist doch eher ein Detail, oder? "
"Was? Das Reimen? "
"Nein das Stricken der Pullover, herrgottnochmal. "
"Nein, es ist kein Detail. Die Form macht das Rätsel erst interessant und unterstreicht das Außergewöhnliche am Riddler. "
"Ah. Aber eigentlich wäre es doch noch außergewöhnlicher er schrieb in Klartext was er meint. "
"Er soll denen sagen was er vorhat?? "
"Ja. Klar heraus und gradheraus: Hallo Jungs am 2.11. klaue ich das Gold aus der Bank. "
"Dann verhaften sie ihn doch."
"Das tun die immer, oder? "
"Ja, schon, aber er stellt immer die Rätsel und dann müssen ... "
"Darum geht’s nicht. Der Verbrecher weiß was er vorhat, er weiß was er tun will, der größte Coup wäre also zu sagen wo der Hase im Pfeffer, des Pudels Kern ist und nicht um den heißen Brei herumzureden. Wenn er dann immer noch die Bank und nicht mehr nur Rätsel knacken lassen würde, dann wäre er ein echtes Genie. "
"Vielleicht kann er es ja nicht anders sagen? "
"Na klar. Macht einen Riesenplan wie Egon, aber kann nicht sagen wo ihm der Schuh drückt. Andersherum wird ein Schuh draus: der Selbige drückt, aber anstatt zu sagen: Scheiße, mein Fuß tut weh, wird daraus so was wie... Oh, mein Bus kommt. Ich muß los, "
"Du fährst auch in diesem Bus? "
"Ja, auch ich. "

nach oben

#2

Riddler

in Zwischenwelten 11.10.2006 11:24
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte
Das ist zwar kein Gedicht, aber ein Gedicht ist es trotzdem, nämlich eine sehr gelungene Allegorie und Gedankenspielerei zu der jüngst aufgekommenen Frage, ob vorsätzliches Verrätseln der Weisheit letzter Schluss, der Dichtung höchste Tugend sei. Warum aber stellt das Brot seine Überlegungen nicht vollkommen prosaisch und direkt an, wirbt es doch in diesem fiktiven Gespräch geradezu dafür? Nun, sehr einfach, wie ich meine: Das Brot begehrt nicht, abgeschlossene Wahrheiten zu verkünden. Es begehrt nicht, den Beweis führen zu müssen. Es stellt zur Diskussion und tut das anhand einer Assoziation, auf die man erst einmal kommen muss. So ein exakt passendes Bild muss man erst einmal finden und dann auch noch den Bogen herzustellen zwischen einem so eindeutig verkopften, hochgradig akademischen Werk wie Et in Arcadia ego und dem Riddler aus den Batman-Comics. Der Gedankenblitz muss ähnlich stark sein, wie der des Lesers angesichts der so stupenden Pointe. Ich kann jedenfalls nur mit Begeisterung ausrufen, dass sich hier Inhalt und gewählte Form treffen, so sehr, dass ich vermutlich durch meine Empathie für die Darreichung die hier geäußerte These doppelt überzeugend finde.

Chapeau, Brot, ich wusste doch, dass du nicht helle, sondern nahrhaft bist.

P.S.: Was mich einzig stört, sind diese vielen Anführungszeichen. Korrekt, keine Frage, aber hier kann man eine bessere Form finden, will ich meinen. Benötigt man sie überhaupt?

nach oben

#3

Riddler

in Zwischenwelten 11.10.2006 20:37
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Ui, ein fettes Lob. Mir ein wenig zu fett angesichts des Niveaus des Streits der da in diesem anderen Faden herrscht. Aber bitte. Ja, es war auf dieses seltsame Gedicht gemünzt und auf eine Wahrheit wollte ich auch ganz bewusst verzichten. Der Riddler aus Batman gefiel mir der Fallhöhe wegen. Wenn das so angekommen ist, freue ich mich.

Braucht es Anführungsstriche? Es ließe sich auch mit Spiegelstrichen zu Beginn des Satzes machen (so bewusst gelesen bei Alcedo). Sie gänzlich weglassen? Ginge auch, da es sich hier eigentlich nicht um einen Dialog sondern größtenteils um Stichwort und Antwort handelt. Was nicht gerade für den Text spricht.

nach oben

#4

Riddler

in Zwischenwelten 12.10.2006 10:16
von Mattes | 1.141 Beiträge | 1141 Punkte

Zitat:

Brotnic2um schrieb am 11.10.2006 20:37 Uhr:
Mir ein wenig zu fett angesichts des Niveaus des Streits der da in diesem anderen Faden herrscht.


Touché, ich bin in meiner Sympathie für die Aussage in meiner Empathie zu weit gegangen. Die Ausführung ist vielleicht weniger meisterlich, als der Impuls, die assoziative Kraft der Idee. Auf die aber, das meinte ich ebenfalls deutlich gemacht zu haben, muss man erst einmal kommen.

Der Streit ist doch ein Streit auf hohem Niveau. Der Stressfaktor dabei ist so groß, weil die Kritisierte nicht sonderlich kritikfähig wirkt und die Kritikpunkte im Wesentlichen der mangelnden Intelligenz und Bildung der Kritiker zuschreibt. Selbst wenn sie Recht hat, scheint mir das keine besonders kluge Idee.

nach oben

#5

Riddler

in Zwischenwelten 12.10.2006 14:10
von Joame Plebis | 3.551 Beiträge | 3502 Punkte
Kurzweilig, den Leser zum Mitdenken anregend und - was wichtig ist - es macht auch Spaß. Bisher war mir der Ausdruck 'stellt Rätsel auf' unbekannt, eher 'gibt auf', doch ich lerne gerne dazu.

Mit freundlichem Gruß
Joame

nach oben

#6

Riddler

in Zwischenwelten 13.10.2006 09:46
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Daß es Ihnen Joame Plebis Spaß gemacht hat freut mich. Daß Herr Mattes sein Lob reduzierte ist beruhigend. Daß die Dame deren Selbstbewußtsein mir so groß erschien wie Brasilien nun den Anlass des meinigen Textes löschte, ist sehr schade. Allein wird dieser Text noch weniger bestehen können.
PS: 5 Einträge für Rätsel aufstellen über 44000 für Rätsel aufgeben bei Google. Ich habe zu danken und zu lernen.

nach oben

#7

Riddler

in Zwischenwelten 13.10.2006 14:28
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo Brotnic2um,

mir hat dieser Text ebenfalls ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert und ich fühle mich irgendwie etwas ertappt. Nicht einmal, dass ich versuche, alles soweit wie möglich zu verrätseln, sondern dass es mir Freude bereitet, einen Text vor mir zu haben, der sich mir nicht auf Anhieb erschließt, und ihn mir zu enträtseln. Es geht mir also ein bisschen wie dem Protagonisten, der den riddler wegen seiner Rätsel toll findet. Und dann kommt so ein Kerl an der Bushaltestelle daher und schmiert einem aufs Brot, dass der so genial gar nicht sei.

Der Verbrecher weiß was er vorhat, er weiß was er tun will, der größte Coup wäre also zu sagen wo der Hase im Pfeffer, des Pudels Kern ist und nicht um den heißen Brei herumzureden. Wenn er dann immer noch die Bank und nicht mehr nur Rätsel knacken lassen würde, dann wäre er ein echtes Genie.

Und verdammt, er hat recht .

Natürlich ist es dann so einfach m.E. doch nicht, aber einem mithilfe des riddlers diesbezüglich zum Denken anzuregen, ist schon klasse.

Don

P.S.: Vielleicht stören die Anführungszeichen optisch weniger, wenn man statt der schrägen, typographischen die geraden wählt? So geben sie in der Tat ein etwas unruhiges Bild.

nach oben

#8

Riddler

in Zwischenwelten 13.10.2006 19:19
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Das Brot färbt sich rot. Soviel Lob. Das ist kurzum: schön. Und das Schönste dabei ist, dass es Ihnen allen Spaß gemacht hat. Da sage ich nochmals: Danke. Und natürlich hat der Pate der Missetaten recht:


Zitat:

Natürlich ist es dann so einfach m.E. doch nicht.



Wohl wahr.


PS: Man bin ich froh, dass Madame ihr Gedicht wieder eingestellt hat.
PSPS: Ich werde jetzt die Anführungsstrichelchen überarbeiten.
PSPSPSP: Schönes Loch im Hemd.

nach oben

#9

Riddler

in Zwischenwelten 28.10.2006 19:06
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo Brotnic2um,

jetzt komme ich auch einmal dazu, deinen Riddler, den ich schon gelesen habe, als du ihn eingestellt hast, zu kommentieren.

Mir hat dieser kurze, aber treffende Dialog von Beginn an sehr zugesagt. Besonders die von Don bereits angesprochene Stelle hat es mir angetan - ein Gedankengang, der wirklich etwas Wahres hat, den man aber erst einmal denken muss.

Sehr gern gelesen.

Viele Grüße

Thomas

nach oben

#10

Riddler

in Zwischenwelten 29.10.2006 17:07
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Hallo Herr Roderich,

noch heute warte ich ja darauf, dass eine Ihrer kühnsten Prophetien Wahrheit wird. Habe mich seinerzeit sehr über das Kompliment gefreut.

Danke, dass auch ihnen dieses Gedankenspiel zusagte.

Gruß vom Brot.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Weinrebe
Forum Statistiken
Das Forum hat 8571 Themen und 63991 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).