http://www.E-LIEratum.de
#1

Ich weiß nicht, ...

in Philosophisches und Grübeleien 28.09.2006 17:28
von Alcedo • Mitglied | 2.530 Beiträge | 2353 Punkte
Ich weiß nicht, hast du es gewußt,
warum Blumen Blüten tragen,
warum alle Blumenblüten
schöne Blütenblätter haben?

Ich dachte Blumen wären da
um Menschen zu erfreuen;
und Freude wäre darum da,
um Liebe zu erneuern.
Und Liebe würde uns vereint
die schönste Zukunft schenken...
Bis
ein Alptraum einer Jugendnacht
mich lehrte umzudenken:

Da kamen Menschen, endlos viele,
in fruchtbar-schöne Auen,
begannen sogleich reg-geschäftig
nach Blumen auszuschauen,
und da war überall nur Frühling -
Blumenwiesen ringsumher -
doch sie suchten, suchten, suchten,
fanden aber keine mehr.

Mich aber packte kaltes Grauen,
mit dem ich dann auch bin erwacht,
und heute scheint's mir oft verwirklicht
das fremde Traumbild jener Nacht,
so ich denn Menschen wieder sehe,
vorübergeh'n als wär'n sie blind,
an Blumen die in meinen Augen
bezaubernd schön und edel sind.

Und wenn sie sprechen, sprechen sie
von ebendiesen Blumen
und wenn sie träumen, träumen sie
von solchen Blumenwiesen
und doch gehn sie vorbei im Suchen,
bemühen sich vergebens,
da sie so nicht zu finden sind
im Flutlicht ihres Lebens.

nach oben

#2

Ich weiß nicht, ...

in Philosophisches und Grübeleien 28.09.2006 20:19
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hallo Alcedo,
Ach ich weiß nicht??!! Ich denk mal, an der Aussage gibts nichts herumzudeuteln: ein Aufruf zur inneren Besinnung, weg von Gigantomanie, von künstlicher Kunst.
Es ist mir nur bissel viel Text drumrum...
Formal erinnert mich zumindest der Anfang des Gedichtes stark an "... sag mir, wo die Blumen sind".
Eines sei aber versichert: ich teile Deine Sicht auf die kleinen Dinge uneingeschränkt und gehe demnach davon aus, dass Du womöglich auch schon etwas reiferen Alters bist
Liebe Grüße von
DOCC

nach oben

#3

Ich weiß nicht, ...

in Philosophisches und Grübeleien 28.09.2006 21:37
von Alcedo • Mitglied | 2.530 Beiträge | 2353 Punkte
hallo DOCC

merci für das Feedback.
dieses Gedicht ist entstanden, nachdem ich zum ersten Mal den Text von Pete Seeger (gesungen von der Dietrich) gehört habe. da war ich knapp über 20.

jetzt hab ich bald das doppelte. gilt das als reif?
anyway: hab an dem Text rumgefeilt, aber nur wenig gekürzt und am ausschweifenden Wortfluß festgehalten.

Gruß
Alcedo

nach oben

#4

Ich weiß nicht, ...

in Philosophisches und Grübeleien 29.09.2006 00:46
von Joame Plebis | 3.510 Beiträge | 3400 Punkte
Lieber Alcedo!

Was, ungeheuerlich, schon doppelte 20?
Na und ob das als reif gilt, fast überreif würde ich meinen.

Irgendwie schimmert diese Tatsache auch durch Deinen Text.
Die Idee halte ich für sehr gut, bloß gefällt mir die Darbietung nicht so
richtig, sie wirkt sprunghaft. Fast scheinen mir der Worte zu viele zu sein.

Prägnanter und kürzer wäre vorteilhafter gewesen.
Das Thema selbst bietet viele Möglichkeiten, nur eine davon
wäre diese, einfach beim Traum beginnen,
dessen Handlung dann nach Belieben beschreiben,
mit dem Höhepunkt, daß keine Blumen gefunden wurden.

Auf jeden Fall ist für mich ganz klar zu erkennen, was Du aussagen wolltest.

Freundlichen Gruß!
Joame

nach oben

#5

Ich weiß nicht, ...

in Philosophisches und Grübeleien 29.09.2006 05:21
von Alcedo • Mitglied | 2.530 Beiträge | 2353 Punkte
danke für die Vorschläge, Joame.
(jetzt hab ich auch endlich eine Ergärung für die vielen Fruchtfliegen in meiner Nähe.)

habs mir durch den Kopf gehen lassen, aber die Begründung der Kürzungen überzeugen mich nicht. es erscheint mir so, als wenn ich mich bei naiver Malerei mit einem Ausschnitt begnügen sollte, wenn ich doch die ganze Hochzeit malen möchte. Blumenrahmen inklusive.

liebe fruchtreife Grüße
Alcedo

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 9001 Themen und 67483 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Sneaker

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).