http://www.E-LIEratum.de
#1

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 08.09.2006 00:33
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Fleisches Lust

Neben geistigen Ergüssen,
freu ich mich an Fleischeslust,
Hackfleisch, Döner, Stieres Nüssen,
und auch zarter Ochsenbrust.

In der Welt von Proteinen
ist die Libido nie matt,
sie erhalten uns die Linien,
machen glücklich, rund und satt.

Heute steht jedoch geschrieben,
dass die schöne Zeit vorbei,
oft schon gammelt, was wir lieben,
und ab Morgen, Haferbrei.


nach oben

#2

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 08.09.2006 18:06
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Hallo Knud.

dieser Text hat mir richtig Spaß gemacht, sogar die von mir ansonsten fanatisch bekämpfte Genitiv-Inversion. "Fleisches Lust" - ein schöner, weil auf zweierlei deutender Titel: die Lust des Fleisches und die Lust auf Fleisch !

Dass du ausgerechnet bei den "Linien" aus der Reim-Fassung fällst, ist natürlich schade. Ich habe mir Varianten mit "Ruinen" und "Pinguinen" überlegt, schließlich sogar mit "Blondinen", aber das hat dein Gedicht nicht verdient. Das fehlende Komma hinter "gammelt" kann man dagegen schnell ersetzen.

Angesichts des eigenen Gammelfleisches werde ich es morgen auch mal mit Haferbrei probieren.

Schöne Grüße, Ulli



nach oben

#3

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 08.09.2006 22:35
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Knud,

auch ich habe mich hier köstlich amüsiert.
Zumal der Titel im ersten Moment Rückschlüsse auf ein derzeit im Tümpel viel diskutiertes Thema geradezu herausfordert...und ich dann doch schnell eines Besseren belehrt wurde.

Inhaltlich ist es von sehr treffendem Witz, außerdem gefällt mir wie die Reime beim Lesen abrollen.
Den Bruch mit den Linien konnte ich da gut übergehen. Meines Erachtens nach die perfekte Form für ein Gedicht solchen Charakters. Gerade das Ende läßt mich an die Reime von Heinz Erhardt denken.

Sehr gelungen!

Beste Grüße, Benno


nach oben

#4

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 09.09.2006 00:33
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
liber Uli, lieber Benno,
danke, dass es gefallen hat. Ich habe z.Zt. viel Arbeit, melde mich bald mit Kommentaren zurück.
Schönes Wochenende,
Gruss
Knud

nach oben

#5

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 09.09.2006 07:49
von Joame Plebis | 3.402 Beiträge | 3363 Punkte
Das geht schön in Ordnung mit den Linien,
soviel Freiheit muß sein!
Gut gemacht und aktuell.
Was sinngemäß störend sein könnte, das wäre:

Zitat:

oft schon gammelt, was wir lieben,
und ab Morgen, Haferbrei.


Da hat es den Anschein, daß ab morgen der Haferbrei gammelt und das, was wir lieben.
Ich hätte etwas deutlicher geschrieben:
oft schon gammelt, was wir lieben.
Ab morgen gibt es(nur noch) Haferbrei.

nach oben

#6

Fleisches Lust

in Humor und Fröhliches 09.09.2006 15:24
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
*lach* der ist gut!

Ich sach nur "Fleisch ist mein Gemüse!"

Klasse Text.

Gruß,Fabian

nach oben

Die Top100 Literatur-Seiten im Netz FSM Die Top100 Kunst-Seiten im Netz

Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ArielVonLenor
Forum Statistiken
Das Forum hat 8836 Themen und 70886 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Alcedo

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).