http://www.E-LIEratum.de
#1

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 12:20
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Und schon wieder bräuchte ich eure Hilfe, da ich im Netz nichts gefunden habe und mein Arzt - natürlich! - 2 Wochen in den Ferien ist.

Lage:
Ich möchte beschreiben, wie ein Gips entfernt wird. Mit einer osszi-dingsbums-Säge, nicht mit einer Schere oder Ähnlichem. Nun habe ich mir, als Kind, auch mal was gebrochen und hatte einen Gips, aber ich kann mich nicht mehr erinnern, wie das damals war, als man ihn mir entfernt hat. Möglicherweise ist die Technik heute auch anders.

Frage:
Ist so eine Säge laut? Staubt es beim Entfernen? Stinkt es eventuell?

Kann mir da jemand weiterhelfen?


nach oben

#2

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 13:00
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
hi Marg,
wenn ich mich recht entsinne wird folgendes gemacht:
Mit einer elektrischen Handsäge, sieht so aus wie ein Handmixer mit rundem Sägeblatt, das stumpf ist und bei Hautkontakt die Haut nicht schneidet, wird die Gipsschale längs durchtrennt. (staubt etwas, kann auch riechen) Dann wird mit einer Schere der Verband unter dem Gips zerschnitten. Heute giebt es aber auch Kunststoffgips (grins) wie der abgenommen wird weiss ich nicht. (wohl zerschnitten?)
Ich hoffe, dass Dir die Info hilft?
Gruss
Knud

nach oben

#3

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 13:14
von pringles (gelöscht)
avatar
heutzutage wird ein arm doch gar nicht mehr gegipst,der wird getapet da sonst fehlstellungen und versteifungen an gelenken auftreten könnten,im übrigen ist es unhygienisch da man sich nur schwerlich unter einem gips waschen kann
glg pringles

nach oben

#4

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 14:13
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hoi zäme

Ja, so wie das Knud beschreibt, hatte ich es auch vage in Erinnerung und meine Angst, dass mir der Arzt versehentlich das Bein amputiert.

Gipst man heute wirklich nicht mehr? Huch ... Mist! Aber die Geschichte spielt in einem kleinen Kaff in der Provence, da ist der Fortschritt eh noch nicht hingekommen.... *g ..... ich glaube, dieses "Risiko" kann ich eingehen.

merci beaucoup

nach oben

#5

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 14:54
von pringles (gelöscht)
avatar
provence hin oder her...sogar hier auf meiner kleinen insel wird getapet und ich sitz hier wirklich am arsche der welt,die hat sogar schon nahezu loch qualitäten
deine provence muss sich in sehr sehr dunklen gefilden aufhalten...ist sie überhaupt noch mit bloßem auge sichtbar oder brauche ich enddarmspezifische grundkenntnisse? ^^

musst du selber wissen was du daraus machst,ich denke so oder so wird es wie immer ein lesevergnügen sein,da es von dir kommt und "dir" versteht sein handwerk
glg pringles

nach oben

#6

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 15:01
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte


Ja, pringles, das ist echt am Arsch der Welt. Ich glaube, die kennen dort nicht mal Chips in Röhren!

Mach mich jetzt nicht konfus mit diesem 'tapen', sonst muss ich das wirklich noch ändern und der Gips passt doch so schön ins Konzept.

Danke für die Lorbeeren, aber wir wollen da mal nicht vorgreifen, womöglich schreibe ich da bloss (wieder) an einem Ladenhüter.

nach oben

#7

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 23.07.2006 15:32
von pringles (gelöscht)
avatar
chips in röhren? man kann ja mal vorsichtig eine hinein schieben vielleicht schreien die ja nach mehr

tja mit meinen sachen wärest du da ja natürlich fein raus aus der ladenhüter fraktion,aber plagiatieren darf man ja bekanntlich nich aber das schaffst du schon,auch ohne meine kostbare hilfe ^^ ich will ne widmung und ne namentliche erwähnung

konfus machen mit tapen? du meinst damit sicher die ausreichende bandagierungsanwendung,welche quer über die stirn,dann unter den achseln durch,bis hin zur kniescheibe und wieder zurück zum arm führt und dort befestigt wird,die handhabung der befestigung eines tapes ist ja sowas von simpel


nach oben

#8

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 20:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Margot!

Es wird noch immer gegipst. Ich muss es schliesslich wissen, da ich in dieser Branche tätig bin. ggg Die Säge, mit der ein Gips abgenommen wird, ist eine oszillierende Säge. vielleicht hilft Dir das weiter:
Das Sägeblatt einer Gipssäge ist eine rostfreie Edelstahl-Scheibe mit kleinen Außenzähnchen und einem Durchmesser von ca. 5 cm. Die Scheibe rotiert nicht, sondern schwingt sehr schnell hin und her. Man sagt, sie oszilliert. Sofern ein stärkerer Widerstand auf dieses schwingende System wirkt, führt diese Schwingung zu einem Zerschneiden des Materials. Der Widerstand der menschlichen Haut - oder als Demonstration der Widerstand der Oberfläche eines Luftballons - ist jedoch so gering, dass es zu keiner Beschädigung kommt. Die Haut bzw. die Oberfläche des Luftballons werden dabei nur ebenfalls in Schwingung versetzt - und bleiben heil.

Aber es Staubt und riecht ein wenig verbrannt....g

lg, Andi

nach oben

#9

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 20:32
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ah, eben! Darüber habe ich gelesen ... wusste aber nicht, ob's staubt und stinkt.

Herzlichen Dank für die Info!


nach oben

#10

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 20:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
gern geschehen...

nach oben

#11

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 21:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hi Margot,

klar gibt auch heute noch Gips!! Ich mach das fast täglich und ich kann nur sagen: nein die Säge ist nicht allzu laut; ja es stinkt -> Verweis auf die absolute Unhygiene unter dem Verband bzw Gips; nein, eigentlich staubt es kaum nur so ganz feiner staub den man kaum sieht aber der sich ganz widerlich im Rachen festsetzt...hilft dir das? Falls noch Fragen ungeklärt sind könnt ich dir ein paar tolle Sides mit Bildern und ausführlichen Beschreibungen als PN schicken!
Viel Erfolg!
Life

nach oben

#12

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 21:35
von pringles (gelöscht)
avatar
der tochter meiner arbeitskollegin sind durchs gipsen zwei finger abgestorben,die mussten amputiert werden,eigentlich ist gipsen am arm verboten,zumindest dachte ich das bis eben
glg pringles

nach oben

#13

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 21:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
nöö gipsen am arm ist absolut legal und gängig!

nach oben

#14

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 21:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
@pringles

Das lag aber dann wahrscheinlich nicht am Gips, sondern an der zu festen Bandage darunter....
Knochenbrüche zu tapen bringt im Prinzip nichts, da eine absolute Ruhigstellung erforderlich ist und die kann mittels Tape nicht unbedingt erzielt werden...

lg, Andi

nach oben

#15

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 24.07.2006 22:30
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Danke Life, aber ich habe jetzt alles, was ich brauche. Nehme dein Angebot aber gerne an, sollte ich in Zukunft etwas wissen müssen, das in diese Richtung zielt.

Es ist verrückt, aber die Scene "dauert" höchstens 4 Sätze und doch lässt es mein Ehrgeiz nicht zu, einfach etwas zu erfinden. Ich kann manchmal echt pingelig mit mir selber sein. *g

nach oben

#16

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 25.07.2006 05:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
Ich denke es schadet nicht, ab und an in seinen Arbeiten pingelig zu sein, oder?! ;-) Bin ja mal gespannt was du uns da servierst...
VIel Erfolg und Spaß
Life

nach oben

#17

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 25.07.2006 09:11
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Da hast du Recht. Es ist nur manchmal etwas mühsam, die richtigen Infos zusammenzubringen. Aber da ihr mich hier immer so freundlich unterstützt, kann ja nichts schief gehen.
Deine Spannung musst du aber wohl bis ins 2008 aufrecht erhalten. Vorher werde ich die Geschichte kaum auf den Markt werfen können .... wenn überhaupt.

nach oben

#18

Gips entfernen / Frage

in Arbeitshügel 27.07.2006 17:01
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hier also der Auszug, bei dem ihr mir freundlicherweise geholfen habt. Ich hoffe, ich habe die Tipps einigermassen gut umsetzen können. Merci.

„So, mein lieber Jean-Luc, dann setz dich mal gerade hin, lege den Arm ganz locker auf und zappele nicht so rum. Schliesslich will ich dir lediglich den Gips entfernen und nicht den Arm amputieren.“
Der ältere Mann kicherte übermütig und Jean-Luc kniff die Augen zusammen, als die Säge aufheulte.
„Ich hätte dir den Gipsverband lieber noch eine Woche länger dran gelassen, aber wenn es dich so wahnsinnig juckt, ist es wohl besser, wir schauen mal nach.“
Der Arzt beugte sich über Jean-Luc, schob seine Brille auf die Nasenwurzel und setzte das Gerät schnell und sicher an.
„Jetzt kann es ein bisschen warm werden, also nicht bewegen.“
Jean-Luc hatte überhaupt nicht vor, sich auch nur einen Zentimeter zu bewegen und betrachtete interessiert die Kunstdrucke an der Wand.
Die Edelstahlscheibe der oszillierenden Säge frass sich in schwingenden Bewegungen in die harte Masse und ein feiner, weisser Staub stieg in kleinen Wölkchen auf. Jean-Luc rümpfte die Nase.
„Netter Geruch, nicht wahr?“, bemerkte der Arzt schmunzelnd. „Im Sommer ist er immer noch um einen Hauch intensiver.“
Jean-Luc lächelte gequält.
„So!“ Der nervige Ton erstarb und der Arzt legte die Säge auf den gläsernen Beistelltisch. Mit beiden Händen zog er den dunklen Spalt auseinander und mit einem Knirschen zerbrach der Verband.
„Et voilà, mon cher, tu es libre!“

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ArielVonLenor
Forum Statistiken
Das Forum hat 8836 Themen und 70878 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).