http://www.E-LIEratum.de
#1

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 18:24
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Leute,

ich hab mal eine Bitte.

Ich habe zu einem Song, der mir sehr am Herzen liegt nicht weniger als drei verschiende Texte geschrieben und weiß nicht, welchen ich am besten verwende und welche ich lieber in die Tonne kloppe. Es kann ja nur einen geben.

Alle passen von der Textlänge gut in die Melodie. Die Musik ist etwas melancholisch und emotional.

Ich bin mir schon relativ sicher, dass es der letzte Text "Fantasie" wohl nicht sein wird. Trotzdem wollte ich ihn sicherheitshalber zur Diskussion stellen.
Also einer ins Töpfchen, zwei ins Köpfchen. Eure Meinungen wären mir willkommen. Immer im Hinblick darauf, dass der Text auch gesungen werden soll.

1. Text -----------------------------------------------


Beinah blind

Wir beide denken in Fragen
und bauen in Zelten,
und darum erkälten
wir uns so oft an kalten Tagen.
Du fragst, was uns bindet.
Wer als erster was findet,
der rufe es in den Raum hinein,
bevor es verschwindet.

Im Abendlicht bei schlechter Sicht,
wenn der Blick verschwimmt,
der Grenzen schärft und ständig nervt,
wenn etwas nicht stimmt,
erkennen wir uns besser
beinah blind.

Du sagst ich sei auf der Reise
und du kennst alle Gleise,
die mein Zug befährt.
Ich fühle mich belehrt,
und ich entgleise.
Ich sag, du würdst mich nicht kennen,
doch ich kann nicht benennen,
welche Welten uns trennen,
wenn du mich begreifst
und hinter dir her schleifst.

Im Morgenlicht, wenn der Tag anbricht
und wir schläfrig sind
erzwingt der Tag den Wimpernschlag,
der den Blick verkrümmt.
Wir drehn uns mit,
vollführn den Schnitt
beinah blind.

Ich probiere jeden Sinn,
halte meine Zunge hin,
um zu verstehn.
Du fütterst mich mit Salz,
ich verbrenne mir den Hals
unangenehm.
Du weißt mich nicht zu nehmen,
wenn uns die Probleme lähmen.
Kann das gehen?
Wieso springen wir nach Sternen?
Ich will laufen erstmal lernen
und das Sehen.

2. Text -----------------------------------------------

Lange nicht gesehen

Ich hab dich lang nicht gesehen.
Ist fast wie Neuland begehen.
Zwar bist du vertraut,
doch hast du umgebaut -
Tauben statt Krähen.
Ich denke an unsere Zeiten.
Wir mussten immerzu streiten,
und du warst so schön
dabei anzusehn
von allen Seiten.

Wir rannten durch die ganze Stadt
bis früh um acht.
Wir hatten uns zurecht gemacht
wie Tag und Nacht.
Wir hatten uns um den Verstand gelacht.

Ich schwor dir ewige Liebe.
Wir waren himmlische Diebe
und stahlen gern
Sonne, Mond und Stern
für unsre Kriege.
Wir sprangen gegen das Leben.
Es gab nichts zu vergeben,
bis die Zeit uns traf,
und dann dorthin warf,
wo wir nun kleben.

Wir schliefen in den Tag hinein
nur zu zweit allein.
Wir schlugen uns die Nasen ein,
und tranken Wein
und konnten oft vor Liebe nur noch schrein.

Wir gingen in die Vollen,
denn das Wünschen und das Wollen
zog uns an.
Wir küssten wie Gewitter
und zersprangen dann wie Splitter
irgendwann.
Erst lernten wir uns kennen,
dann uns lieben, dann uns trennen
schwer verletzt.
Doch wir konnten uns nicht hassen,
nur verliebt zerstören lassen,
so wie jetzt.

3. Text -----------------------------------------------

Fantasie

Du wartest vergebens
im Bett des Erlebens
auf die grüne Stunde der Fantasie.
Glaub mir, die kommt nie!

Du hangelst dich weiter,
du fällst von der Leiter der Euphorie
und brichst dir das Knie.
Macht das gescheiter?

Die Raben sind schon abgehauen
als Flaute war
kein Schwein mehr da, um nachzuschauen:
ist alles klar?
Kein Zweck das jetzt noch nachzubauen
dieses Jahr.

Dann fragst du den Regen
und hörst, was du hörn willst
und wartest verwegen
im nassen Hemd
dass er dich fortschwemmt.

Du schaust in den Sommer
und hoffst sehr, der Kummer,
der morgen droht,
wär schon heute tot,
im ewigen Schlummer.

Komm, frag mich nicht,
was ich jetzt tät aus meiner Sicht.
Ich schick dir gern 'ne Ansichtskarte,
die nicht spricht,
und mach dir mal in deiner Warte Licht.

Was du angeblich weißt,
wie du auf Selbsterkenntnis scheißt
das bleibt dein Bier.
Was immer du dich fragst
und so dein Innenohr zernagst,
bleibt unter dir.
Ich hab’s zu oft probiert,
mit dir Probleme diskutiert,
mich nie beschwert.
Was auch immer dich versaute
von dem Schmetterling zur Raupe
ist verkehrt.

nach oben

#2

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 18:40
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi GW, Du bist Mod, mach eine Abstimmung.

Mir persönlich gefällt der 1. Text am besten. Der 2. wird aber sicher mehr Publikum finden, da sich damit eine grössere Masse identifizieren kann und er ein wenig an 'verdammt lang her' von BAP erinnert. Den 3. Text sehe ich eher als Rap. Hilft das was?

Gruss
Margot

nach oben

#3

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 18:41
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Ehrliche Schnellantwort: mir gefällt keiner.
Versuche den Text so zu gestalten, damit sich ein möglichst großer Hörerkreis damit identifizieren kann.
Vernachlässige nicht Einprägsames! Was ist mit dem Refrain? Gibt es keinen?
Wesentlich mehr könnte ich sagen, hätte ich die Melodie im Ohr. Hast Du etwas als MP3?

Nicht übel nehmen - freundlichen Gruß!
Joame

nach oben

#4

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 19:04
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Viel Ahnung habe ich nicht. Aber :


Zitat:

Was auch immer dich versaute
vom Schmetterling zur Raupe
ist verkehrt.



Das, das gefällt mir, das gefällt mir sehr, gefällt mir geradezu.

Vielleicht bestärkt Sie ja meine Meinung die anderen Texte in ihrer Qualität noch verstärkt zu sehen,: aber Fantasie sprach mich am meisten an.


Zitat:

Dann fragst du den Regen
und hörst, was du hörn willst
und wartest verwegen
im nassen Hemd
dass er dich fortschwemmt.



Gefällt mir!

Da erwischen Sie einen Ton Herr Geratewohl, der mich wegtreiben lässt. Ich kann diesen mich sehr ansprechenden Lakonismus nicht besser erklären.

Vielleicht hilft es, das mir Ihr Liedgut wie vormals Lindenberg, später Westernhagen jetzt Geratewohl anmutet.

Wie dem auch sei. ich würde mich über eine Audioversion freuen.

nach oben

#5

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 21:18
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Ok, wenn ich helfen kann, so helfe ich gerne. Wenn ich die Melodie erhalte, ist der Text gleich dazu gemacht oder einige zur Auswahl. Das mache ich gerne wenn es für Dich wichtig ist.

Gruß von Joame

nach oben

#6

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 21:43
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Joame,

wenn ich bereit bin und eine entsprechende Vorauswahl getroffen habe, dann werde ich eine Audio-Version einstellen. Versprochen.

Und ich würde mich natürlich freuen, dann deine alternative Textversion zu vernehmen, ebenfalls in einer von Dir eingespielten Audioversion natürlich.

Grüße,
GerateWohl

nach oben

#7

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 22:03
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Ok, meine bisherigen Versuche, Audios hochzuladen scheiterten bisher stets aus verschiedenen Gründen; ich werde suchen, wo ich einen Platz finden kann. Äh, da fällt mir ein, Du möchtest es von mir gesungen hören; kannst Du Dir Caruso vorstellen, wie er Rap singt? Die Frage ist rein rhetorisch und muß nicht beantwortet werden.

nach oben

#8

Song Contest

in Arbeitshügel 03.10.2006 23:03
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
ich würde alle drei in die Tonne tun

nach oben

#9

Song Contest

in Arbeitshügel 04.10.2006 00:11
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Wenn es nach mir ginge Knud, so bin ich einverstanden.
Ich weiß auch, was Du ihm texten würdest und was dabei herauskäme:
eine neue Version von Seemann, deine Heimat ist das Meer (seinerzeit von Lolita)

Es grüßt Joame

nach oben

#10

Song Contest

in Arbeitshügel 04.10.2006 14:27
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Joame Du irrst. Mein Vorschlag wäre: "Seejungfrauen,Kühe des Meeres"
Gruss
Knud

nach oben

#11

Song Contest

in Arbeitshügel 04.10.2006 16:03
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Knud, Joame,

ihr seid eine große Hilfe.
Aber vielleicht habt ihr recht. Der Grund warum ich alle drei hier einstelle, ist ja der, dass ich selbst nicht so hundertprozentig von allen dreien überzeugt bin.

Zum Seemannslied würde übrigens die Musike nicht passen.

Grüße,
GW

nach oben

#12

Song Contest

in Arbeitshügel 04.10.2006 16:06
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Ah Brotnic2um,

hab ich ja ganz vergessen! Entschuldige.
Nein, ich freue mich sehr über Deine Meinung, auch wenn Westernhagen und Lindenberg nun nicht so zu meinen Helden zähle.
Ich werde Euch gewiss einst mit einer kleinen Audio-Version erfreuen (oder auch nicht )

nach oben

#13

Song Contest

in Arbeitshügel 04.10.2006 16:39
von Joame Plebis | 3.383 Beiträge | 3363 Punkte
Lieber GerateWohl,

das mit dem Seemannslied war doch nur Spaß, weil Knud das Meer so gerne hat. Ich schriebe sicher eine andere Art von Text, bin zwar schon anpassungsfähig, aber ob es für jüngere Generationen reicht, weiß ich nicht. Tatsächlich müßte ich einmal den Rhythmus hören.

Mit Gruß
Joame

nach oben

#14

Song Contest

in Arbeitshügel 05.10.2006 17:48
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hi Joame,

klar weiß ich, dass das Spaß war. Ich bin ja nicht total verblödet.
Ich schreibe ja nicht für Tokio Hotel. Da meine Kollegen im Büro sich immer darüber beschweren, dass ich beim Telefonieren so schreie, dachte ich eh, ich könnte gut im Altersheim singen.

nach oben

#15

Song Contest

in Arbeitshügel 05.10.2006 18:02
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Ja, GW dann solltest Du vorher die Tonversion hier einstellen

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: HajoHorst
Forum Statistiken
Das Forum hat 8813 Themen und 70731 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Alcedo

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).