http://www.E-LIEratum.de
#1

Bodenlos

in Diverse 18.06.2006 10:37
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Bodenlos

Mein Unglück ist bodenlos
schreist du
und sehnst dich nach dem Ende

In der Firma sitzt du
während deine Angst
den Neonröhren entgegen flackert
und fürchtest,
dass es schon so weit sein könnte.

nach oben

#2

Bodenlos

in Diverse 18.06.2006 10:42
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo sEweil,

wieder ich. Wenn ich langsam lästig werde, sag's ruhig.

Dein "Bodenlos" gefällt mir ganz gut, wieder stellst du Versagensängste dar, während es dieses Mal nicht um das Schreiben geht, sondern um die Angst, im Beruf zu versagen. Mit klaren, nackten Worten, die wie Neonröhren flimmern, auf den Punkt gebracht, wenngleich du eventuell ein wenig tiefer auf die Ursache für die Versagensängste eingehen hättest können. Man weiß, dass dem lyr. Du irgendein Unglück widerfahren ist und sich deshalb um Job und Position in der Gesellschaft sorgt, aber man weiß nicht, was passiert ist bzw. ob überhaupt etwas passiert ist. Es könnte ja auch sein (ein Gedanke, der mir persönlich sehr gut gefällt), dass das lyr. Du eigentlich alles richtig macht und trotzdem - aus einem krankhaften Perfektionismus heraus, der einher geht mit dem Druck unserer Gesellschaft - diese Versagensängste hat bis es selbst glaubt, ständig zu versagen.

Jedenfalls gern gelesen - auch ohne genauere Hintergründe zu kennen.

Grüße

Thomas

nach oben

#3

Bodenlos

in Diverse 18.06.2006 10:55
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Hallo Rod.

Du wirst mir niemals lästig, nein, vielmehr freue ich mich über deine wieselhafte Eigenschaft, so flink zu sein.

Mit der Tiefe dürftest du recht haben. Dahingehend hinkt es natürlich, aber wie man sieht lässt das auch genug Raum. (Das ist jetzt natürlich ein schwaches Argument, aber je stärker vorgetragen, umso besser zieht es )

Du siehst das schon alles richtig so, aber <- und das sollte man als Verfasser immer in peto haben: es gibt da noch eine zweite Ebene.

Es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat.
Danke fürs Lesen und Kommentieren.

Mehr Thomase braucht die Welt!


Lg misch

nach oben

#4

Bodenlos

in Diverse 18.06.2006 11:23
von Roderich (gelöscht)
avatar
Servus Thomas der Erste,

natürlich lässt dein Gedicht viel Raum zum rumspielen und interpretieren, aber ein paar Andeutungen in Richtung Ursachenforschung hätten wahrscheinlich auch nicht geschadet. Aber egal - das ist bloß meine Meinung und ich kann, ehrlich gesagt, auch ohne Ursachen ganz gut leben, da ich mir ja, wie du siehst, meine eigenen dazu dichte.

Viele Grüße

Thomas der Zweite

PS: Ob wir wirklich noch mehr Thomase brauchen? Ein Bekannter hat mir mal gesagt, dass Thomas kein Name, sondern ein Sammelbegriff ist ...

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8861 Themen und 71036 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis, Prolet

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).