http://www.E-LIEratum.de
#1

Und am Anfang war das Wort

in Mythologisches und Religiöses 04.06.2006 09:30
von Peter Graedel (gelöscht)
avatar
Und am Anfang war das Wort!
Somit ist erklärt weshalb in dieser Welt
Chaos herrsche hier und dort,
wenn der Gedanke dem Wort hintangestellt.

Besteht deshalb Gottes Liebe in der Signatur
seines Odems an die unbarmherzige Natur,
deren grausam Egoprinzip zum Existieren
drin besteht anderes Leben zu annihilieren.

Auf dass ein Sapiens, der er klar nicht ist,
bar von Wissen, doch durchtriebener List,
als Krone seiner Schöpfung wüte arg,
bis die Erd Untertan ist – wüst und karg?

Ach, sag doch mal, du lieber Gott,
klerusgekrönter Polyflott,
wie soll man es sich denn nun so drechseln,
dich nicht mit Satanas zu verwechseln?

Wie, was? – nur nicht verzagen:
Sühnesohn Jesus fragen?
Der so viel versprach von deiner Liebe.
Sie am Kreuz empfing – und dazu Hiebe!

Nein, hab Dank mein lieber Polyflott.
Ich brauche keinen solchen Gott,
denn ich misstraue allen Theologen,
die dich zurechtbogen indem sie logen.

Der Glaube kann zwar Zwerge versetzen,
geistige insbesonders.
Doch glauben kann nicht Wissen ersetzen.
Wahrheit liegt wohl woanders.

Bestimmt nicht unter Pfaffenroben und Talaren,
Katakombenmuff verbergend aus tausend Jahren.
Weshalb:

Das theologisch Argument
mir gar nicht auf der Zunge brennt.
Gerne schieb ich es anstatt Zank
gelassen auf die lange Bank.

Im Jenseits wird’s sich erweisen,
was das Diesseits hat verheißen.
Ein Naseweis, der nicht abwarten kann,
rätselt, und hebt dann noch mit drohen an.
Denn:

Ein Jenseitsbild aus ungelenker Hand
vom Homo erregtus wirr erschaffen
gleicht eher der Pinselei des Affen.
Schief hängt es erst noch an der Wand.

nach oben

#2

Und am Anfang war das Wort

in Mythologisches und Religiöses 04.06.2006 10:49
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Peter

Also das gefällt mir auch. Obwohl es etwas lang ist, hat es doch einen beschwingten Rhytmus und mich das eine und andere Mal zum Schmunzeln gebracht.
Eine gute Portion Witz.
Auch Inhaltlich kann ich mich dem Verfassten anchließen.
Das gefällt mir.

LG Gem

nach oben

#3

Und am Anfang war das Wort

in Mythologisches und Religiöses 04.06.2006 15:51
von Peter Graedel (gelöscht)
avatar
Hallo Gem,

Danke! Ich frage mich jedoch ob dies die richtige Kolumne ist. Ist es?

Gruss
Peter

nach oben

#4

Und am Anfang war das Wort

in Mythologisches und Religiöses 04.06.2006 20:46
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Also ich finde, dass es eher witzig ist, aber doch auch kritisch gegenüber der Kirche. Hm...

Entscheide du. Ich verschieb es dann.

LG Gem

nach oben

#5

Und am Anfang war das Wort

in Mythologisches und Religiöses 05.06.2006 00:14
von Peter Graedel (gelöscht)
avatar
Hi Gem,

Also, verschieb es bitte nach Guttduenken. Ich checke dann zuerst den Papierkorb.

Danke

LG
Peter

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ArielVonLenor
Forum Statistiken
Das Forum hat 8836 Themen und 70876 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).