http://www.E-LIEratum.de
#1

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 26.04.2006 18:55
von kein Name angegeben • ( Gast )
Als sie alle gegangen sind, ist auch der Andere verschwunden, der die ganze Zeit noch versucht hat, ihn ins Leben zurückzurufen und von der Güte der Menschen zu überzeugen. Verzweifelt ruft Beckmann nach ihm: "Wir werden jeden Tag ermordet und jeden Tag begehn wir einen Mord. Und du - du sagst, ich soll leben! Wozu? Für wen? Für was? Wohin sollen wir denn auf dieser Welt! Wo bist Du jetzt, Jasager? Jetzt antworte mir! Wo ist denn der alte Mann, der sich Gott nennt? Warum redet er denn nicht!
Gebt doch Antwort!
Warum schweigt ihr denn? Warum?
Gibt denn keiner Antwort?
Gibt keiner Antwort???
Gibt denn keiner, keiner Antwort???"




Stille
Grausame Stille
Nicht ein Windhauch fährt durch mein Haar
Keine Sterne erhellen den Pfad
Stumme Bäume, mehr Schatten ihrer selbst
Am Wegesrand

Am Flussufer
Das gemauerte Flussufer
Schweigend sitzende Gestalt in der Wolkennacht
Alle sind gegangen
...alle...
Niemand ist mir noch geblieben...
Keiner! Keiner gibt mir Antwort!

Und niemand...
Niemand, hörst du?!
... zieht mich fort vom Wasser
Ergreift die blutenden Finger
Empor gestreckt... hinauf, hinauf...
Der Blick - hinab -
Und kühle Wellen

Über mir
Und kalter Stein
Am Ufer

Doch dort, dort oben...
Dort steht doch ...

... keiner.

25.04.2006

nach oben

#2

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 00:14
von kein Name angegeben • ( Gast )
Dieses Gedicht gibt es jetzt auch zum Anhören unter:

http://mitglied.lycos.de/licyni/misc/
und dann bitte auf keiner.mp3 klicken!

Viel Spaß.

Sollte dieser Beitrag wider den Foren-AGB laufen, bitte ich um kommentarlose Löschung des Beitrags.

nach oben

#3

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 08:42
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Narr

Margot hat mir einmal geschrieben, dass der größte Anfänger-Fehler, das zu schnelle Lesen ist. Da hatte sie wohl recht. Auch ist es sehr leise gesprochen. Am Ende konnte ich es überhaupt nicht mehr verstehen.
Den Text solltest du etwas kürzen. Das ständige flehentliche Wiederholen ist mir etwas zu viel gewesen.

LG Gem

nach oben

#4

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 09:16
von kein Name angegeben • ( Gast )
Bei der Aufnahmequalität kann ich mich rausreden: dafür kann ich nichts, ich habe es schon lauter gemacht, als das Original war... habe kein anderes Mik dafür... wenn ich es noch lauter gemacht hätte, wär die Quali schlechter geworden.

Hmm... ja, ich lese allgemein wohl zu schnell ^^* Aber wozu kann ich üben Ich bin da zuversichtlich, dass ich das von mal zu mal besser hinbekommen werde.

Hmm... die Wiederholungen... als ich es gestern ein paar mal (vor)gelesen hatte, ist mir das auch teilweise so erschienen... vielleicht schreib ich bei Gelegenheit (und wenn ich mehr Zeit hab ab Mitte Mai) eine zweite Version davon, kann ja nicht schaden.

Danke dennoch für deine Kritik, dadurch kann man ja nur besser werden

nach oben

#5

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 09:56
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Narr

Ich fand den Text, beim Lesen, nicht wirklich ansprechend, aber beim Hören gefällt er mir ganz gut. Du bringst das überzeugend und mit Leidenschaft an den Mann. Die Bilder, bzw. die Situation des lyr. Ichs, entstehen beim Zuhören im Kopf. Vielleicht ist die Einleitung etwas gar lang geraten.

Gruss
Margot

P.S. Die Lautstärke ist bei mir ok, aber irgendetwas rasselt. Ein Armband? *g Das Atemlose, oder besser gesagt, die Schnelligkeit, passt m.E. zum Text.

nach oben

#6

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 10:56
von kein Name angegeben • ( Gast )
Ganz dumme Frage: was heißt "m.E."?

Wie dir ging es mir auch - es liest sich irgendwie nicht so gut.. aber in meinem Kopf klang es gut *grinst* Naja und da dachte ich, vielleicht stellst du besser ne Audioversion dazu...

Ja, die Einleitung... hmmmmm... das ist ein Zitat aus "Draußen vor der Tür" (Borchert)... daran habe ich eigentlich überhaupt gedacht beim Schreiben und ich fand es a) wichtig und b) passend. Es mag lang sein, doch fehlen dürfte davon / es nicht(s).

Ähm, ja... was da rasselt.. dummer Zufall.. ich war gerade am Aufnehmen, da fing mein Handy an zu vibrieren - Anruf.. also hab ich es, bevor es anfängt zu klingeln (das vibriert nämlich erst nur), gepackt und von mir geworfen, bevor es auf der Aufnahme zu hören ist... dummerweise ist an dem Handy ein Anhänger von Hello Kitty (mit Glöckchen)... tja, diese Aktion ist nun auf Band festgehalten...
Aber nach dem Zirkus gestern, den ich für die Aufnahme veranstaltet hab, hatte ich schlicht keine Lust mehr das noch ein hundertstes Mal aufzunehmen Zumal ich mich da mal nicht versprochen hab und mit meiner Betonung halbwegs zufrieden war...

Danke sehr für die positive Kritik Da macht's doch glatt (wieder) Spaß weiterzumachen *grinst*

nach oben

#7

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 11:09
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
m.E. = meines Erachtens

Ah ja, 100x - kenne ich. Man sollte eigentlich die Flüche, nach Versprechern, drin behalten. Das wirkt dann so autentisch!

nach oben

#8

Keiner, ... keiner ...

in Düsteres und Trübsinniges 27.04.2006 11:15
von kein Name angegeben • ( Gast )
*grins* da gibts genug von mir
Wenn meine Ma plötzlich reinkam und mich zuquatschte... während ich versuchte mich zu konzentrieren und sie auch nach energischem handwedeln net ruhig war *fg*

danke, jetzt bin ich schlauer

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).