http://www.E-LIEratum.de
#1

Klare Sicht

in Natur 12.04.2006 02:48
von Roderich (gelöscht)
avatar
Klare Sicht


Lautlos schwebt am Waldessaum
dicker, träger Nebel, wortgefüllt.
Hände zittern stumm im Traum,
sind zur Gänze von dem Nass umhüllt.

Teile dich und zeige mir
das, was hinter dir verborgen liegt.
Nimm mein Sonnenelixier;
es ist Klarheit, welche dich besiegt.

Und Nebelfelder teilen sich.
Durch die gerad’ noch grauen Blätter bricht
die Sonne. Freudig schreibe ich:

Wir haben wieder klare Sicht!

nach oben

#2

Klare Sicht

in Natur 21.04.2006 23:02
von Alcedo • Mitglied | 2.494 Beiträge | 2351 Punkte

Zitat:

Roderich schrieb am 12.04.2006 02:48 Uhr:
Klare Sicht


Lautlos schwebt am Waldessaum
dicker, träger Nebel, wortgefüllt.
Hände zittern stumm im Traum,
sind zur Gänze von dem Nass umhüllt.

Teile dich und zeige mir
das, was hinter dir verborgen liegt.
Nimm mein Sonnenelixier;
es ist Klarheit, welche dich besiegt.

Und Nebelfelder teilen sich.
Durch die gerad’ noch grauen Blätter bricht
die Sonne. Freudig schreibe ich:

Wir haben wieder klare Sicht!




XxX

XxXxXxX
XxXxXxXxX
XxXxXxX
XxXxXxXxX

XxXxXxX
XxXxXxXxX
XxXxXxX
xxXxXxXxX

xXxXxXxX
xXxXxXxXxX
xXxXxXxX

xXxXxXxX

hallo Thomas

auf mich wirkt es so, als würde das lyr.Ich auf oder in einem Fahrzeug entlang eines im Nebel liegenden Waldrandes fahren/gefahren werden. erst an einem Südhang oder bei anderer geographischen Örtlichkeit, lichtet sich mit einem Mal die Suppe und Verse werden Jambisch.(mit Absicht von einem Anapäst eingeleitet? schön gemacht!)
scheinbar ist es ein öfters gefahrener Weg, denn ich vermag eine gewisse Vorfreude auszumachen, wenn von Klarheit gesprochen wird, die siegen wird.

Das freudige Schreiben kann ich nicht einordnen. wird da tatsächlich auf dem Beifahrersitz geschrieben?
die Wiederholung von "klar", als finales Adjektiv kommt wenig überraschend. vor meinem eigenen Bilderreigen hätt ich lieber "weite Sicht" da stehen gehabt... hoppla, dann passts ja nimmer zum Titel (wußt ich doch ich habs schon irgendwo gelesen gehabt)

das "wortgefüllt" im Nebel deute ich als eine Art Schreibblockade die sich sich dann gemeinsam mit dem Nebel verflüchtigt.
"vom Nass umhüllt" konnt ich wiederum nicht deuten. zuerst hatte ich an Hände auf einem Motorradlenker gedacht, dann an aus-dem-Fenster-gereckte-Hände.

hat mir gefallen
Alcedo



nach oben

#3

Klare Sicht

in Natur 27.04.2006 17:54
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo Alcedo,

vielen Dank für deine ausführliche Interpretation. Ich selbst sehe den Text zwar anders als du, aber das ist ja eine feine Sache, oder?

Anapäst - hm ... hätte den Auftakt eher betont gesprochen, aber du hast schon Recht. Die Stelle geht auch als Anapäst durch und dann habe ich es natürlich voll und ganz absichtlich so gestaltet wegen der Einleitung und so.

Es freut mich jedenfalls, wenn du das Gedicht gerne gelesen hast und danke dir noch einmal für deine wirklich interessante Interpretation.

Grüße

Thomas

nach oben

#4

Klare Sicht

in Natur 27.04.2006 18:21
von Alcedo • Mitglied | 2.494 Beiträge | 2351 Punkte
jedem das seine
das ist das feine!


Zitat:

Die Stelle geht auch als Anapäst durch und dann habe ich es natürlich voll und ganz absichtlich so gestaltet wegen der Einleitung und so.

aber klar doch, dein Bauchhirn hats gerichtet! (gelacht hab ich trotzdem)

gern geschehn, Thomas
Gruß
Walter

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8860 Themen und 71027 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).