http://www.E-LIEratum.de
#1

Computer

in Gesellschaft 15.03.2006 22:32
von Roderich (gelöscht)
avatar
Computer


Es geht
Es geht nicht
Es geht nicht ohne
Es geht nicht ohne Computer
Es geht nicht ohne Computre
Es geht nicht ohne Compurte
Es geht nicht ohne Comprute
Es geht nicht ohne Comrpute
Es geht nicht ohne Cormpute
Es geht nicht ohne Crompute
Es geht nicht ohne
Es geht nicht
Es geht
Es geht nicht

nach oben

#2

Computer

in Gesellschaft 15.03.2006 22:48
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hi Rod.
So-so. Hä? Wie jetzt? Leider verstehe ich nicht allzuviel, so rein inhaltspielerisch. Liegt sicher an mir. Klärst Du mich auf - bitte?
LG
U

nach oben

#3

Computer

in Gesellschaft 16.03.2006 09:02
von barfly (gelöscht)
avatar
moin roderich

was haben wir denn da? ich sehe eine seitenansicht eines bildschirms. darüber steht aber als überschrift: computer
aus dem folgere ich nun, dass der bildschirm nicht ohne den rechner (copmuter) existieren kann, oder zumindest nutzlos ist. da sind aber noch die bewusst eingestreuten fehler im wort "copmputer" - vielleicht kann man es erklären, dass der computer auch mal murks macht, ohne dass wir eine wirkliche erklärung dafür haben (kommt mir zumindest so vor).
als überschrift hätte ich aber etas originelleres schön gefunden. z.b. "das ist ein computer" in anlehnung und umkehrung an magritte. das würde deutlich machen, dass das was im inneren des computers pssiert, wir nicht sehen können, sondern der bildschirm immer nur ein abbild dessen bildet, was gerade passiert und in eine visualisierung übersetzt.

grüße
barfly

nach oben

#4

Computer

in Gesellschaft 16.03.2006 09:40
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hai Rod

Ich weiß nicht...
Was soll man da sagen.
Ich bin immer sehr zurückhaltend bei negativen Kommentaren aber das ist wahrlich ein Schuss in den Ofen gewesen.
Obwohl es stimmt, denn durch den computer sind meine Beiträge immer gespickt mit Rechtschreibfehlern.
Sry, das finde ich nicht sehr gelungen, aber es sollte vermutlich nur ein Experiment sein?

LG Gem

nach oben

#5

Computer

in Gesellschaft 16.03.2006 11:18
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Mich würde interessieren, wie das Gedicht ausgesehen hätte, wenn er einen TFT-Bildschirm sein Eigen genannt hätte ...

Hi Rod,

der Monitor ist hübsch dargestellt. Das Problem ist immer, dass so etwas zumindest bei mir nicht lange nachwirkt, obwohl man sicherlich das wandernde "r" auch in irgendeiner Form interpretieren könnte. Aber dafür gibt mir Dein Text wiederum zu wenig her. Aber so zur (optischen) Auflockerung für Zwischendurch ist es doch ganz gut geeignet .

Don

nach oben

#6

Computer

in Gesellschaft 16.03.2006 17:56
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Hi Rod,

bevor ich die Kommentare las, hatte ich bereits dreimal herzhaft geschmunzelt (was bei mir schon viel ist) und verstehe gar nicht, dass es bei den anderen nicht so gut ankommt. Was mir gefällt: das Schwanken zwischen "es geht" und "es geht nicht" (typisch für die Arbeit am PC, z.B. beim Formatieren: klappt es diesmal oder nicht?), aber auch die Grundsatzfrage (nach Abstürzen z.B. : sollte ich nicht ganz auf den Computer verzichten?).

Am Ende geht es nicht ohne Computer - das mag banal klingen, wie auch die vielen kleinen Fehler, die am PC passieren, unscheinbar sein mögen - aber dieser kleine Kasten bestimmt unser Denken und Schreiben wahrscheinlich viel mehr als wir ahnen.

Banal, aber unheimlich - so versteh ich diesen kleinen wandernden Rechtschreibfehler - wer weiß, welches kleines Fehlerchen in unserem Hirnprogramm schon dabei ist, uns unmerklich umzuschreiben?

Visuelle Poesie ist nicht gerade der neuste Schrei. Aber bei diesem Gedicht überzeugt sie mich als Einheit von Form und Inhalt.

Best: Ulli

nach oben

#7

Computer

in Gesellschaft 17.03.2006 15:59
von Roderich (gelöscht)
avatar
Holla - da überschlagen sich ja die Kommentare! Danke fürs fleißige Posten!

Erst einmal einen wunderschönen guten Morgen!

@ KB: Siehe bitte Ullis Interpretation.

@ barfly: Interessanter Ansatz. Du hast hier durchaus Aspekte herausgelesen, an die ich selbst noch gar nicht gedacht habe. Gefällt mir! Ich danke dir fürs Aufzeigen dieser Aspekte.

Was die Überschrift betrifft, so neige ich prinzipiell eher zu minimalistischen Varianten. Meine "Taufen" sind meistens kurz und schmerzlos und oft bleibe ich bei meinem Arbeitstitel, weil ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe. Ich sehe es schon kommen: Irgendwann werden mir die Wörter für die Titel ausgehen, aber dann muss ich mir eh was überlegen.

@ Gem: Sag doch gleich, dass du mit der Höhe meiner monatlichen Überweisungen nicht mehr zufrieden bist ... Aber wir können da verhandeln, ein bisschen Spielraum habe ich noch ...

Im Ernst: Das Ganze ist ein Experiment. Ob nun gelungen oder nicht, liegt wohl im Auge des Betrachters, wie man hier an den Kommentaren sieht. Die einen können was damit anfangen, die anderen nicht. Ich kann leider nicht jeden befriedigen ...

Schade, dass du diesmal nichts damit anfangen konntest, aber vielleicht habe ich beim nächsten Mal mehr Glück. Ich kann dir aber versichern, dass ich von derartigen Experimenten für die nächste Zeit ohnehin Abstand nehme - eines pro Jahr ist völlig ausreichend.

@ DC: Ein Gedicht für einen TFT-Schirm kann ich dir gleich nach schicken:

Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
Es geht
nicht



Immerhin konnte ich dich optisch auflockern - das ist ja auch schon was.

@ Ulli: Dreimal herzhaft geschmunzelt? Super - ich hätte mich auch schon über einmal sehr gefreut! Danke dir!

Sehr gefreut hat mich auch deine Interpretation, da meine Intention anscheinend bei dir zu 100% rüber gekommen ist. Auch der kleine wandernde Fehler ist durchaus beabsichtigt - ein Fehler mit System. Unheimlich? Wahrscheinlich schon. Denk mal an die Sicherheitslücken im Windows.

Ich weiß, dass visuelle Poesie nicht gerade modern ist. Aber ich hinke der Mode sowieso immer mindestens 10 Jahre hinterher - also why not?

Viele Grüße euch allen

Thomas

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 2 versteckte und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67231 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).