http://www.E-LIEratum.de
#1

Manchmal denk ich noch an ihn

in Liebe und Leidenschaft 15.03.2006 14:56
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
Manchmal denk ich noch an ihn

Wir bauten ihn in die Ekstase,
den Kugelmann aus Eis und Schnee.
Mit Kohlenaugen, Hut und Möhrennase,
die Hauptfigur der Epopée.

Ich hab noch diesen alten Besen,
der fest an seiner Seite stand.
Und so, als wär’ es gestern erst gewesen,
spür ich noch wie er uns verband.

Ein Schiffchen schwimmt durch Entengrütze,
aus deinem Brief, der mich verwies.
Und auch ein kleines Kind platscht in der Pfütze,
die unser Freund noch hinterließ.

So lang schon seid ihr zwei verschwunden,
ja, du vielleicht schon lange tot.
Nur jenen Mann, den einst so kugelrunden,
seh’ ich noch heut’ - im Abendrot.


Anmerkung: inspiriert durch ein sehr berühmtes Gedicht.
Vielleicht kommt jemand drauf.

lg,Fabian


nach oben

#2

Manchmal denk ich noch an ihn

in Liebe und Leidenschaft 17.03.2006 07:24
von Olaf Piecho (gelöscht)
avatar
Hallo Fabian,

huh, mit deiner Anmkerkung machst du das Antworten richtig schwer.

Manchmal denke ich, so hoch ich die Kunst metrischer Gedichte auch schätze, was könnte das nicht auch für ein klasse Prosatext werden.

Dennoch meine Anerkennung für dieses Gedicht.

Grüße von Olaf

nach oben

#3

Manchmal denk ich noch an ihn

in Liebe und Leidenschaft 17.03.2006 08:16
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
Vielen Dank. Das ist ja in doppelter Hinsicht ein netter Kommentar.

Der Hinweis auf das "schwer zu beantworten" ist eine gute Ausrede (für mich) für die wenigen Kommentare.

Aber Spaß beiseite, ich freue mich sehr, dass du etwas dazu schreibst.

Stimmt, das wäre auch ein guter Stoff für einen Prosa-Text.

Das Gedicht, dass mich inspiriert hat, dieses zu schreiben, ist von Berthold Brecht: "Erinnerungen an die Maria A."

Darf es ja leider nicht hier posten, weil er erst 1956 gestorben ist.
Hole das dann in genau 20 Jahren nach!

Ich fand den Gedanken so interessant, dass man ein Gedicht über eine verflossene Liebe schreibt, in dem es eigentlich gar nicht um sie sondern um etwas völlig anderes geht, was einem viel stärker in Erinnerung geblieben ist. Ja, was im Grunde der eigentliche Grund ist, warum man sich überhaupt daran erinnert.
Dadurch wird es quasi zum Anti-Liebesgedicht bzw. es macht sich eigentlich über diese eine Liebe lustig.

Danke dir, Olaf.

lg,Fabian

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67202 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).