http://www.E-LIEratum.de
#1

Go with the flow

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 06.02.2006 19:09
von Roderich (gelöscht)
avatar
Go with the flow


„Weißt du – du schreibst Geschichten, Bücher. Die werden dann sogar veröffentlicht. So richtig mit Autorenhonorar. Dann glaubst du irgendwann, dass du gut bist. Dass du gute Geschichten erzählen kannst. Glaubst, dass du mindestens genau so gut bist wie die anderen da draußen, die Bücher veröffentlichen. Wie ein Kafka vielleicht. Obwohl der schon tot ist. Aber du fühlst dich wie Kafka. Mysteriös. Labst dich an Bedeutungsebenen. Du willst interpretiert werden. Doch deine Texte haben nicht genug Substanz. Du versuchst dir Bedeutungsebenen einzureden. Das hast du so gemeint und das so. Das Problem dabei ist: Beim Schreiben hast du nicht daran gedacht. Da hast du einfach nur geschrieben. Und im Nachhinein für dich selbst was hinein interpretiert, was beim Schreiben gar nicht da war.“
„Und was heißt das dann? Dass ich nie so gut geworden bin, wie ich dachte?“
„Dass du nur daran gedacht hast, besser zu werden, ohne es tatsächlich in Angriff zu nehmen.“
Der Alte zog an seiner Zigarette, blies den blauen Dunst sinnierend in den nächtlichen Himmel. Dann blickte er mir wieder in die Augen. „Tja, Kleiner, wolltest ein Bukowski werden? Gegen all die Scheiße anschreiben? Deinen ganzen Mist in schöne Worte kleiden, damit Eindruck schinden?“
Ich schüttelte den Kopf. „Bukowski habe ich nie gelesen.“
„Egal. Dann halt Kafka. Wie ich schon sagte. Es ist meistens Kafka.“
„Und, soll ich das Schreiben lassen oder was?“
Er lachte auf. „Nein, du sollst damit anfangen!“
Er drückte seine Zigarette am kalten Asphalt aus.
„Oder such dir einfach einen Job.“
Mit diesen Worten ging er und ließ mich allein auf der alten Steinbrücke zurück. Ich sah ihn erst zwanzig Jahre später wieder, in einem Buchladen. Neben Bukowski.

Und ich?

Verdammt, ich habe eine liebevolle Frau, drei Kinder, einen sicheren Job. Schreiben ist was für Realitätsfremde, wie der Alte einer ist. Ich habe eine Familie zu versorgen. Mir geht es gut, habe viele Freunde, führe ein beneidenswertes Leben.

Doch manchmal sehe ich den Alten in der Nacht an meinem Bett stehen. Er beugt sich über mich, nimmt sich die obligatorische Zigarette aus dem Mund und haucht mir ins Ohr: „Schisser!“




nach oben

#2

Go with the flow

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 06.02.2006 20:10
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Hallo Roderich,

ein interessantes Fragment... wenn man etwas halbherzig tut dann kann man auch wenig Menschen begeistern... oder wenn man angst hat, es richtig anzupacken. aber wovor angst haben? man kann nur lernen und weiter machen, immer weiter um das glück zu finden.


nach oben

#3

Go with the flow

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 06.02.2006 20:55
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Rod

Ja, das ist eine Geschichte von Bukowski. Und sie ähnelt sehr einer Passage aus "der Mann mit der Ledertasche". Ich meine die Passage, in der er einem Arbeitskollegen rät, seinen Job "hinzuschmeisen" um zu schreiben. Worauf dieser erwiedert, dass er einen Job und die Sicherheit braucht. Es gibt auch eine zweite Geschichte von Buk, in der er in die Rolle eines Verlegers schlüpft und "den Krempel" dann auf den Rücksitz seines Autos wirft und den Schriftsteller in seiner dreckigen Bude zurücklässt (mit seinem Söckelschuh, den er sich manchmal in den Hintern steckt).
Es ist irgendwie ein Remix.

LG Gem

nach oben

#4

Go with the flow

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 06.02.2006 21:56
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo ihr zwei,

erst einmal vielen Dank für eure Rückmeldungen.

@ Nonverbal: Wahre Worte, die du sprichst. Ich sehe das ähnlich. Lieber weiter versuchen als den Kopf in den Sand zu stecken und aufzugeben. Leider sieht das mein Protagonist etwas anders.

@ Gem: Wenn ich mich mal selbst kurz zitieren darf: „Bukowski habe ich nie gelesen.“ Keine einzige Zeile. Sehr erstaunlich, dass ich hier scheinbar eine Art Remix von Buk zusammengebracht habe. Ist der Mann nun so leicht durchschaubar oder habe ich am Ende spirituelle Fähigkeiten, von denen ich nichts geahnt habe? Mysteriös, mysteriös ... Jedenfalls vielen Dank für das Gedankenfutter.

Grüße

Thomas

nach oben

#5

Go with the flow

in Kurzgeschichten, Erzählungen, Novellen und Dramen. 06.02.2006 23:08
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Dann ist das allerdings erstaunlich. Denn die Geschichte ist der Bukowskis tatsächlich sehr ähnlich.
Bei Bukowski war das so: Man las seine Sachen und dachte sich, dass man das auch können würde. So ähnlich wie das Gitarrenspiel von Kurt Kobain, bei dem manche sich auch dachten: Was, das ist schon Gitarre spielen? Das kann ich auch!

Ich habe übrigens alles was man in Österreich von Buk bekommt gelesen.

LG Gem

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8978 Themen und 67267 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).