http://www.E-LIEratum.de
#1

Schweigen wir - Ein Liedtext

in Zwischenwelten 29.01.2006 22:48
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte

Schweigen wir

Du gibst mir zu verstehn
dass es dich nicht mehr schert,
wer mit mir verkehrt.
Dein Gesicht zieht sich zu.
Keine Sorge. Ich
lass dich gleich in ruh.

Doch bevor du schreist
wollte ich, dass du noch weißt,
dass ich dich versteh,
und wenn du manchmal ausflippst, ist O.K.

Ich räum durchaus ein,
mein gebrochnes Bein
musste echt nicht sein.
Doch ich reg mich nicht auf.
Drum bitt' ich dich sehr,
tu es auch nicht mehr.

Lass uns friedlich sein
und hör' bitte auf zu schrein
Ich kann dich gut hörn.
Du musst nicht erst mein Trommelfell zerstörn.

Lass uns nicht reden heut,
weil das nur Salz in Wunden streut.
Schweigen wir uns an
bis Sonnenuntergang,
dann dauert's nicht mehr lang,
und du küsst mich.
Lass uns spazieren gehn
und die Welt da draußen sehn.
Dann schauen wir uns an
vor dem Sonnenuntergang,
ja dann dauert's nicht mehr lang,
und du küsst mich.

War nur 'ne Idee.
Du, die Tritte tun jetzt
langsam wirklich weh.
Schick mich doch nicht fort
Ich will bei dir sein.
Sieh das endlich ein.

Was hab ich getan?
Warum fauchst du mich so an?
Hör, ich weiß was, was man
heute noch gemeinsam machen kann.

Lass uns nicht reden heut,
weil man's ja eh danach bereut.
Schweigen wir uns an
bis Sonnenuntergang,
dann dauert's nicht mehr lang,
und du küsst mich.
Lass uns spazieren gehn
und 'paar Runden drehn.
Dann schauen wir uns an
vor dem Sonnenuntergang,
ja dann dauert's nicht mehr lang,
und du küsst mich.


zuletzt bearbeitet 06.10.2009 20:23 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67237 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).