http://www.E-LIEratum.de
#1

Gelänge es mir, dir ins Auge zu fließen

in Mythologisches und Religiöses 29.01.2006 14:51
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte


Gelänge es mir, dir ins Auge zu fließen,
ohne Raster und Rahmen des stellenden Blicks,
träfe ich dich suchender, lösender an,
treuer der Leere, die dich ringsum erfüllt?

nach oben

#2

Gelänge es mir, dir ins Auge zu fließen

in Mythologisches und Religiöses 01.03.2006 06:18
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo Ulli,

da hätten wir ja fast etwas übersehen ...

Nicht schlecht, nicht schlecht - in vier Zeilen bzw. 28 Wörtern eigentlich alles gesagt, was es zu sagen gibt. Die Frage, die du in den Raum stellst, spricht sehr an, regt zum nachdenken an. Schöne Formulierungen, feine Sprache - was will man mehr (außer vielleicht noch ein paar Zeilen um weiterhin in deiner herrlichen Sprache schwelgen zu können)? Jedenfalls ein rundes Ding, das meiner Ansicht nach zu Unrecht bisher unbeachtet blieb.

Grüße

Thomas

nach oben

#3

Gelänge es mir, dir ins Auge zu fließen

in Mythologisches und Religiöses 01.03.2006 10:04
von Ulli Nois | 554 Beiträge | 554 Punkte
Danke Thomas, ich habe die Verse selbst fast vergessen, und obwohl ich Situation und Stimmung gut erinnern kann, muss auch ich mich in das Gesagte erst wieder hineinfinden. Ziemlich hermetisch, das Ding, und nicht gerade ein eye-catcher. Ich versteh jeden, der sich damit nicht weiter beschäftigen will. Wie kann man nichtdualistische Wahrnehmungen in eine (dualistisch geprägte) Sprache bringen? Ich empfinde da immer ein Scheitern: das Einfache klingt schnell hochgestochen oder gewollt. Um so mehr freue ich mich über deine Anteilnahme.

Beste Grüße, Ulli

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 44 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8978 Themen und 67267 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).