http://www.E-LIEratum.de
#1

Kristallnackt

in Liebe und Leidenschaft 10.01.2006 13:18
von kein Name angegeben • ( Gast )
K r i s t a l l n a c k t

Diamanten sind Vaganten.
Ungeschliffen liegen sich brach der Höhle.
Ich sauge ihr Blut in meine Kehle.
Bedeckt werden sie von trübem Darüber.
Entwende ihnen ihren Unschliff.
Wie sie leuchten plötzlich.
Ganz unvagantisch.
Strecken sie nun ihr Wasser über mich.
Läuft dies hinab.
Sich mit meinem Blut einend.
Fließt in mein Gehölz.
Warm.
Pulsiert es.
Trage ich ihn diesmal.
Den Diamanten.
Den Vaganten.
In meine Höhle.
Hinaus aus meiner Kehle.
Vaganten.
Geschliffene Diamanten.

nach oben

#2

Kristallnackt

in Liebe und Leidenschaft 10.01.2006 16:52
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Xyayde,

endlich haben wir auch einen Vampir im Tümpel. Das hab ich mir so gewünscht. Willkommen.
Blutende Diamanten. Also was genau da vor sich geht, erschließt sich mir nicht so, wobei es mich brennend interessiert.
Ich störe mich nur an dem Titel, der bei mir eine doch sicherlich gewollte Assoziation mit der Reichskristallnacht hervorruft. Einen inhaltlichen Bezug kann ich allerdings bei aller Verklausolierung in Deinen Zeilen nicht finden, wodurch mir ds ganze etwas unangenehm aufstößt. Ich würde den Titel ändern.
Ich sehe bei dem ganzen so einen sexuellen Unterton, den ich aber nicht so recht orten kann.
Beim Lesen Deines Gedichtes habe ich das Gefühl, ich sitze vor einem dieser Tintenflecke in den man etwas hineinassoziiert und der Psychologe sitzt daneben und macht sich notizen. Mir ist das zu wenig greifbar. Ich bin zu doof dafür.
Und für ein rein ästhetisches Wortgemälde haut mir, wie gesagt, der Titel zu sehr rein.

Soviel von mir hierzu.

Schöne Grüße,
GerateWohl

nach oben

#3

Kristallnackt

in Liebe und Leidenschaft 10.01.2006 17:41
von kein Name angegeben • ( Gast )
Liebster GerateWohl,

was sind Diamanten? Kristalle? Irgendwelche Ionengitter, täte ein blitzgescheiter Chemiker beginnen zu faseln. Auf jeden Fall Kristalle. Die, wie ich finde, ungeschliffen eine ganz andere Eigenart haben. Jeder will Diamanten. Also geschliffene Kristalle. Kaum einer nimmt die "Naturvariante".
Wie ist das bei euch Männern mit den Frauen? Wollt ihr die geschliffenen, oder die natürlichen?
Kristallnackt, nein, bewahre, hat nichts mit dem Geschichtsereignis zu tun. Schade, dass manche Komposita schon als epochenzugehöriges Eigenwort verkommen sind. Denn "kristallnackt" ist er...der vom lyrischen Ich angebetete Mann... ungeschliffen, ganz natürlich, und so genau richtig. Eben das, was das Ich nicht sagt.
Hey, und zu doof...nein... . Die assoziierte Psychologensitzung ist doch eine ganz interessante Sache.
Übrigens, von blutenden Diamanten ist keine Rede. Nur, dass ihr Blut aufgesaugt wird. Mal ein kleines Denkkettchen: Diamant- Geliebter- Blut- ist gleich Lebenselixier, Kraft, Körperflüssigkeit - Liebe ist gleich Suche nach Kraft, ist Lebenselixier - Liebe in Körperlicher Dimension bedeutet? - usw usf
Sexueller Unterton? Erotisch vielleicht. Aber sind wir hier nicht unter "Liebe und Leidenschaft"?

Danke für deine Worte.
Liebe Grüße
Xyayde

nach oben

#4

Kristallnackt

in Liebe und Leidenschaft 10.01.2006 21:46
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Hmm...

Hallo Xyayde,

Ein willkommen auch von mir hier im Tümpel ;o)

ich habe mir schon mehrmals deine Zeilen durchgelesen und kratze mich immernoch verwirrt am Kopf.
Was hat das Blut mit Kristallen zu tun? und woher kommt das blut? du hast geschrieben das das lyr. Ich Blut aus den Kristallen saugt, danach plötzlich erstrahlt der ungeschliffene kristall im glanze. Ich verstehe auch nicht von welcher Höhle hier die ganze zeit gesprochen wird.

ich muss GerateWohl aber wiedersprechen, mir gefällt der Titel, obgleich ich nicht sagen kann ob es für den Inhalt passend ist, aber das Wort gefällt mir. kristallnackt, hat was sowas eisiges...

Hmmm.. mehr will mein armes Hirn erstmal nicht hergeben!

Liebe Grüße
Franzi


nach oben

#5

Kristallnackt

in Liebe und Leidenschaft 15.01.2006 19:31
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Nonverbal,

mal eine methodische Frage: Soll man hier seine Werke mit Interpretation hineinstellen? Eben, dass Blut und Kristalle im irdisch-realen Sinne nichts miteinander zu tun hat, ist doch gerade das, was Literatur ausmacht. Metaphern sind die Aliens des Literarischen. Wäre doch schade, wenn man gleich drauf käme, oder?
Danke für dein Titellob. Endlich mal jemand, der zumindest den Titel schonmal richtig gedeutet hat . Und alles andere, was man vielleicht nicht zu verstehen glaubt...naja, vielleicht ist ja gerade das die Intention... .

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 20 Gäste sind Online:
Joame Plebis

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67204 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).