http://www.E-LIEratum.de
#1

Not guilty

in Diverse 01.12.2005 23:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
Not guilty
(Erster Verhandlungstag)

„Zu lasten wird gelegt...“


Im blütenweißen Samtgewand
für einen Tag Prinzessin sein.
Blau, laszives spitzen Band
am linken langen Bein.

Langes Haar hübsch hochgesteckt
mit Perlen schlicht verziert.
Samtige Haut nur weich bedeckt
tausend Gedanken umsortiert.

Sinnliche Lippen sagten „Ja, ich will!“
der Verstand schrie lauthals „Nein!“.
Kosten für dies Zeremoniell,
„Von diesem Tag an nur noch dein.“


Not guilty
(Zweiter Verhandlungstag)


Hoffnungsvolle wahre Liebe
teilen bis der Tod Sie scheidet.
Liebreizender Körper im Negligé
empfing trostlose Hiebe.


Ekstasen, Lügen und Betrug
wurden dein Lebenselixier.
War es nicht irgendwann genug
sowohl für Mensch als selbst für Tier.


„Leck mich, du dreckiges Schwein“
verdorben hast du mich.
Das könnte ich dir noch verzeihn
nur nicht mein unschuldiges Ich.


Not guilty
(dritter Verhandlungstag)


Frisch sonniger Morgen
Morpheus Liebe tat so gut.
Harte Tritte in den Rücken
„Steh auf, was pennst du, ich habe Wut!“


Schmerzgewöhnte schwache Frau
nahm die Schläge gar nicht wahr.
Was macht schon so ein kleiner Hau
Plötzlich war diese Eisenstange da.

Ein unschuldiges lächeln
flog über ihr Gesicht.
Ihr gnadenloses rächen
vollzog das Selbstgericht.


Schlußplädoyer


Unbarmherzigem dasein gefristet
bloßgestellt bis auf die Knochen.
Zehn Jahre an Liebe geglaubt
eigene Wünsche stets gebrochen


Verzweiflung trieb den Selbstmord
die Tat ergab sich im Affekt.
Ein mildes Urteil bittet das Schlußwort
Hochachtungsvoll an das Hohe Gericht.


„Das Gericht zeiht sich zur Beratung zurück und wird morgen das Urteil verkünden!“


„Das Gericht erläßt folgenden Beschluß...“


Das Urteil im Namen des Volkes gefällt
so steht es im Gesetz geschrieben.
Die Gerechtigkeit sich vorbehält
10 Jahre Haft sollten genügen.

A.C.

nach oben

#2

Not guilty

in Diverse 06.12.2005 14:32
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo Ane

Nur kurz...(wegmusss)

Ich habe mich bis jetzt immer gesträubt dein Gedicht zu lesen, da ich ein Kurzgedichteleser bin. Aber das war falsch von mir. Es wurde mir nicht langweilig und ich war bis zum Ende hin gespannt wie es weiter geht. Ich vermute, dass jemand der viel Wert auf Metrik legt, den einen oder anderen Fehler bemerkt, aber ich finde gerade der lockere Umgang mit den Reimen macht dein Gedicht interessant.

LG Gem<---flitz

nach oben

#3

Not guilty

in Diverse 06.12.2005 21:25
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
hallo ane,

ich bin wie loki eigentlich auch ein kurzgedichtleser, und habe schon leise gestöhnt als ich dein gedicht gesehen habe

dennoch finde ich es interessant, schade das du das "gericht" nicht mit eingebaut hast in deine strophen, sie stehen als einzelne zeilen da. ich vermute das hast du so gewollt, für mich klang das aber eher abgehackt, nicht lyrisch, sondern wie in den richter sendungen im fernsehn, weist du?

vielleicht hättest dus ja so mit einbaun können: bsp:

Zu lasten wurde ihr gelegt
das ende einer langen liebe
doch hat man hier die tat verdreht
usw. usw.
mir will jetzt auch nichts richtiges einfallen, aber ich denke du weist was ich meine. den ersten teil deines gedichts ( erster verhandlungstag) finde ich wirklich toll, sanft und romnatisch geschrieben, dann wirkt das sprache für mich immer mehr kratziger... irgendwie schwer zu beschreiben.
den schluss hätte ich mir dramatischer gewünscht...
ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen..

LG Franzi

nach oben

#4

Not guilty

in Diverse 06.12.2005 23:15
von kein Name angegeben • ( Gast )
„Merci beaucoup“ euch beiden!

Über dein Kommentar freue ich mich ganz besonders, Gemini. Schön das du dir die Mühe gemacht hast und zu antworten. Metrisch gesehen ist es mit Sicherheit eine einzige Katastrophe, aber wäre es dies nicht so wär es auch nicht mein Gedicht!
Habe mich auch schon ziemlich viel durch deine Gedichte gekämpft. Was mir besonders gefällt ist das du deine Art hast...das macht für mich einen Künstler aus. Fällt mir schwer zu erklären: Du schreibst irgendwie oft sehr hart, doch wenn man genau liest, dann eröffnest du dich sehr deutlich und ungeniert. Kein Wellenreiter! Deine Gedichte klingen für viele evtl. „unbarmherzig“...nein, sie sind, in meinen Augen allertiefste Gedanken und diese ungeniert „ausgesprochen“!
Mir ist aufgefallen das sich deine Gedichte oft nicht reimen, mehr wirken sie wie ein Gedankenfluss in poetischer Form ausgedrückt. Sind sie metrisch in Ordnung (fragt der Laie) in Ordnung? ...Wie dem auch sei,
ich mag „Querdenker“. Ein ganz liebes danke, von mir, an dich!

Nun zu dir Franzi!

Dein Vorschlag ist lieb gemeint und auch bei dir möchte ich mich für dein Feedback bedanken. Wie du schon bei meiner „Dankesrede“ an Gemini lesen kannst, ist erklären nicht meine Stärke. Ich habe aber wohl verstanden was du meinst.


Zitat:

ich vermute das hast du so gewollt, für mich klang das aber eher abgehackt, nicht lyrisch, sondern wie in den richter sendungen im fernsehn, weist du?



Tja, es war so gewollt. Die Lyrik mit Nüchternheit der Realität zu unterlegen oder überschreiben. Abgesehen davon, war das ein fluxe Idee von mir...ein Versuch mit Worten zu malen. Dieses ganze geschehen könnte man nicht in einem Gedicht unterbringen (mir würde es zumindest nicht gelingen). Rein juristisch betrachtet, wäre es nicht real, einen „Mord im Affekt“ über Tage zu verhandeln, ich fand drei schon zu hoch angesetzt. Sehr vieles gäbe es noch was man in der Anklage, Verteidigung/Vehandlung um im Schlußplädoyer hätte erwähnen können. Nur irgendwann muss mal gut sein. Das dir die Schlußpointe nicht dramatisch genug ist, ist einerseits schade, aber andererseits...warst du schon mal, auch, nur einen Tag in Haft? Denke das liegt im Auge des Betrachters wie es empfunden wird.
Kleiner Tipp: Der Schluß sollte kurz und „schmerzlos“ sein. Warum?...

Danke und herzlich (warum gibts hier kein "Bussismilie???)

A.C.
















nach oben

#5

Not guilty

in Diverse 07.12.2005 00:19
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Also sowas

Du beschämst mich. Es geht hier doch um dein Gedicht.
Nein, bei mir ist nichts metrisch und ich kümmere mich auch kaum darum. Momentan experimentiere ich ein wenig mit frei verstreuten Reimen, aber sonst ist mir das oft zu vorhersagbar und langweilig. Da braucht man, denke ich, schon sehr viel Übung um etwas brauchbares zu produzieren. Aber es ist schon auch interessant was es da so alles zu berücksichtegen gibt, wenn man ein gereimtes Gedicht zustande bringen will. Ich hab im Netz etwas darüber nachgelesen und gleich das Handtuch geworfen.
Schön, wenn du dich gefreut hast.

LG Gem

nach oben

#6

Not guilty

in Diverse 08.12.2005 11:08
von kein Name angegeben • ( Gast )
Tagchen Gemini,

brauchst gar nicht beschämt zu sein,
kam aus meinem Herzen, Rein!

Kritik und Metrik kann man lernen,
Menschlickeit leider nur verlernen.

Drum schreib ich mein Gedicht geschwind,
mein Wesen ist und bleibt ein Kind.

Liebe Grüße

Ann Cathrin

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67231 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).