http://www.E-LIEratum.de
#1

Wintertraum

in Natur 29.11.2005 15:04
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Wintertraum

Der Himmel fahl, gespickt mit grauer Watte,
die weissen Sterne schweben leicht hinab.
Bestäuben sanft die grüne Rasenmatte,
das Leichentuch wächst über faulem Grab.

In Tannen eingebettet ruht der See,
er träumt von sonnigen Gestaden,
und weisse Mützen malt der Schnee,
manch grüne Krone ist beladen.

Die Welt steht still in diesen Ruhezeiten,
in Wolkenlöchern blinkt es winterfern.
Zu Glockenklang die Kufen über weisses gleiten,
und fern strahlt unser Abendstern.

nach oben

#2

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 12:34
von Loki (gelöscht)
avatar
ein schönes gedicht. besonders gut gefällt mir die Zeile:
"in Wolkenlöchern blinkt es winterfern." - hat was zauberhaftes

grüße, Loki

nach oben

#3

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 13:02
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Knud,

eigentlich ganz schön. Ist mir dann aber doch zu ähnlich Margots Wintermorgen von vor andertalb Wochen, um mich zu verzauber.
Aber als Stilübung o.k.

Schöne Grüße,
GerateWohl

nach oben

#4

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 15:26
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte

Hi Ihr Beiden,
ja das ist eine Stilübung, zu der mir Marg geraten hatte, damit ich etwas lockerer werde. Aber neben den Matten, von Marg, auch eigene Ansätze, die Wolkenlöcher z.B. Danke für Euer Kommentieren.
Gruss
Knud

nach oben

#5

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 16:17
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Knud,

weitere Parallelen: das Bestäuben derselbigen Matten, und aus dem Bach zu Beginn der zweiten Strophe ist hier ein See geworden.
Übrigens ist mir noch aufgefallen, dass der Himmel in der ersten Strophe noch fahl ist und in der letzten leuchtet der Abendstern herunter. Das passt für mein Gefühl leider nicht so zusammen.
Wenn in Strophe 1 Vers 3 übrigens die weißen Sterne, diesmal Schneeflocken (nicht so schön Sterne zweimal mit jeweils unterschiedlichem Sinn zu verwenden) den Rasen bestäuben, kommt am Ende von Vers 2 ein Komma, und Vers 3 fängt klein an. Sonst frag ich mich, wer oder was bestäubt da?

Die letzte Strophe gefällt mir, abgesehen von den Unstimmigkeiten mit dem Vortext wirklich am besten.

Lieben Gruß,
GerateWohl

nach oben

#6

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 17:21
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte

Na Geratewohl das Bestäuben von Matten, im Zusammenhang mit Schnee ist ja wohl auch kein Novum und da die Wolken Löcher haben sieht man auch Sterne
Im Übrigen zum Thema Matten hier habe ich in "Jungfrauenträume" auch schon dieses Wort benutzt Ansonsten Winterkitsch :PMan sollte das nicht so ernst nehmen, wie gesagt mir kam es auf einen harmonischen Klang, in Zusannenhang mit Formulierungen an die mir gefallen und da ich ein grosser Fan von Marg und Vel bin habe ich einfach auch geklaut, das ist ja nur eine Übung.

nach oben

#7

Wintertraum

in Natur 02.12.2005 17:44
von Velazquez | 315 Beiträge | 315 Punkte
*g...Ja, Knud. Marge und ich überlegen schon, demnächst einen Fanartikel-Versand ins Leben zu rufen...als Dauerbesteller bekämst du die Don Carvalho-Actionpuppe und ein Heimwerkerset von Willie im Set schon mal gratis dazu...

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8967 Themen und 67224 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).