#1

Schweigen

in Düsteres und Trübsinniges 23.11.2005 13:55
von Motte (gelöscht)
avatar

Für mich ist es Schweigen
ohne Maßgebundenheit,
ohne Ende und ohne an
ein Ende kommen zu wollen.

Schweigen.

Nicht Verschluss von Worten,
nicht auferlegt,
aus Tiefen steigend,
völlig selbstberuhigt.

Schweigen.

Wie ein Ton, der überall ist
in weitendem Raum,
ein stehender Klang,
gleichmäßig nachzuhören.

Dein Schweigen.

Geronnene Gedanken
aus Formen gelöst
zu Substanzen zurück.

Zerflossenes Wesen,
dort weiter wesenhaft
ohne Kruste und Knoten.

In reglose Dauer gebettet
- allerfüllt - auch mich
dein Schweigen mein Reden
und Denken und Wesen,
kraftvoll lebendig dein Tod.


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61618 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).