http://www.E-LIEratum.de
#1

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 12.11.2005 17:22
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Die Muse

Er hat sie beschrieben in vielerlei Worten,
vermied allerdings, ihren Namen zu setzen,
zum einen aus Furcht, sich daran zu verletzen,
zum anderen sollten sie irgendwann gelten,
die Verse allein, auch in anderen Welten,
für andere Menschen, an anderen Orten.

Zwar wurde ihr Herz leider niemals ganz sein,
doch füllte er so eine Menge Papier
mit Liedern, Gedanken, Geschichten zu ihr,
und ließ schwarzen Tränenfluss über die Seiten
wie bitter verbrutzeltes Butterfett gleiten,
buk so seinen Blätterteig für sich allein.

Nach Jahren, als alles in Wort gefasst war,
was seine Gefühle für sie in ihm trieb,
was einzig ihm lange war teuer und lieb,
da band er es sauber als Büchlein zusammen,
schrieb vorn ihren Namen drauf lesbar und klar,
danach übergab er es schweigend den Flammen.

nach oben

#2

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 12.11.2005 18:14
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi GW

Das Thema gefällt mir und die „Pointe“ am Schluss vermag zu überraschen, aber die Ausarbeitung ist – mit Verlaub – schwach. Zwar ist das Reimschema abbcca interessant, aber die Metrik! Als würde man über Schotter fahren!

Darf ich mal an deiner 2. Str. etwas basteln? Ok, du schweigst – das nehme ich als Zustimmung. (*g)

Sie nicht zu nennen schien im zwar feig.
xXxXxXxXx (ihm und die Elision feig ist nicht nötig)
Doch füllte er eine Menge Papier
xXxXXxXxxX
mit Gedanken und Geschichten zu ihr,
xxXxxxXxxX
ließ seine Tränen über die Seiten
xXxXxXxxXx
wie schwarze Tinte gleiten,
xXxXxXx
bug sie in seinen Blätterteig.
xXxXxXxX (buk wahrscheinlich, oder? .... Blätterteig? *g)


Sie nicht zu benennen erschien ihm zwar feige, 12
doch füllte er trotzdem Papier um Papier 11
mit seinen Gedanken und Träumen zu ihr. 11
Liess Tränen über die Seiten, 8
wie grauschwarze Tinte gleiten 8
und leerte sein Herz bis zur bitteren Neige. 12

So mal auf die Schnelle, damit wenigstens die Silbenzahlen stimmen. Ich würds überarbeiten, dann klappts auch mit dem Nachbarn ... ehm Rosalie..... .... würde sich m.E. lohnen.

Gruss
Margot



nach oben

#3

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 12.11.2005 20:16
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Margot,

lass mich doch mal durch Schotter fahren. In Berlin haben wir auch in Außenbezirken noch viel Kopfsteinpflaster. Wenn Du da mit dem Fahrrad lag willst, ist das so wie mein Gedicht.

Auch gefiel mir die Bezeichnung Blätterteig für die Sammlung seiner beschriebenen Blätter mit den Texten zu ihr so schön, dass ich nicht auf sie verzichten mag, auch nicht den Vergleich "schwarze Tränen/verbrannte Butter".

Die Elision bei "feig" ist allerdings auch so eine juckende Stelle am Rücken, an die ich nicht ran reiche.

Ich danke Dir aber vielmals für die Alternativstrophe. So vermochte mein Text Dich doch zu inspirieren. Die Strophe gefällt mir, aber meine trotzdem besser.
Dank Dir für Deinen Kommentar.

Lieben Gruß,
GW

nach oben

#4

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 13.11.2005 12:18
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi GW

Ist doch gut, wenn dir dein Text besser gefällt, du musst ihn ja auch nicht ändern, das war nicht die Botschaft. Es sollte lediglich ein Beispiel sein, wie mans auch machen könnte.
Bezgl. des Blätterteigs kann ich dir aber nicht zustimmen. Da bin ich wohl einfach zu sehr Köchin, als dass mich das, als Metapher, überzeugen würde. Das finde ich einfach zum Schmunzeln und das ist wohl dem Thema nicht angemessen, juste?

Gruss
Margot


P.S. Übrigens hast du, während ich meinen Kommentar gekritzelt habe, noch was verändert. Von Butter las ich nämlich im Originaltext gar nichts.

nach oben

#5

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 14.11.2005 10:04
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Margot,

ja, ich bin zwar kein Koch oder Bäcker, aber Blätterteig hab ich auch schon gerollt. Ist 'ne ziemliche Arbeit all diese Schichten. Mittlerweile nehm ich lieber den aus der Packung.
Ja, Du hast recht, hab noch ganz schön dran rumgekritzelt, bis eben noch sogar. Ich hoffe, jetzt bin ich aber fertig. Ich fürchte, ich habe den Punkt erreicht, wo jede weitere Mühe nicht mehr lohnen würde.
Also auf zu neuen Ufern.
Dank Dir nochmal.

Lieben Gruß,
GW


nach oben

#6

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 14.11.2005 13:24
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Von wegen zu anderen Ufern.

Hab jetzt die Metrik nochmal gebügelt.
Das braucht manchmal bei mir so'nen bisschen.

GW

nach oben

#7

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 14.11.2005 14:00
von M.B.B. (gelöscht)
avatar
Bitter verbruzeltes Butterfett
buk Blätterteig...

Betty Botter bought some butter,
but she said this butter's bitter
If I put it in my batter,
it will make the batter bitter,
so she bought some better butter,
better than the bitter butter,
and it made her batter better.

nach oben

#8

Die Muse

in Liebe und Leidenschaft 14.11.2005 17:03
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Max,

schöne Verse.
Falls die nicht von Dir, sondern zitiert sein sollten, pass auf wegen Urheberrecht. Der Verfasser sollte erwähnt werden und länger als 70 Jahre tot sein, glaube ich.
Ansonsten, wie gesagt, sehr schön.
Ich muss zugeben, dass mir beim Schreiben die Wortähnlichkeiten gar nciht aufgefallen sind.

Grüße
GW

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 50 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).