http://www.E-LIEratum.de
#1

neo.darwin.on.line

in Liebe und Leidenschaft 15.10.2005 20:00
von kein Name angegeben • ( Gast )
neo
darwin
on
line

tanzt
...
kämpft um die sonne
...
während die letzten mücken
sinnlos durch die gegend stechen

ich aber
erwarte nix mehr
verliere deine blauen augen
im sonnenuntergang einer blinden groß.stadt
...
das leben
eine multimediale echtzeit-performance
überall kommunikation
...
mit
worten
körpern
augen
blicken
...
deine augenblicke
lachen mir noch immer
hinterher
...
ich will die normalität
in ihre bestand.teile zerlegen
auf die gefahr hin
sie am näxten tag
falsch
zusammen
zu setzen
...
immanentes design
ist methodischer reduktionismus
auch im radio
...
tanz +
...
unbefleckte bewegungen
...
tanz +
...
und ich sehe deinen mund mein schatz
...
tanz +
tanz +
...

ich will mir nachts
ein leben geben
eines das früher
den weisen und göttern vor.be.halten war
eine bewegung
von exess und erschöpfung
...
schöne blaue augen
...
die ganze welt
ist himmel
blau
so schön
...
ich und
ich
ich fühle mich so seltsam
...
tanz +
...
verdammt
...
als verdammter
ertrage ich das mutanten.millieu nicht
diese darwinistische verklärtheit
die sich wie ein myzel
in den städten ausbreitet
...
meine kruppstahlschultern
tragen militante neo-ideologische wahnvorstellungen
...
vom schicksal infiziert
prügel ich ungebremst
die hirne butterweich
...
tanzt +++
...
jetzt
...
küss mich
ein letztes mal
...


nach oben

#2

neo.darwin.on.line

in Liebe und Leidenschaft 16.10.2005 14:14
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo niki,

athmosphärisch spricht mich Dein Gedicht sehr an, wobei ich inhaltlich noch nicht so ganz durchdringe. Ist das Ich ein Nazi? Da sind diese teils etwas nazistischen Arier-Anspsielungen (blaue Augen, Kruppstahlschultern). Dann haben wir Darwinismus. Passt bis zum gewissen Grad dazu. Der Stärkere gewinnt und der Stärkere ist hier offensichtlich das Ich. Und nichts in der Stadt um es herum vermag es zu bremsen. Und es sehnt sich nach dem Lächeln und blauen Augen des Du. Mehr vermag ich auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Auch die Rolle des Tanzes bleibt mir verborgen.
Was mir leider überhaupt nicht gefällt, sind diese Pünktchen ...
Da denke ich, das ist hier eine gekürzte Fassung des Gedichts. Da sind Teile weggelassen.
Also, entweder diese Teile gibt es, dann setzt sie ein, oder es gibt sie nicht, dann lass aber auch die Pünktchen weg. So wirkt das wie nichts Halbes und nichts Ganzes. Absätze reichen hier als Abschnittstrennung völlig aus, finde ich. Das Pluszeichen hinter dem Tanz mag noch eine Funktion erfüllen, aber die Punkte in z.B. "vor.be.halten" tun es aus meiner Sicht nicht. Aber vielleicht durchdringe ich den Sinn nur nicht. Jedenfalls gefällt mir dieses Stilmittel an der Stelle nicht so. (Persönlicher Geschmack )
Rein inhaltlich finde ich es als Wortgemälde wie gesagt sehr interessant.

Grüße
GerateWohl

nach oben

#3

neo.darwin.on.line

in Liebe und Leidenschaft 18.10.2005 10:10
von kein Name angegeben • ( Gast )
hallo geratewohl
hmmmm ... was ist das "ich" ??? ich weiss es selbst nicht so genau
weil ich manche texte ein.fach intuitiv schreibe und das sog. "ich" sich selbst gebiert ... sich meiner "kontrolle" entzieht. sicher sind kruppstahlschultern eine art neodarwinistische anspielung ... ach ja - die punkte ...
ich setze diese punkte manchmal als bremsen ... oder als symbol für weitere un.aus.gesprochene/geschriebene gedankengänge ... gänge in neue höhlen ...
der text ist nichts halbes und nichts ganzes ... er ist eine momentaufnahme und es ist klar das er ganz unterschiedlich wirkt ... doch du hast eine essenz ent.deckt ... trotz punktverwirrungen ...

lg
kira

nach oben

#4

neo.darwin.on.line

in Liebe und Leidenschaft 18.10.2005 12:22
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Das ist das Zweite, welches ich von dir gelesen habe und ich bin nicht enttäuscht worden.
Es hat eine sehr starke Wirkung und wirkt sehr dynamisch und Impulsiv verfasst. Ich erkenne eine klare Ehrlichkeit in deiner Sprache. Das findet man sonst nicht sehr oft. Auch sind deine Metaphern sehr kraftvoll gewählt.
Wenn du es nicht geschrieben hättest, hätte ich es getan:
Die Punkte sind dasselbe Stilmittel, wie das setzen der Absätze an bestimmten Passagen und haben den Sinn den Leser verharren zu lassen.
Da du Metaphern verwendest, welche starke Bilder und Assoziationen erzeugen, muss man verharren um die Zusammenhänge ordnen zu können. Es ist sehr schwierig, das Unbewusste anzusprechen und in einen Zusammenhang zu bringen, aber es ist dir bei mir auch diesmal gelungen.
Nicht schlecht.

Lg Gem

nach oben

#5

neo.darwin.on.line

in Liebe und Leidenschaft 19.10.2005 19:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
hallo gemini
danke für dein "lob" .... nachdem ich einige deiner texte gelesen habe ist mir klar das wir uns in gewisser weise "ähnlich" sind .... auch deine texte erzeugen bei mir bilder und erlauben mir weiter-zu-spinnen ...

kira

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67231 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).