http://www.E-LIEratum.de
#1

Lipsia

in Diverse 27.08.2005 16:13
von Loki (gelöscht)
avatar
Lipsia


Ich liebe sie

mit ihren vergifteten Adern
ihren verstopften Venen
ihrem pulsierenden Herzen
sie trägt metallene Haare und zigarettene Finger
ihre graue Haut reißen rostige Eisenklauen auf

ich liebe sie

sie spielt Sinfonien von Schokolade und Blut
sie schminkt sich mit Drogen und Sex
ihr Lippenstift malt Armut auf ihren Mund
sie spricht: Pracht

ich liebe sie

rot weht ihr Halstuch
braun sitzen ihre Stiefel
golden flattert ihr Umhang im Herbst

Ich liebe sie

© A. Funk

nach oben

#2

Lipsia

in Diverse 27.08.2005 23:53
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Loki,

ein schönes Gedicht. Formal und sprachlich ist es sehr interessant gestaltet, doch muss ich bei der Interpretation noch etwas nachdenken.

Also erst einmal ist dein Gedicht ein Liebesgedicht an eine Stadt, wie schon die Überschrift verrät. Diese Beteuerung der Liebe wird jeweils zwischen die Beschreibungen, die sich in den Strophen befinden, eingeschoben. Die Strophen werden jeweils um eine Zeile kürzer, 5 Zeilen, 4 Zeilen, 3 Zeilen. Satzzeichen lässt du weg. Soweit erstmal ein paar Beobachtungen zur Form.

Nun zum Inhalt. Du schreibst in vielen Bildern, die sich in der ersten Strophe auch recht leicht deuten lassen und gut gelungen sind.

vergiftete Adern für Flüsse?,
verstopfte Venen für Straßen,
pulsierendes Herz für das Zentrum,
metallene Haare für Straßenbeleuchtung?, zigarettene Finger für Schornsteine,
graue Haut und Eisenklauen für Straßenbauarbeiten?

Gut, wenn diese Annahmen richtig sind, dann ist das aber auch noch sehr unkonkret und passt so in etwa auf jedere größere Stadt, die es gibt. Aber um den Leser an das Thema heranzuführen ist es gut geeignet.

Leider kann ich aber in der zweiten Strophe keine Spezifizierung auf Leipzig hin finden, vielleicht aber auch deswegen, weil mir die Sinfonien von Schokolade und Blut nicht klar sind. Was bedeutet das?
Die nächsten drei Zeilen könnten wieder für fast jede Stadt gelten.
Eine Frage: warum schminkt sie sich mit Armut? Ist es nicht eher vorgetäuschter Reichtum und verleugnete Armut normal, also müsste sie sich nicht mit Reichtum schminken?

In der dritten Strophe gibt es eine Veränderung. Während in den ersten beiden Strophen die Zeilen jeweils mit den Pronomen sie/ ihre beginnen, sind in der dritten Strophe Farebn an den Zeilenanfängen bestimmend. Geht es hier um politische Gesinnungen (rot, braun) die die Stadt entzweien? Was ist mit dem Golden? Hat der Farbdreiklang eine bestimmte Bedeutung? (Ich dachte erst an schwarz, rot, gold...)
Na gut, an den Fragen siehst du, dass ich hier noch keine Deutung gefunden habe.

Insgesamt also ein paar Beobachtungen, die aber noch keine schlüssige Interpretation zulassen. Trotzdem gefällt mir das Gedicht, wobei ich ein bisschen den Eindruck habe, dass es auf fast jede Stadt passen könnte. Belehre mich eines besseren. Ich kenne Leipzig nicht so gut.

Grüße Katharma




nach oben

#3

Lipsia

in Diverse 28.08.2005 10:23
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo Loki,

ich finde Dein Gedicht interessant, einige Bilder und Wendungen sind sehr ansprechend. Allerdings lassen mich Deine Zeilen aber auch ebenso wie KatharmaSkute fragend zurück. Denn während die verständlichen Zeilen auf jede Stadt zu beziehen sind (wie KatharmaSkute schon schrieb), sind die Stellen, lassen mich die Stellen, die weniger offensichtlich sind, bei dem Versuch, sie mit Leipzig in Verbindung zu bringen, scheitern. Nicht dass sie überhaopt nicht passen würden, nur finde ich nichts, was eben genau Leipzig beschreiben würde (anders ausgedrückt: ich habe nichts gefunden).

Schokolade? Hm, bis auf dieses "Zum Arabischen Coffe Baum" habe ich nichts gefunden... steht das Kakaoprodukt einfach für die Schokoladenseite, die den Gegensatz zum Blut beschreiben soll? Auch das rot-braun-gold lässt mich verwiirt zurück. Würde man politische Gesinnungen chronologisch ordnen, wäre eher braun-rot-gold (naja, vielleicht als goldene Mitte zwischen den Extremen ) passend. Das Stadtwappen hat zumindest andere Farben.

Dennoch ansprechend, auch wenn es mich nicht völlig überzeugt (ist irgendwie nicht mein Stil )


nach oben

#4

Lipsia

in Diverse 28.08.2005 11:33
von Loki (gelöscht)
avatar
Hallo Don und Katharma!

Danke für euer Interesse.
Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Gedicht so nenne. Ich habe es schließlich getan, da ich zur Zeit in dieser Stadt lebe und sie mag, obwohl es auch viel negative Seiten gibt. Es kann durchaus sein, dass es auf fast jede Großstadt zutrifft, aber ich habe noch nicht in vielen Großstädten gelebt. Von dem, was ich gesehen habe, ist Leipzig ein eigenes Extrem. Sicher hatte ich bestimmte Dinge im Unterbewusstsein, die ich versuchen werde hervorzuholen.

Die erste Strophe ist allgemein, wie ihr gesagt habt, do die letzte Zeile trifft, denke ich mal sehr auf Leipzig zu, da es seit der Wende immmer wieder und vorwiegend Baustellen in der Stadt zu bestaunen gibt. Ich muss zugeben, dass ich noch nicht in Berlin war und nicht weiß, wie es dort ist. Dresden kann da zumindest nicht mithalten.

Sinfonien aus Schokolade(braun) und Blut(rot) sind einfach Sinneseindrücke von der Kulturbreite, die sich in nur wenigen Großstädten Deutschlands so breit Fächert.
Nun zur Armut. Dabei ist die Stadt passiv. Der Lippenstift malt ihr sie auf die Lipen. Auch wenn die Stadt dies nicht will, wird es offensichtlich. Sie spricht aber trotzdem Pracht.

Zur dritten Strophe: Ich habe noch nie eine krassere Präsenz von Links und Rechts gesehen als in Leipzig. Die Linke Sektion ist selbstverständlich und die rechte zeigt sich gerne bei den deutschlandgrößten Demos, wie z. B. am ersten Mai. Die goldene Farbe bildet für mich den goldenen Abschluss und ist die Farbe des Umhangs, der Parks und des Auenwaldes im Herbst. das wars

Ich hoffe, es ist einiges klar geworden und ich konnte euch meine Intensionen näher bringen.

Liebe Grüße, Loki

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).