http://www.E-LIEratum.de
#1

E depois do adeus

in Diverse 09.08.2005 14:31
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
E depois do adeus
24. April 1974, 22:50 Uhr

"Nach dem Abschied" klingt aus allen Transistoren
und verschafft Carvalho so Unsterblichkeit.
Noch glaubt sich Caetano lange nicht verloren,
denn die Quinta ist zum letzten Kampf bereit!

Die Bewegung der Streitkräfte rückt nun weiter,
Jubel lenkt sie schützend durch ganz Lissabon.
Nelken machen Gässchen um ein vieles breiter,
stürzen den Faschismus von dem kalten Thron.

Kurz nur und doch tödlich wehrt sich noch die PIDE,
eh auch sie die Waffen letztlich alle streckt.
In Soldatenaugen schimmert flehend Friede -
der Veränderungen Geist war längst geweckt.

"O povo unido
jamais será vencido"

(c) Don Carvalho
- August 2005

nach oben

#2

E depois do adeus

in Diverse 09.08.2005 14:54
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte

Zitat:

Don Carvalho schrieb am 09.08.2005 14:31 Uhr:
E depois do adeus
24. April 1974, 22:50 Uhr

"Nach dem Abschied" klingt aus allen Transistoren
und verschafft Carvalho so Unsterblichkeit.
Noch glaubt sich Caetano lange nicht verloren,
denn die Quinta ist zum letzten Kampf bereit!

XxXxXxXxXxXx
XxXxXxXxXxX
XxXxXxXxXxXx
XxXxXxXxXxX

Die Bewegung der Streitkräfte rückt nun weiter,
Jubel lenkt sie schützend durch ganz Lissabon.
Nelken machen Gässchen um ein vieles breiter,
stürzen den Faschismus von dem kalten Thron.

XxXxxXxXxxXx
XxXxXxXxXxX
XxXxXxXxXxXx
XxXxXxXxXxX

Kurz nur und doch tödlich wehrt sich noch die PIDE,
eh auch sie die Waffen letztlich alle streckt.
In Soldatenaugen schimmert flehend Friede -
der Veränderungen Geist war längst geweckt.

XxXxXxXxXxXx
XxXxXxXxXxX
XxXxXxXxXxXx
XxXxXxXxXxX

"O povo unido
jamais será vencido"

(c) Don Carvalho
- August 2005



Hallo Don,

die Metrik müsste stimmen, nur ich denke in der zweiten strophe, erste zeile haben sich fehler eingeschlichen, oder habs ichs jetzt falsch ge-xt?

Zum Inhalt kann ich erst später etwas sagen, dazu muss ich diese ganzen Fremdwörter erstmal nachschlagen ...

nach oben

#3

E depois do adeus

in Diverse 10.08.2005 16:47
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Oweh, wir haben ein Monster geschaffen, das jetzt Fliegenbeinchenzählend brutalst zurückschlägt !

Du hast aber nicht Unrecht mit dieser Stelle: während man "die" als einsilbiges Wort grundsätzlich auch betonen kann, betont man Streitkräfte auf der ersten Silbe, weshalb einem das Lesen an dieser Stelle etwas Wohlwollen abverlangt. Aber mit diesem kann man, wenn man sich einen Ruck gibt, vielleicht auch Die Bewegung der Streitkräfte rückt nun weiter lesen... oder? Nein? Ja, vielleicht?

Pardon, hatte zu früh abgeschickt, weiter im Text:

Das Problem ist, dass "die Bewegung der Streitkräfte" die Übersetzung der "Movimento das Forças Armadas" (MFA) ist, mit der diese Revolution ihren Anfang nahm. Das wollte ich nicht unbedingt ändern bzw. mir ist diesbezüglich nichts Überzeugendes eingefallen. Deshalb werde ich es wahrscheinlich auch so lassen...

Aber schon mal vielen Dank für die Aufmerksamkeit und Deine erste Analyse, nonverbal. Vielleicht kommt ja tatsächlich auch noch mehr?


nach oben

#4

E depois do adeus

in Diverse 29.05.2006 23:15
von Maya (gelöscht)
avatar
Hi Don,

also, mit Hilfe von Mister „Google“ habe ich folgendes herausgefunden:

Das Gedicht bezieht sich auf den Song „E depois do adeus“ („Nach dem Abschied“) von Paulo de Carvalho (Portugal), der im Jahre 1974 beim Eurovision Song Contest den 14. Platz belegte.

Doch verbindet sich mit diesem Lied die Politik Portugals, denn vor ca. 30 Jahren stürzte die portugiesische Armee eine der ältesten Diktaturen, was gleichzeitig eine neue Ära einläutete und Europa Freiheit brachte, indem eine Welle der Demokratie losgetreten wurde (Sturz des Obristen-Regimes in Griechenland 1974, Ende des Frankismus in Spanien 1975).

"E depois do Adeus" war die Erkennungsmelodie der Nelkenrevolution, der friedlichen Bewegung der Streitkräfte (MFA) am 24. April 1974. Als das Lied an diesem Abend um 23 Uhr im Radio („klingt aus allen Transistoren“) gespielt wurde, begann der Marsch nach Lissabon, um den Staat vom Diktator Marcello Caetano zu befreien.

„Die Diktatur in Portugal hatte 1926 begonnen, als General Vítor Gomes da Costa die demokratische Regierung beseitigte, die auf den Untergang der Monarchie im Jahre 1910 gefolgt war.
1932 setzten die Militärs António Salazar als Ministerpräsidenten ein, der bis zu seinem Sturz 1968 das Land mit diktatorischer Gewalt regierte. Es war ein Sturz im eigentlichen Sinne des Wortes: Die Stoffbespannung seines alten Liegestuhls riss, der 79-Jährige ging zu Boden und
erlitt eine Hirnblutung. Nach einer Operation folgte ein Schlaganfall, der ihn für den Rest seiner Tage, bis zu seinem Tod zwei Jahre später, lähmen sollte.
Salazars Nachfolger Marcello Caetano zeigte sich liberaler, letztlich aber verkörperte er nur die Kontinuität des alten Regimes. Unvermögen bewies Caetano auch in der Außenpolitik; er verstrickte das kleine Portugal in einen Krieg, der schließlich die Hälfte des Staatsbudgets auffraß.
Die einstige Weltmacht Portugal hatte sich in ein Armenhaus verwandelt.“

So, nun bleiben mir nur noch die letzten Worte ein Rätsel, weil ich kein portugiesisch kann und kein Wörterbuch daheim habe (stammen die Zeilen aus dem Song von Carvalho?).

Nachdem ich die Zeilen nun verstanden habe, kann ich Dir auch sagen, dass sie mir gefallen, v.a. weil Du es fertig gebracht hast, in nur 3 Strophen (plus Satz) soviel Geschichte reinzupacken.

LG, Maya


nach oben

#5

E depois do adeus

in Diverse 02.06.2006 01:53
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Hallo Maya,

wow, da hast Du Dich tief in die Geschichte Portugals gestürzt und glaube mir, wenn Du bei einem Portugiesen dieses Wissen beiläufig fallen lässt, wird er Dich mit auf Händen tragen !

Inhaltlich ist Deinen Ausführungen eigentlich kaum mehr etwas hinzuzufügen, ein paar Kleinigkeiten werde ich noch ausführen.

"Carvalho" musste ich natürlich hier angesichts meines Nicks die Unsterblichkeit verpassen, dachte dabei an zwei Männer dieses Namens. Zum einen Paulo de Carvalho, wie Du richtig herausgefunden hast, zum anderen Otelo Nuno Romão Saraiva de Carvalho, der zur MFA (Movimento das Forças Armadas = Bewegung der Streitkräfte) gehörte und als einer der Hauptorganisatoren des Putsches galt.

Genaugenommen war übrigens die PIDE zum Zeitpunkt der Revolution bereits aufgelöst, ihre Nachfolgeorganisation war die DGS, allerdings waren ihre Strukturen nicht viel anders und das Personal auch nicht. Letztlich wurde da kein großer Unterschied gemacht - so wurde die Straße, in der bei den Auseinandersetzungen mit tödlichen Ausgang stattfand, Straße der Opfer der PIDE genannt. Da man zudem (wenn überhaupt) eher die PIDE als die DGS kennt, habe ich diese verwendet...

Freut mich, dass Dir die Zeilen insgesamt gefallen, Ich denke, so richtig zusagen können sie einem auch nur, wenn man auch die Hintergründe kennt, schön, dass ich Dir insofern ein wenig Lust gemacht habe, diese nachzulesen.

Grüße,

Don

P.S.: "Das einige Volk wird niemals wieder besiegt werden" ("O povo unido
jamais será vencido") war der Ausruf bei den nachfolgenden Massenkundgebungen am 1. Mai 1974 als Antwort auf die Losung "Einheit" ("Unidade").

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67237 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).