http://www.E-LIEratum.de
#1

Der Neid

in Humor und Fröhliches 02.08.2005 13:59
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Der Neid

Des einen Glück des andren Leid,
Familie, Haus und Boot.
Es herrschen Hochmut und auch Neid,
hier kennt man keine Not.

Ist die eigne Frau nicht schön,
bringt es manchem Leid.
Haus und Boot noch nicht zu sehn,
in ihm bohrt der Neid.

Hat man etwas falsch gemacht,
Lehrern doch die Tasch` getragen.
Im Büro noch nachts gewacht,
liess sich dafür auch noch schlagen.

Der hat das was ich gern hätt`,
Kinder, Haus und Boot.
Eine Schönheit nachts im Bett
und auch keine Not.

Kopf ist leer und voller Leid,
Fäuste sind bereit.
Das Gesicht ist grün vor Neid,
fühle Unzulänglichkeit.

nach oben

#2

Der Neid

in Humor und Fröhliches 03.08.2005 12:04
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi Knut

Da fällt mir spontan die Werbung ein, in der 2 Männer mit ihren Statussymbolen protzen: Mein Haus, mein Auto, mein Boot ..... sei willkommen Klischee! Ich find das erbärmlich, wenn man(n) sich über solche Dinge definieren muss und jetzt auch noch mit der Schönheit seiner Frau? Hach – ich reg mich grad auf!
Trotz der Rubrik, finde ich den Text nicht lustig, mir geht er auch etwas zu wenig in die Tiefe, er kratzt lediglich an der Oberfläche. Ich hätte ihn mir bissiger gewünscht. Solltest du eine Formanalyse wollen, dann melde dich. Ich wollte einfach mal was zum Thema bzw. der Aussage posten.

Grüsse
Margot

nach oben

#3

Der Neid

in Humor und Fröhliches 03.08.2005 13:54
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
ja Margot diese Werbung habe ich im Auge gehabt und das Thema, im Mutterland des Neid, war auch überfällig.
Die klischeehafte Vorstellung hat mir deshalb so gefallen, weil sie die Meinung der Masse abbildet, so wie der Neid hier auch flächendeckend ist.
Die Metrik holpert wohl ,vor allen Dingen in der letzten Strophe. ( da ist mir nichts besseres eingefallen vielleicht hast Du eine Idee ?ich bin da offen)Zur Rubrik: ja, sarkastisch , das während der Selbsterkenntnis das Lächeln gefriert./

Gruss
Knud

nach oben

#4

Der Neid

in Humor und Fröhliches 12.08.2005 10:49
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Mir war denn gerade danach, weil mir beim erneuten Lesen wiederum die mittlere Strophe nicht recht passend erschien, metrisch und auch inhaltlich nicht.

xXxXxXxX
xXxXxX (Familje)
xXxXxXxX
xXxXxX

XxXxXxX
XxXxX
XxXxXxX
XxXxX

XxXxXxX
XxXxXxXx
XxXxXxX
XxXxXxXx

XxXxXxX
XxXxX
XxXxXxX
XxXxX

XxXxXxX
XxXxX
XxXxXxX
XxXxXxX

Ich mag den Ansatz, ich empfinde das streckenweise als sehr schön gelöst, auch die beständige Wiederholung von Leid und Neid gefällt mir. Das Gedicht spielt sehr schön mit dem Gedanken, dass der Neid das wahre Leid ist. Das ist nicht neu, na und, aber angenehm aufbereitet.

Dennoch erscheint es wegen der formalen Mängel in Verbindung mit der äußerst unschönen letzten Zeile unfertig. Es erscheint (mir) aber auch wert, überarbeitet zu werden, alleine schon, weil ich es mag.

nach oben

#5

Der Neid

in Humor und Fröhliches 12.08.2005 15:44
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Hi muh ,ich danke für Dein Posting. Ich denke darüber nach
Die mittlere Str. soll eine typische Looser-Karriere beschreiben
(will immer alles recht machen, schleimt sich überall ein//oder versucht es)
LG
Knud

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8964 Themen und 67196 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).