http://www.E-LIEratum.de
#1

häuserwüsten

in Philosophisches und Grübeleien 15.07.2005 22:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
in häuserwüsten versteinere
ich im gedanken
versunken
fummele löcher
in leere tage
senke lider zum asphalt
um augen zu entweichen
die der
nacht keine nuancen
geben
trutzen können
in häuserwüsten
versinke ich
im gefühl
verzehre vergebe
worte die grellpoliert
den schrei
beleuchten & die lider
umnachten





nach oben

#2

häuserwüsten

in Philosophisches und Grübeleien 18.07.2005 20:05
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hi noel

Du beschreibst hier in kraftvollen Worten die Öde einer Stadt und die Verlorenheit des lyr. Ichs. Dabei schwebt mir - entgegen dem Bild - die Stadt bei Nacht vor dem geistigen Auge. Gefällt mir gut, vor allem die gesenkten Lider und die polierten Worte. Gern gelesen.

Gruss
Margot

nach oben

#3

häuserwüsten

in Philosophisches und Grübeleien 18.07.2005 20:10
von kein Name angegeben • ( Gast )
danke margot, hatte vergessen hier das bild zu ändern...

jetzt geschehen.

viel.leicht augt es duiir ja jetzt

nach oben

#4

häuserwüsten

in Philosophisches und Grübeleien 18.07.2005 21:08
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ja, es augt besser. *g Jedoch würde ich's noch düsterer wollen. So ein Gotham-City-Feeling, du verstehst? (Ich schau wohl zu viele Filme )

nach oben

#5

häuserwüsten

in Philosophisches und Grübeleien 31.07.2005 08:34
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Hallo noel

Schöne Worte, grellpoliert...

Schönes Bild, nur kann man die rote Schrift nicht gut erkennen...

Grellpoliert...gelb? (meine Lieblingsfarbe *lach*)

Kann ich als Städter nachempfinden...

Lg Gem

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 9000 Themen und 67472 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, yaya

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).