http://www.E-LIEratum.de
#1

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 01.07.2005 09:37
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil


Seltsam mutet das Geschwafel
an, wenn man auf Inhalt traut.
Wortreich deckt er jede Tafel,
doch wer mal genau hinschaut,

merkt, es geht nur um den Klang.
Leider hat er nichts zu sagen.
Und wer dem das Loblied sang,
möchte ich zu gerne fragen,

ob berühmte Werke kennt,
aus Epochen nach Belieben,
welche so indifferent,
vollkommen beliebig blieben?

nach oben

#2

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 01.07.2005 18:20
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Die letzte Zeile verstehe ich nicht - null! Erklärst du mir das bitte! Ok meinetwegen ich versuch es selbst...
Soll es bedeuten, dass die berühmten Werke nie so inhaltsleer waren, wie das Geschmähte?
Dann find ich den Plot ziemlich banal und irgendwie auch nicht lustig.
Hmmm, ich habe es nicht verstanden..
Na, vielleicht kommt noch wer...

nach oben

#3

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 01.07.2005 21:32
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Tja, dann ist es banal und nicht lustig. Humor ist ja bekanntlich, wenn man trotzdem lacht. Ha, ha, ha.

nach oben

#4

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 08.07.2005 16:22
von Don Carvalho • Mitglied | 1.880 Beiträge | 1880 Punkte
Huhu muh,

ich habe mir die anderen Schmähungen gerade eben noch einmal zu Gemüte geführt und habe festgestellt, dass mir diese doch durchaus zusagen. Lustig? Nein, das sind sie nur teilweise und nur eingeschränkt, aber wohin sollten Schmähungen denn besser hinpassen als in dieses Unterforum... man könnte noch an Diverse oder Gesellschaft denken, aber letztlich findet sich in diesen Zeilen doch zuviel zynische Satire.

Es ist weniger das Einzelgedicht, was mir hier insbesondere gefällt (wobei die jeweils gut gelungen sind), mehr noch mag ich diese Reihe im Ganzen. Im Gegensatz zum Titel denke ich jedoch durchaus, dass sich der Autor dem Wechselspiel zwischen Fehlverhalten und Folgen bewusst ist (ist das nicht die Definition von Ruchlosigkeit(?): das Nichtvorhandensein von Bedenken bezüglich aus Fehlverhalten resultierenden Konsequenzen). Ich denke, diese Schmähungen sind bewusst und punktgenau gesetzt.

Die Betonung von vollkommen macht mich etwas nervös. Ich kann es auf der ersten Silbe betonen, es kommt mir noch nicht einmal sonderlich falsch vor und doch glaube ich, dass das nicht ganz richtig ist. Duden sagt das auch...naja, Duden... das haut mich dennoch in der letzten Zeile etwas raus.

Ich mags dennoch gern. Darf ich man aus dieser Reihe zitieren? Passende Gelegenheiten gibt es ja mehr als genug.



P.S.: Sottisen musste ich übrigens nachschlagen, das Wort ist mir noch nie unterkommen. Ich sollte sämtliche meiner Bildungsanstalten verklagen !

nach oben

#5

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 08.07.2005 21:52
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Gut, jetzt muß ich doch noch was sagen: Die ersten Teile gefielen mir gut - und ja - sie waren wahre Stichelei.

Doch dieser Teil ist der mit Abstand Schlechteste und wird der Reihe und den Ersten beiden nicht gerecht!
Und ja-ich weiß auch, dass dir das egal ist.

Grüße Richard

nach oben

#6

Der ruchlosen Schmähungen dritter Teil

in Humor und Fröhliches 16.07.2005 12:08
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Mann, das hatte ich glatt übersehen, ich bitte um Entschuldigung. Offenbar war ich abgelenkt in diesen Tagen.

Danke für die Rückmeldungen. Klar darf man zitieren, ist das doch eines der größten Komplimente, die man machen kann. Ja, Don, natürlich ist es eine Reihe und im Ganzen zu sehen und was ihr auch immer von dem dämlichen Rindvieh zu denken geruht, die Selbstironie sollte dabei nicht unter den Tisch fallen: Diese fiese Sottise (ist das nicht herrlich, Don: Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt doch noch dazu) richtet letztlich (auch) sich selbst. Damit ist die Reihe voll-kommen. Denn die große Aufregerei um irgendwelche läppischen Gedichte ist doch auch unsinnig: Wenn es sich um solche Nichtigkeiten handelt, wozu dann die große Geste?

Aber, Richard, nein, es ist mir ganz und gar nicht egal. Schon gar nicht, wenn du das sagst, da kannst du grinsen, bis du platzt.

muh

P.S.: Bildungsanstalten verklagen ist immer eine gute Idee und findet meine volle Unterstützung.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67229 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).