http://www.E-LIEratum.de
#1

Ehe

in Liebe und Leidenschaft 14.06.2005 20:23
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Und Du trugst Röhrenjeans
und Streifenpullis
waren ziemlich cool
Ich küsste Dich
wenn unsere Stiefel
im Gleichklang schritten

Wir schreiten nun seltener
und Streifenpullis
sind längst passé
nun küsse ich Dich
wenn unsere Schläfen
im Gleichschritt ergrauen

nach oben

#2

Ehe

in Liebe und Leidenschaft 16.06.2005 23:13
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ja, das mag ich auch.
Erinnert mich an die Mode von früher, und dass ich dringend zum Frisör müsste. (kleiner Scherz). Schön, wenn man so etwas sagen kann, ist relativ selten.

Grüsse
Margot

nach oben

#3

Ehe

in Liebe und Leidenschaft 17.06.2005 02:42
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
hallo ric.

was kurzes am frühen morgen:
der gleichschritt als die fortsetzung auf anderem gebiet, auch als etwas zeitüberdauerndes (in verbindung mit dem ersten punkt), als erinnerung, als etwas, was man aus der vergangenheit in die gegenwart holt, um einander näher zu sein. man schreitet nun seltener - nicht seltener im gleichschritt. man schreitet immer noch im gleichschritt - nur langsamer, weniger - das alter, wissen Sie. auch wird der fokus von den stiefeln auf die schläfen (bewegung - kopf (->innerliche bewegung, äußere passivität, was die bewegung angeht), was auch das fortgeschritten-sein verdeutlicht: das graue als zeichen innerer anstrenung und - in verbindung mit dem gleichschritt - innerer verbundenheit. das fehlen des bewegungsgleichschrittes rief (wahrscheinlich) die grauen schläfen hervor: das arbeiten an unterschiedlichen meinungen, haltungen etc., um eine innere verbundenheit zu halten.

inwiefern man die röhrenjeans und streifenpullis lediglich als teil der geschichtlichen (mode-)vergangenheit oder als verbindung zur einheitlichen bewegung des paares in jungen jahren sehen kann, vermag ich jetzt nicht zu beurteilen.

mehr schaff ich jetzt nicht.. ist bloß hingeworfen.. sry.


beste grüße.
arno.

nach oben

#4

Ehe

in Liebe und Leidenschaft 17.06.2005 21:13
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Vielen Dank ihr Beiden, für die Kommentare.

Ja sehr selten und sehr schade...

Arno, du hast das sehr schön herausgearbeitet. Im Grunde ist es so wie du schreibst, auch wenn ich diese Gedanken gar nicht in dieser Form hatte. Aber genau so könnte man es ausdrücken.
Die Mode ist einfach als die Mode einer vergangenen Zeit zu sehen. Ich denke nicht, dass man da etwas hineininterpretieren muß. Es soll einfach die Veränderung symbolisieren, die sich sowohl äusserlich, als auch innerlich vollzogen hat.

Dank euch!

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8964 Themen und 67196 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).