http://www.E-LIEratum.de
#1

Sandmann

in Humor und Fröhliches 14.06.2005 15:21
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Sandmann

Behände springt er über`s Dach,
auf dem Kopf die schwarze Mütze.
Sorgt,dass wer noch lange wach,
einschläft nach der Abendgrütze.

In dem Sack an seiner Seite,
ist gar feiner Sternensand.
Das er allen Schlaf bereite,
streut ihn aus mit flinker Hand.

Das Gerippe im Gewand,
Balduin der Todesgeist.
Scharfe Sense in der Hand,
manche arme Seele speist.

Liegt man mal zur letzten Ruh,
Balduin springt dann herbei.
Drückt noch schnell die Augen zu,
„so mein Lieber ,du bist frei“

nach oben

#2

Sandmann

in Humor und Fröhliches 15.06.2005 12:35
von Loki (gelöscht)
avatar
so, dann will ich mal

xXxXxXxX <-- warum auftaktig?
XxXxXxXx
XxXxXxX
XxXxXxXx

XxXxXxXx
XxXxXxX
XxXxXxXx
XxXxXxX

XxXxXxXx
XxXxXxX
XxXxXxXx
XxXxXxX

XxXxXxX <-- entweder "zur letzten Ruh" oder "zu letzter Ruh"
XxXxXxX
XxXxXxX
XxXxXxX

Insgesammt finde ich die Verbindung von Schlaf und Tod sehr interessant. Du verbindest hier das kindliche Motiv des Sandmanns mit dem eines Todesgeistes. Was mir nicht klar ist, warum du hier den Namen Balduin verwendest. Ich habe nachgeschaut und einen Kreuzfahrer im 12. Jahrhundert unter diesem Namen gefunden.
Die Alternation der Beiden wird durch die Strophen verstärkt. Beherrscht der Sandmann die erste und dritte Strophem, so taucht Balduin in der zweiten und vierten Strophe auf. Es entsteht schon fast ein Spiel zwischen den beiden Kräften.
Am Ende gewinnt doch der Tod: „so mein Lieber, du bist frei“. Der Tod wird schon in 4,1 prophezeit.

Was mich stört:
- das Wort Hippe finde ich einfach unschön
- die auftaktige erste Zeile
- "Sorgt, dass niemand bleibt lang wach," (1,3) die falsche stazstellung stört mich ziemlich stark
- 1,4 muss ich beim Lesen stocken, wegen dem unbetonten schläft
- 4,1 wie bereits erwähnt

inhaltliche Frage: Was meinst du mit gleicher Sippe? Mich interessiert einfach, ob du da an eine bestimmte Mythologie denkst oder so.

Liebe Grüße, Loki

nach oben

#3

Sandmann

in Humor und Fröhliches 15.06.2005 13:27
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
hallo loki,

danke für Deinen Kommentar.
Also zu Deinen Fragen.
Zuerst zur Hippe. Das ist eine alte Bezeichnung für die Sense, der Sensenmann mit der Hippe. Das ist so bekannt, dass ich darauf nicht verzichten wollte.
Das "zur Ruh" habe ich geändert, ein Tippfehler.
Die gleiche Sippe. Nun Schlaf und Tod (auch der Orgasmus die Franzosen sagen zu ihm kleiner Tod) sind eng miteinander verbunden.
Daher die gleiche Sippe auch im Zusammenspiel von Sandmann und Tod. Balduin ist wie Du richtig vermutet hast ein Todesengel (in Anlehnung an die Kreuzfahrer die vielfachen Tod brachten).Die Metrik nehme ich mir nochmal vor,versprochen.
Liebe Grüsse
Knud

nach oben

#4

Sandmann

in Humor und Fröhliches 15.06.2005 17:38
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Knud, alter Seebär!

Kann ja sein, dass du schon ein wenig sortiert hast aber so metrisch ungeordnet kann ich das nicht finden. Hier ist durchgehend der vierhebige Trochäus mit abwechselnd männlichen und weiblichen Kadenzen zugange, in der letzten Strophe dann ganz rein mit ausschließlich männlichen Kadenzen. Lediglich in der ersten Zeile der ersten Strophe gönnst du dir einen Auftakt. Du reimst im Kreuz, immer rein und manchmal stärker. Also mich stört nichts, im Gegenteil

Was mich stört, sind die beiden syntaktischen Verirrungen in S1Z3 und S2Z3+4, welche sich aber beheben ließen, zumal, wenn du den inhaltlichen Mus in S2Z4 verspeisen ließest, um ihn zu ersetzen. Dann könnte auch die heftige Elision in Z3 verschwinden.

Vorschlag zu S1Z3+4:
Sorgt, dass wer sonst länger wach,
einschläft nach der Abendgrütze

Zu S2Z3+4 kann ich nichts vorschlagen, da ich nicht weiß, was du meinst. btw.: Die Hippe kenne ich auch aber das Wort erscheint mir nicht nur veraltet, sondern schlicht völlig außer Gebrauch und zudem neudeutsch völlig anders besetzt.

Des weiteren stört mich die strophische Verwirrung. Der Bezug der Strophe 3 zur Strophe 2 irritiert bzw. ist nicht da. Mag sein, dass du hier wieder auf den Sandmann zurückkommst, warum tauscht du dann aber nicht einfach S2 und S3 aus. Das bekäme der Sache sehr gut.

Ganz besonders stört mich deine Erläuterung zum Balduin. Mit Verlaub: das ist Käse und ich beiß mir selbst, nein, lieber dir die Eier ab, wenn du nicht „Balduin das Schreckgespenst“ in deinem notorisch humorischen Hinterstübchen gehabt hast! Das ist doch in Ordnung, wenn dein Balduin nicht so nett ist. Noch besser hätte ich gefunden, wenn du den zipfelmützigen Sandmann hier ganz herauslassen könntest, um lediglich von deinem ganz speziellen Sandmann Balduin zu berichten, der dir, wenn du nicht vorsichtig bist, nicht nur süße Träume bringt, sondern einem gleich final die Augen zudrückt, weil ja, wie du richtig bemerktest, der Tod ohnehin Schlafes Bruder ist.

Dahingehend würde ich das Gedicht bearbeiten. So habe ich es gelesen und verstanden und genossen, denn deine Idee gefällt mir und die Ausführung weitestgehend auch. Insofern bin ich gern mit dir in die lyrische See gestochen.

Digitally Yours

muh-q wahn

nach oben

#5

Sandmann

in Humor und Fröhliches 16.06.2005 13:33
von Nonverbal • Mitglied | 407 Beiträge | 407 Punkte
Dein gedicht ist interessant, du hast ein mitreißendes thema angeschnitten....
hmm.. am anfang musste ich lächeln, an meine kindertage erinnert, hast du sehr schön beschrieben.. aber irgendwie kommt es mir bis zum schluss immernoch etwas lieblich vor! der schlussteil hätte grausamer sein können, dann hätte es wirklich gekribbelt... weist du wie ich das meine? ich habe da immernoch den bilderbuch geist vor mir...

gruß franzi

nach oben

#6

Sandmann

in Humor und Fröhliches 16.06.2005 17:29
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
danke muh,danke nonverbal.
Also zu Balduin, na klar das Schreckgespenst, kennt doch jeder aus den Kindertagen. Aber auch ein Schreckgespenst war mal ein böser realer Geist der dann nicht zur Ruhe kommt. Das könnte doch der Kreuzritter sein?
Zur Mischung von Sandmann und Tod. Hier wollte ich jedem deutlichmachen, daher auch die beiden Personen, wie eng das beianderliegen kann.(und das in einer sehr kindlich-naiven Form)
Muh Du hast recht an der Metrik und wie Du vorgeschlagen hast der Plazierung der Strophen mache ich noch was. Nun zur Hippe=Sense. Da es sich bei Sandmann und Gevatter Tod um Uraltfiguren handelt finde ich das immer noch passend. Ich wollte hier einen Beziehungsbogen aufbauen. (Daher auch der "Oldiebegriff Abendgrütze" Kein Mensch ist heute abends nur noch die Hafergrütze wie früher zu Zeiten der Hippe)
Freut mich, dass es Euch vom Thema gefällt. Als Gedicht gehört es in der Märchenform zum "Zauberer". Nur das ist schwerer zu verstehen geht es doch in die Astrophysik.(Bubble-Theorie)
Liebe Grüsse
Knud

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67244 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).