http://www.E-LIEratum.de
#1

Schwarzer September

in Gesellschaft 01.06.2005 21:23
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Schwarzer September

Der grosse Apfel des Mittelpunktes, mit Zwilling,
ist nun tödlich getroffen von zwei silbernen Vögeln.
Die Menschen schauen angstvoll aus tiefen Strassen.

Spiegelnde Türme brennen noch heller als Kerzen,
rotbuschige Flammen bedeckt mit schwarzer Kron`.
Ferner Terroranschlag an den hohen Altären der Macht.

Fernsehspektakel ,live, zur nahenden Mittagsstunde.
Grossaufnahmen des Schreckens ,zu Bratwurst mit Kraut.
Wohlige Schauer auf den voyeuristischen Stühlen.

Schwarzpunkte fliegen von weiss glühenden Säulen.
Todgeweihte Ameisen winken hier dem Untergang.
Stahlträger und Beton schmelzen schnell wie Butter.

Kerzen zerschmelzen, fressen glühend schnell alles.
Staubige Stille, Pyramiden aus Chrom.,Stahl und Glas.
Sirenen spielen die endlosen Konzerte des Grauens.

Flugzeugschwärme tragen sofort Panzer und Krieger.
Wilde apokalyptische Reiter, der Sonne entgegen.
Kinder des Morgens, schauen aus toten Augen.

nach oben

#2

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 11:20
von Loki (gelöscht)
avatar
und wieder muss ich eine verwandschaft mit der expressionistischen lyrik feststellen
meiner meinung nach ist die metaphorik ein wenig zu überladen. du versuchst erst eine allegorie aufzubauen, nimmst es dann aber zurück. dann vermischst du metaphorik mit realbeschreibungen. gefällt mir persönlich nicht so gut.
über den inhalt möchte ich nichts sagen.

nach oben

#3

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 14:23
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Hallo loki,
danke für Deinen Kommentar. Ich muss gestehen,dass mir reimende Gedichte besser liegen. Allerdings ist das bei diesem Thema nicht passend. Werde daran arbeiten.
LG
Knud

nach oben

#4

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 16:15
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Auch ich muss gestehen, dass es mir nicht zusagt, obwohl alle Metaphern passend und einleuchtend sind. Viel besser würde es mir gefallen, winktest du nicht mit dem Zaunpfahl

Ferner Terroranschlag an den hohen Altären der Macht

Denn wenn du schon alles in Metaphern kleidest, dann auch wirklich alles. Das Wort Terroranschlag sticht ins Auge wie die Meerjungfrau zwischen Walrossen
Am besten gefällt mir die erste Strophe, und doch, es ist alles zu offensichtlich. Sicher, es ist dafür nicht überkryptisch, aber Stellen wie:
"Grossaufnahmen des Schreckens ,zu Bratwurst mit Kraut"; oder
"Stahlträger und Beton schmelzen schnell wie Butter." vermiesen mir den Gesamteindruck, erstere wegen des klischeehaften "Deutschlandbezugs" (warum? hat der Rest der (medien)welt nicht genauso reagiert?) und letztere wegen der abgegriffenen Metapher.
Ausserdem ist mir hierin zu wenig Amerikakritik , bzw. sie ist nicht hart genug
Schön finde ich wiederum den Schluss, der stimmt mich versönlich
Wilde apokalyptische Reiter, der Sonne entgegen.
Kinder des Morgens, schauen aus toten Augen.

Hier ballt sich die Poesie, die dafür an anderen Stellen fehlt.

nach oben

#5

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 22:32
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Hallo Wilhelm Pfusch,
ich bin ein Geschichtenschreiber aus Deutschlnd (Bratwurst und Kraut) Ich bin an Politik nicht sonderlich interessiert. Ich halte es mit dem heutigen Geburtstagskind Marcel Reich-Ranicki. Ich will nicht mehr als notwendig kryptisch schreiben und möglichst viele erreichen.Wenn Du Kritik wünscht dann auf dem Dichterplanet fremdsprachliche Lyrik "Jordan River".
Liebe Grüsse
Knud

nach oben

#6

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 22:36
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Wenn Du Kritik wünscht dann auf dem Dichterplanet fremdsprachliche Lyrik "Jordan River".


Danke für das Feedfeedback Darf man fragen was du mit damit meinst dass ich Kritik wünsche? Woran?

nach oben

#7

Schwarzer September

in Gesellschaft 02.06.2005 22:42
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Amerikakritik. Aber das Thema ist nicht wie Lieschen Müller es sich vorstellt.(also auch ich) Uns fehlen die erforderlichen Informationen um objektiv darüber schreiben zu können.
Gruss
Knud der Klabauter

nach oben

#8

Schwarzer September

in Gesellschaft 03.06.2005 14:15
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.955 Beiträge | 1940 Punkte
Ah, jetzt weiss ich was du meinst Ich war vorher erst einmal auf dem Dichterplanet und hatte ihn wieder vergessen. Jetzt haben die da ja alles umgemodelt und er ist wieder erreichbar.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8969 Themen und 67229 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).