http://www.E-LIEratum.de
#1

Dämon

in Diverse 17.02.2005 12:12
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
nach oben

#2

Dämon

in Diverse 17.02.2005 12:38
von Ahsil (gelöscht)
avatar
Der Text weiß durchaus zu gefallen, doch. Starke Bilder und schlüssiger Inhalt. Vorallem, weil die Verse in der Länge fließen... man möchte gar nicht aufhören sie zu lesen. Das finde ich gut gelöst.
Geschlossnen mag mir nicht gefallen, da es dem Fluiden doch eine an dieser Stelle hohe Viskosität verpasst
Gruß

nach oben

#3

Dämon

in Diverse 24.02.2005 06:58
von kein Name angegeben • ( Gast )
Jawohl, das finde ich ebenfalls sehr kraftvoll, plastisch und phaszinieren. "Geschlossnen" muss so schon ob der Metrik und des Inhaltes da stehen - das stört mich lesend nicht. Allerdings frage ich mich, ob es nicht doch heissen müsste: "mir befehle", da doch der Befehl folgt, dass lyr. Ich möge sich selbst das Blut aussaugen. "Mich befehle" passt eher zu "Mich in mein Schicksal ergebe". Hier ist aber doch der aktive Antrieb, der Befehl als solcher gemeint?

Ein wenig mit *Gänsehaut*
Nina

nach oben

#4

Dämon

in Diverse 24.02.2005 08:45
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Vielen Dank für eure Antworten !

@Ahsil: Auch wenn ich häufig die Kritik an einzelnen Elisionen überspitzt finde, so zeigt sich doch immer wieder, dass sie einfach auffallen (mir geht es ja genau so !) und schnell als dem Maß oder Reim geschuldet missfallen, wenn der Inhalt das nicht auffängt. Ich sagte schon an anderer Stelle, dass Elisionen wohl kaum die hohe Schule darstellen und daher nach Möglichkeit vermieden werden sollten. Ich werde weiter an mir arbeiten.

@Linespur: Es ist zwar sehr altertümlich aber dennoch korrekt: Ich befehle mich dir heißt soviel wie: Ich liefere mich ganz und gar deinem Wohlwollen/Gutdünken/Gelüsten aus. Vielleicht kennst du den Ausdruck "Gottbefohlen" nicht, dennoch benutzt du ihn vermutlich, wenn du auch nicht täglich "Adieu", so doch vielleicht "Tschüß" sagst, was selben Ursprunges ist.
Kurz gesagt: Hier ist es kein Befehl an das lyr. Ich, sondern eine Übergabe/Auslieferung an das lyr. Du.

P.S.: Gänsehaut braucht's nicht, da hier nur platonisch Blut gesaugt wird.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).