http://www.E-LIEratum.de
#1

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 14:08
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Meldung an K-Pax


Ich sah den Menschen und den Hund,
auf den er von allein gekommen.
Der Hund kackt in die Städte und
der Mensch hat’s Übel mitgenommen.

Ich sah den Menschen und sein Kind,
das stört ihn bei der Arbeit sehr.
Drum wurd er kinderlos und blind;
warum er lebt, weiß er nicht mehr.

Ich sah die Menschen sich bekriegen,
weil sie zwar gleich, doch anders sind.
Jetzt lass ich den Planet links liegen
Und schau mal, ob ich bessre find ...

nach oben

#2

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 14:36
von Feaníl (gelöscht)
avatar


guter film, gelle.

Ich sah den Menschen und den Hund,
auf den er von allein gekommen.
Der Hund kackt in die Städte und
der Mensch hat’s Übel mitgenommen.


es viel mir zunächst schwer hier nicht laut zu lachen, ich konnte es dann auf ein lächeln beschränken. was du hier mit einer wirklichen leichtigkeit schaffst, beeindruckt mich sehr - da will ich auch irgendwann mal hin.. so in 1000 jahren. nein, nicht auf K-Pax. obwohl das auch ein netter gedanke ist.. der mensch hat beides zu seinem vorteil gebrauchen wollen, erst macht er sich die natur zu nutze ohne sie all zu sehr zu misbrauchen, dann errichtet er städte weil er glaubt dass sie notwenidg sind und dann ist auch die natur fehl am platz und er ärgert sich darüber.

Ich sah den Menschen und sein Kind,
das stört ihn bei der Arbeit sehr.
Drum wurd er kinderlos und blind;
warum er lebt, weiß er nicht mehr.


ein weiteres beispiel, dass die entfremdung des menschen von seinen eigentlichen wurzeln zeigt. die kinder verlieren den kampf um aufmerksamkeit gegen die arbeit! ja, das ist schon krass und traurig.

Ich sah die Menschen sich bekriegen,
weil sie zwar gleich, doch anders sind.
Jetzt lass ich den Planet links liegen
Und schau mal, ob ich bessre find ...


der K-Paxianer schreibt seinen leuten zuhause von seinen erlebnissen, aber er hat das tolle obst vergessen
fast schon romantisch kommt das 'weil sie zwar gleich, doch anders sind' daher, und es sagt mit wenigen worten auch nur sehr allgemeines. dennoch eine runde sache, wenn du mehr gewollt hättest...

nach oben

#3

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 14:45
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Leider habe ich den Film nicht gesehen, aber ich denke, eine Meinung kann ich als Unwissender trotzdem abgeben:

Ich finde deine Gedichte sonst immer höchst erbaulich und dein Stil gefällt mir. Hier jedoch kannst du mich nicht überzeugen: Ich finde die Konstruktion von Inhalt und Sprachwahl ist dir hier nicht so gut gelungen. Der Sinn deiner Worte ist klar und ich finde die Idee generell gut, aber hier rutscht du ins Banale ab, finde ich!

Trifft meinen Geschmack nicht, sorry!

Beste Grüße Richard

nach oben

#4

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 14:52
von Feaníl (gelöscht)
avatar
"we don't need no education.."

ich finde, dass es aus der sicht des K-Paxianers durchaus sinnvoll ist, das was er sieht eben aufs geringst mögliche zu beschränken - eben die gründe, weshalb er lieber weiter reisen und die hundekacke in der stadt unaufgehoben lassen sehen will.

hierzu braucht man nur zu wissen dass K-Pax keine probleme hat, keine umweltverschmutzung, keine rassenkonflikte, nichts dergleichen. gleichzeitig herrscht ein hohes bildungsniveau, welches es den K-Paxianern ermöglicht zu erkennen, was nicht 'gut' oder 'richtig' ist.

nach oben

#5

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 14:59
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Was ich aber nicht verstehe ist: Es heißt doch: "Meldung an K-Pax" und nicht "von"?
Ah - nein- ich glaube einfach ich verstehs nicht!

Ist der Film neu?
Ich schau ihn mir wohl an.

nach oben

#6

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 15:02
von Feaníl (gelöscht)
avatar
keine panik:

'Meldung an K-Pax' da die nachricht (das gedicht?!) von einem besucher an den heimatplanet geschrieben/geschickt wurde.

wenn ich's richtig verstanden habe, muh?

*edit*

ist mit Kevin Spacey, nur deshalb bin ich überhaupt in den genuss gekommen, da ich ihn sehr schätze

nach oben

#7

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 15:09
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Und er berichtet über die Erde? Ich weiß nicht, irgendwie krieg ichs nicht. Also wenn ich das K-Pax ignoriere (was ja schwer geht), wäre es für mich der Bericht eines Menschen, der nicht mehr auf der Erde bleiben will, eben aus den genannten Gründen und sich deshalb was Besseres sucht (z. B. K-Pax).
Aber deine Antworten haben mich noch mehr verwirrt und da ichs nicht wirklich verstehe, schau ich mir den Film an, ich Unwissender!

Aber Danke trotzdem!

Gruß R.

nach oben

#8

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 15:21
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Ich lese es auch so wie Richi. K-pax sagt mir gar nichts, aber wenn es mit flimmerkasten zu tun hat, wie ich nun mittlerweile lesen konnte, bin ich auch nicht scharf drauf.

Für mich klingt es wie einer, der der Erde und den MitMenschen überdrüssig ist. Gleichzeitig zählt das lyr. ich zu diesem Menschenbrei nicht dazu... davon gibt es ja genug, die kritteln und motzen wie böse alle sind, aber selbst Auto fahren, Chemikalien zum Reinigen benutzen, mit Öl heizen... ginge ja auch kaum anders... abr die Klappe aufreißen und deshalb hätte ich beinahe diesen gemacht
aber ich weiß, dass ich es nur auf diese Weise in den Hals bekommen habe, weil ich nicht zur Zielgruppe gehöre.

LG,
Mrs.

nach oben

#9

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 16:14
von muh-q wahn | 834 Beiträge | 834 Punkte
Nein, dieser hier, das lyr. Ich eben, gehört tatsächlich nicht dazu, da er ja vom Planten K-Pax stammt. Und als solcher gibt er jetzt einen Bericht nach Hause (Meldung an K-Pax), warum es sich auf der Erde nicht lohnt, weiter zu forschen/zu bleiben.

Deine Abneigung gegen Filme, liebe MrsMerian kann ich nicht verstehen. "K-Pax" ist ein sehr liebenswerter, stiller Dialogfilm mit Kevin Spacey und Jeff Bridges, der mit der Möglichkeit spielt, dass ein Patient in einer Nervenheilanstalt in Wirklichkeit ein Besucher vom Planeten K-Pax ist. Im Verlauf des Films überzeugt Spacey die Ärzte immer mehr von dieser Möglichkeit und lässt sie quasi daran irre werden. Mehr will ich nicht verraten, da Richard ihn sich noch anschauen will. Jedenfalls stolpert unser Besucher bildlich gesprochen über den alltäglichen Irrsinn hier auf Erden. Mein Titel ist aber dennoch mehr als Verbeugung vor diesem Film zu verstehen, weniger als Inhaltsangabe.

Wenn ich das königliche Urteil "banal" als alltäglich übersetze, kann ich mich damit anfreunden, als "geistlos" würde ich es mir nicht anziehen wollen. Ja, die Botschaft ist sehr einfach aber dadurch nicht falscher. Wie oft in einem Gedicht jedoch schon die Problematik der (insbesondere deutschen) Gesellschaft bearbeitet wurde, dass die Singles von heute lieber Hunde, als Kinder und daher ein sinnentleertes Leben haben, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich habe noch keines gelesen.

S1:
Der Mensch ist durch eigene Schuld auf den Hund gekommen. Die allzu beliebten Ausreden, dass die Umstände an allem Schuld wären, sind Blödsinn. Wenn man schon nichts dafür kann, kann man mindestens etwas dagegen. Nicht nur bildlich, auch expressis verbis ist der Mensch auf den Hund gekommen (insbesondere ältere Stadtbewohner!). Obwohl die Städte überhaupt nicht für Hunde geeignet sind, schleppt der Mensch sie dort hinein. Zig Tonnen von Hundekot täglich können uns nicht klüger machen, nein, wir erniedrigen uns lieber so weit, die Kackehäufchen unserem Lumpi hinterher zu tragen. Es hat uns wahrlich übel mitgenommen.
S2:
Angesichts des Buheis, den wir um die Hunde veranstalten, ist es ein Trauerspiel, wie wenig bzw. gar nicht kinderfreundlich unsere Gesellschaft ist. Selbst wenn Kinder von Hunden totgebissen werden, fällt es uns noch schwer, bestimmte Rassen zu verbieten. Kinder sind heute bei uns auch eine der erfolgversprechendsten Möglichkeiten, zu verarmen. Die Singles- und Yuppie-Gesellschaft von heute wird daher einen Teufel tun, wieder mehr Kinder in die Welt zu setzen, obwohl das natürlich Ausweis großer Blindheit ist. Zudem haben die Dinkies früher oder später ein echtes Sinn-Problem in ihrem Leben.
S3:
Hier gebe ich Richard unumwunden Recht. Das ist banal. Vielleicht gerade noch ganz nett (eigentlich ein tödliches Urteil), mehr nicht. Muss aber auch mal erlaubt sein.

Vielen Dank für Eure erbaulichen Kommentare ! Ich werde weiter an mir arbeiten.

nach oben

#10

Meldung an K-Pax

in Gesellschaft 15.02.2005 19:56
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte

Zitat:

Wenn ich das königliche Urteil "banal" als alltäglich übersetze, kann ich mich damit anfreunden, als "geistlos" würde ich es mir nicht anziehen wollen.




Zitat:

Ich finde die Konstruktion von Inhalt und Sprachwahl ist dir hier nicht so gut gelungen. [...]aber hier rutscht du ins Banale ab, finde ich!



Die Konstruktion meinte ich, nicht den Inhalt allein , aber im Hinblick auf den Film, den ich noch nicht kenne, ziehe ich das Urteil erstmal zurück, denn vielleicht passt das ja gerade! Und ja-ich meinte in erster Linie Strophe 3, die ersten Beiden stimmen doch eher nachdenklich und sind dahingehend auch passend, weil alltäglich formuliert.

Ich bin gespannt auf den Film. Ich habe mir schon den Trailer angeschaut.

B.G.R.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8965 Themen und 67202 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).