http://www.E-LIEratum.de
#1

Rabenliebe

in Arbeitshügel 11.02.2005 23:21
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Ein Rabe saß auf einem Ast,
und pickte sein Gefieder,
da ließ auf einem Fahnenmast
ein Rabenweib sich nieder
um für ein Weilchen dort zu rasten.

„Hui“, raunte (da) der alte Wicht
„Potz Donner! Kerle, Kerle!“
Das Rabendamenpechgesicht
glich wahrlich einer Perle.
„Die muss ich aus der Nähe sichten!“

Er flog sogleich zu ihrem Mast
und schrie ein keckes „Gaaarg“
Sie duldete den forschen Gast
und merkte noch am selben Tag
wie sie zusammenpassten.


Von Stund an waren sie ein Paar
und frönten ungeniert der Lust
bis eines Tages um ein Haar
der alte Rabe sterben musst’
als sie grad beim paaren waren.

Wie das geschah? Gewiss, gewiss,
ich will Euch gerne sagen,
wie es den Alten bald zerriss:
Der dumme Rabenkragen,
in ihr Gefieder fest verbissen,

glitt von des Baumes Rinde ab
ganz kurz vor der Entladung.
Doch fiel er noch nicht gleich herab
aufgrund der Pickbegabung.
Ein Glück für unsern kleinen Raben.

Er baumelte, der alte Schuft,
kurz an der schönsten Feder,
dann flogen beide durch die Luft;
von oben klang Gezeter
„Du Trottel kannst sofort verduften!“

Ganz starr vor Angst, im freien Fall,
mit Schmerz verzerrter Fratze
erblickt’ er unt’ beim Hasenstall
des Nachbars dumme Katze
beim Wetzen ihrer scharfen Krallen.


Nun, bis hierhet steht es. Zwar fällt die eine Strophe metrisch etwas aus der Reihe ("Von Stund an waren sie ein Paar") aber das finde ich nicht schlimm.
Sonst ist es jew.:
xXxXxXxX a
xXxXxXx b
xXxXxXxX a
xXxXxXx b
xXxXxXxXx a+en

Nun fehlt mir leider, leider noch ein Schluss und ich komme nicht weiter.
Eine Strophe soll erzählen, wie der Rabe sich vor der Katze retten konnte, eine letzte soll eine Pointe sein, eine Moral von der Geschicht die ein Wortspiel enthalten soll mit (v/)Vögel(n) und picken...

mir schweben da nur Fragmente im Kopf rum, die ich nicht passend zusammensetzen kann.

Rabenliebe / Triebe
(Raben-)Fabel/ Parabel
alter Knacker / Perlen-Macker

hm... es muss in der Moralstrophe nicht zwingend die gleiche Strophenform sein, es kann sich ruhig (und wahrscheinlich ist es dann knackiger ) vom Rest abheben, vorallem durch Kürze und Gewürz, denn langsam muss ich aufpassen, dass es nicht zu monoton wird.

Ich bin Euch wirklich dankbar für Hilfe, vorallem in der vorletzten Strophe (Wie der Rabe nun der Katze entkommen kann).

Danke Euch,
LG,
Mrs.

nach oben

#2

Rabenliebe

in Arbeitshügel 12.02.2005 12:14
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
das Kätzchen stand auf einem Brett
dadrauf war er gesprungen
die Wippe machte Kätzchen wett/die Wippe macht's Komplott komplett
nun waren zwei umschlungen
das Rabenweib mit Miezetatzen




Rabenweib

nach oben

#3

Rabenliebe

in Arbeitshügel 12.02.2005 16:45
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Hi Willi,

die Idee ist wirklich gut, mit der Wippe.
Leider passt Z. 5 in Deiner Strophe nicht ins Reimschema... das müsste Reim a sein mit einem "-en" hinten dran.
Hm, außerdem sprigt der Rabe ja nicht, sondern er fällt...

Vielleicht habt ihr ja noch weitere/ ähnliche Ideen, nur zu, immer her damit Macht Euch einfach einen Spaß drauß.

nach oben

#4

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 13:15
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Wieso a - en das hast du ja selbst auch nicht immer gemacht...
...ab...herab...Raben.... a - en
gewiss zerriss verbissen i - en

Ausserdem ist's ein Rabe, der muss nur seine Schwingen im Fallen ausfahren...

Bei meiner wär's dann brett wett - retten wetten ketten.... oder so

nach oben

#5

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 13:25
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
na ja, nur bei "ab ... Raben" ist es nicht korrekt.. aber ansonsten ists durchgehalten von mrs.

nach oben

#6

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 16:08
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
ihr habt es ja auch falsch verstanden: Reim a (nicht b ;)) und hinten dran en.
also ist es auch bei ab Rab+en eingehalten
--> erst denken, dann motzen

na gut... es gibt hier eine lang a kurz a Differenz... ich seh's ja ein.

nach oben

#7

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 17:50
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
mensch mrs:
ab --> kurzes a
raben --> langes a

erst denken, dann motzen

nach oben

#8

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 17:53
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
schreib lieber mein gedicht zu ende

*dicke lippe riskier*

nach oben

#9

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 19:12
von Genesis (gelöscht)
avatar

Zitat:

MrsMerian schrieb am 13.02.2005 17:53 Uhr:
schreib lieber mein gedicht zu ende



Jaja meine Damen und Herren, so sieht die Arbeit von morgen aus

nach oben

#10

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 22:15
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Ja Arno, ich bin gespannt auf deinen Vorschlag

Dreistigkeit siegt ... ausser die Gegenseite ist dummfrech

nach oben

#11

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 22:22
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
ich bin immer fresh.
aber ich kann ja mal was zusammenkalaubern... ihr anderen seid übrigens auch herzlich eingeladen.. *grml*

nach oben

#12

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 22:34
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
Ich habe schon eine Super-Steilvorlage geliefert, ich bin frei, jaaaa, aber mrs hat, obwohl ihr Fuß einen Zentimeter vor dem Tor den Ball berührte, irgendwie doch ins Aus geschossen
Es geht doch nichts über eine gesunde Mischung von Egozentrik und Arroganz

nach oben

#13

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 22:36
von MrsMerian (gelöscht)
avatar
Wie? ich verstehe nicht... phü.


nach oben

#14

Rabenliebe

in Arbeitshügel 13.02.2005 22:45
von Wilhelm Pfusch • Administrator | 1.989 Beiträge | 2007 Punkte
...Phu. Glück gehabt

nach oben


Besucher
1 Mitglied und 36 Gäste sind Online:
Joame Plebis

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 9000 Themen und 67473 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, yaya

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).