#1

Verspätung

in Humor und Fröhliches 28.06.2009 16:08
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Der Bahnsteig ist voll,
auf der Anzeige
verspätete Minuten.
Kofferkulis sind
kaum mehr zu haben.

Kopfbahnhöfe
geben sich ablehnend,
wenn mehr Züge
ankommen,
als abfahren.

Wir treten von einem
Bein aufs andere.
Vor den Toiletten
herrscht ebenfalls
Gedränge.

nach oben

#2

RE: Verspätung

in Humor und Fröhliches 30.06.2009 15:40
von LottaViktualia | 31 Beiträge | 31 Punkte

Hi perry.

Ich finde du hast die Stimmung an einem überfüllten Kopfbahnhof-Steig gut eingefangen.
Es gefällt mir, dass du die Bahnhöfe personalisiert hast (geben sich ablehnend) und so, wie ich finde, ein schmackhaft ironischer Unterton entsteht.
Personalisiert sind natürlich auch die verspäteten minuten in einer Weise. Sollte das etwa ein geheimer Hinweis darauf sein, dass man natürlich immer andere für Verspätungen verantwortlich macht?

Schön witzig auch die Parallele: Züge-Bahnhof; Passagiere - Toiletten :D

Herzliche Grüße von
Lotta.

nach oben

#3

RE: Verspätung

in Humor und Fröhliches 01.07.2009 14:23
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Lotta,
ich denke, Dinge zu personifizieren ist ein gutes lyrisches Stilmittel, damit erhalten die Bilder ein Eigenleben und reflektieren die Aussage dahinter nicht so direkt.
Manchmal ergeht es uns ähnlich wie den Kopfbahnhöfen, wenn zuviel auf uns einstürzt, geben wir uns auch schon mal ablehnend.
Danke fürs "Mitwarten" und LG
Perry

nach oben

#4

RE: Verspätung

in Humor und Fröhliches 02.07.2009 15:57
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Ahoi Perry

Eine Schreibübung.
Ich kenne bessere Werke von dir. Eine Beschreibung des Trostlosen in einer handelsüblichen Form.
Hier hätte mir besser gefallen, wenn du die Szenerie mit deinen eigenen Gedanken noch aufgepeppt hättest.
Es ist solide in seiner Form, aber du hast das Menschliche außer Acht gelassen. Hier denke ich, dass der Autor sich mehr offenbaren sollte. Die Kunstfigur
steht hier alleine da.
Ich weiß nicht, ob du weißt was ich meine.

Lieben Gruß

Gem


[i]Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine[/i]

nach oben

#5

RE: Verspätung

in Humor und Fröhliches 02.07.2009 17:13
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Gemini,
ich weiß nicht was du meinst und wie du zu der Meinung kommst, das wäre eine Schreibübung und enthielte keine eigenen Gedanken. Überhaupt scheinst du etwas seltsame Vorstellungen von Lyrik zu haben (Kunstfigur, Offenbahrung).
Danke trotzdem für deine Meinung und LG
Perry
PS: Menschliches kommt übrigens im dritten Vers vor.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Al le Gordien
Forum Statistiken
Das Forum hat 8521 Themen und 62689 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).