#1

Flautenzeit

in Liebe und Leidenschaft 09.11.2009 23:32
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Mit dem Schwung hoher Winde ins Blaue
über den Wellen getupfte Federwölkchen,
Vorzeichen einer sommerwarmen Front.

Das Meer durch Dünengrashalme beobachtet,
ein Endlos-Zoll Schirm. Auf allen Kanälen
ein himmlisches Unterhaltungsprogramm.

Reetgedeckte Fischerhäuschen warten geduckt
auf den nächsten Sturm, während auf der Veranda
die Zeit schmauchend Wölkchen gebiert.

Junge Männer liegen im Schatten der Boote,
malen mit verträumten Gesichtern die Namen
ihrer Geliebten auf die verwitterten Planken.

nach oben

#2

RE: Flautenzeit

in Liebe und Leidenschaft 10.11.2009 14:49
von Gemini • Long Dong Silver | 3.094 Beiträge | 3130 Punkte

Ahoi Perry,

sorry, aber das ist mir zu überladen. Dünengrashalme? Ich kenn nur Dünnbrettbohrer. Die selbenJjünglinge, die am Steg den Namen Kevin einritzen.
Fischerhäuschen, Teletubbys, Wölckchenwolken.
Nein, tut mir leid, obwohl ich deine Gedichte meisten gerne lese.

Lieben Gruß

Gem


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben

#3

RE: Flautenzeit

in Liebe und Leidenschaft 12.11.2009 20:18
von mcberry • Administrator | 3.230 Beiträge | 3490 Punkte

Hallo Perry,

Die Ordnung in den Versen kann ich gut leiden.
Eingangs kommen von oben Schwung und (himmlische) Vorzeichen. Die warme Front
wirkt auf mich wie eine Verheißung.
Die 2. Strophe befaßt sich mit zeitgemäßen Rezeptionskanälen irdischer Konsumenten.
Dann kommen die Zeilen auf der Erde an, wo Häuser der eingangs angekündigten
Sturmfront harren.
Die jugendlichen Müßiggänger sind mit Vorbereitungen, vielleicht einer inneren
Schau beschäftigt.
Schöne Bilder auch ohne Flaute.
Nur daß ich den Titel nicht auf den Text zu beziehen weiß, stört ein bißchen. Dabei
könnte ich dieselben im April geschrieben, als zeitgemäße Sommervorfreude lesen.
LG mcberry

nach oben

#4

RE: Flautenzeit

in Liebe und Leidenschaft 12.11.2009 21:27
von perry • Mitglied | 1.417 Beiträge | 1417 Punkte

Hallo Gemini,
nun in der Zeit, in der dieser Text spielt, hat es weder Teletubbies, noch sonst was Neuzeitliches gegeben. Die jungen Männer sind Fischer, die davon träumen, einmal ein eigenes Boot zu haben um eine Familie ernähren zu können. Das Boot soll dann den Namen der Auswählten tragen. Heutzutage gibt es kaum noch Flautenzeiten, weil die Fischerei längst industrialisiert ist und man sich mit dem Handy jederzeit erreichen kann.
Danke für deine Sicht und LG
Perry

Hallo mcberry,
freut mich, dass du eine gewisse "Ordnung" in den Bildern erkennen konntest.
Die Flautenzeit lässt sich in zweierlei Hinsicht auslegen, einmal als Flaute des Windes, der die Boote und Fischer am Ufer hält und zum anderen als Flaute der Herzen, weil die Liebsten nicht da sind, sodass die jungen Männer nur von ihnen träumen können.
Danke fürs Interesse und LG
Perry

zuletzt bearbeitet 12.11.2009 21:36 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).