#1

Oh Baby

in Liebe und Leidenschaft 04.08.2010 17:36
von Stummer Poet (gelöscht)
avatar

Songtextähnlich


Oh Baby, ich habe es nicht geglaubt, dass es Engel auf Erden noch gibt.
Oh Baby, ich habe dich angeschaut und war sogleich in dich verliebt.

Die Augen, die Haare, die Brüste und Beine, dein Body, wie traumgemalt.
Nicht Flügel, ein Herz, ein Herz wie das deine, macht dich mir zur Engelsgestalt.

Und nun liegst du in meinen Armen am Strand und ich küsse dich sanft auf den Mund
und es funkeln die Sterne auch tief in uns beiden und die Mondgöttin tanzt auf dem Grund.
Auf dem Grund meiner Seele, im blühendem Garten, Adieu all den finsteren Tagen.
Mein Leben war ohne dich oft nur ein Chaos, vor Einsamkeit kaum zu ertragen.

Ein Rappe, ein Schimmel, den Himmel auf Erden und du bist mein Engel des Lichts,
das Glück kam auf golden Hufen entgegen, doch ohne dich wäre ich nichts.

Oh Baby, in uns fließt feuriges Blut und für dich schlägt mein Herz in der Brust.
Oh Baby, dein Ritt führt durch Flammen und Glut und wir schweben zum Gipfel der Lust.

Und nun lässt du dich fallen erschöpft in den Sand und wir lauschen dem rauschendem Meer,
das beim Flüstern und Flirten, bezirzt von der Nacht, so sanftmütig wogt hin und her.


© H.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).