http://www.E-LIEratum.de
#1

Nie gut

in Kommentare, Essays, Glossen und Anekdoten 05.04.2013 20:06
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Eine Betrachtung.

Ich war nie gut als Dj und Scratchen lag mir nicht im Blut.
Ich war nie gut als Sohn und auch nicht als Tochter.

Ich war nie gut bei meiner Arbeit und ich hoffe es zerreißt euch bei den Gewerken nicht, die ich gebaut habe und das waren viele, Haha.
Ich habe nie richtig Gitarre gelernt und ich war nie gut.
Ich bin kein guter Vater, ich bin kein guter Mensch.
Habe eine 11er Gixn in den Schrott gefahren.

Freunde verloren.

Bin aufgestanden und gefallen.

Meinen Kasten mit einer Schrotflinte zerlegt und neue Freunde gefunden, neue Freunde verloren.

Habe verletzt und geheilt.

Heute sah ich einen Wald und die unendliche Schönheit der absoluten Ruhe

Unvollendet

edit1: Habe euch als Schriftsteller immer belogen


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

zuletzt bearbeitet 05.04.2013 20:19 | nach oben

#2

RE: Nie gut

in Kommentare, Essays, Glossen und Anekdoten 06.04.2013 01:21
von Gedichtbandage • Mitglied | 531 Beiträge | 525 Punkte

zum schriftsteller, gemini, gehört nicht lüge sondern phantasie und gute schreibe.

wer liest heute noch bukowski? keine wesentliche sau, weil es einfach besser geht - auch einfach.

zum text, ich schwör dir, ich bin zum definitiv letzten mal in einem deiner fäden:
schmeiß alles raus bis
"freunde verloren", wer will das zuvor, wer das selbstmitleidige gejammer, nelson? ha-ha! ha-ha! ha-ha!
und dann fang endlich an! - verdammt, feile an deinen texten, du ***pflücker!

warum ich so sauer bin? - weil du hier in massen dem leser 5 sekunden-hingeworfenes präsentierst, statt ihm den respekt zu zollen -> lesenswertes zu offerieren: ihn herauszufordern oder im geschriebenen zu bleiben, weiterzugehen an der seite des erzählers!!! - die zeit zum sacken lassen fehlt deinen fixen fingern ständig...

arbeit am text - SCHREIBER - tun das.


_________________________________________________________
>> Du verdammter Sadist:
Du versuchst deine Leser zum Denken zu zwingen.<< - E. E. Cummings zu Ezra Pound
nach oben

#3

RE: Nie gut

in Kommentare, Essays, Glossen und Anekdoten 06.04.2013 01:43
von Joame Plebis | 3.476 Beiträge | 3363 Punkte

Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Vielleicht nur, jeder hat die Möglichkeit in guter oder schlechter Erinnerung zu bleiben. Wir haben keinen Einfluss darauf, wofür sich jemand entscheidet.

nach oben

#4

RE: Nie gut

in Kommentare, Essays, Glossen und Anekdoten 06.04.2013 08:39
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte

Dann habt ihr mich also schon abgeschrieben? Na, dann stehe ich eben wieder auf, ihr werdet sehen.

Gem


Über mich erzählten sie endlose Schrecklichkeiten und Lügen, dass einem schier die Phantasie platzen wollte. Offenbar stärkte es sie innerlich, derart über mich herzuziehen, es brachte ihnen Gott weiß welche Art Mut, den sie brauchten, um immer erbarmungsloser zu werden, widerstandsfähiger und regelrecht bösartig, um durchzuhalten, um zu überstehen. Und auf diese Weise schlecht zu reden, zu verleumden, zu verachten, zu bedrohen, das tat ihnen ganz offenbar gut.

L.F Celine

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8966 Themen und 67214 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).