#1

hebe ab

in Minimallyrik 09.07.2013 15:47
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

mein unhörbares flüstern
in der abgedrehten leitung
weit ausholend
wirf mich
dem abgrund entgegen
haben fallende alle zeit der welt
in den ohren jedoch
überirdische Musik

nach oben

#2

RE: hebe ab

in Minimallyrik 09.07.2013 16:55
von mcberry • Administrator | 3.022 Beiträge | 3037 Punkte

Hoch am Fenster hängt ein Ton,
rings um die Gardinen.
Kommt aus einem Grammophon,
zieht quer über Mienen.


11.07.2013 Hast ganz Recht, Yaya. Der Text der Vorschreiberin gefällt mir auch deutlich besser.
Wir verschandeln ihr wahrscheinlich den Faden. Wenigstens erweisen wir uns als eifrig bemüht...

zuletzt bearbeitet 11.07.2013 09:42 | nach oben

#3

RE: hebe ab

in Minimallyrik 10.07.2013 08:59
von yaya | 665 Beiträge | 718 Punkte

Ihr habt es wirklich wahr gemacht
und ein Gedicht zum Ton erdacht.
Wie schwer kann so ein Kurztext sein.
Hier hock ich stumm im Kämmerlein
nur ungereimtes Zeug im Sinn:
Ach Chip, du bist die Meisterin!

zuletzt bearbeitet 10.07.2013 08:59 | nach oben

#4

RE: hebe ab

in Minimallyrik 13.07.2013 15:10
von der.hannes | 1.768 Beiträge | 1750 Punkte

selbstgemacht dröhnt der druck
in unseren ohren

jetzt ist jazz
weekend der irdisch-tierisch-klasse klänge

nach oben

#5

RE: hebe ab

in Minimallyrik 19.07.2013 11:18
von chip | 402 Beiträge | 388 Punkte

ist angebrochen

tönt beschönigend
sanft und schrecklich
schräg und schrill getaktet
haun sich wechselnde laute
rund um die ohren

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sudharshan
Forum Statistiken
Das Forum hat 8518 Themen und 62656 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, munk
Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).