#1

winterzeit

in Natur 12.01.2020 18:57
von ugressmann | 913 Beiträge | 858 Punkte

tannenspitzen
grüne zähne
die sich festbeißen
im wolkengrau
der tag
heruntergebrannt wie eine kerze

regen fällt
sticht mit kalten nadeln
in dünngrasige wiesen

winter
ich wünschte
ich könnte ihn fernhalten
von uns

nach oben

#2

RE: winterzeit

in Natur 13.01.2020 20:34
von yaya | 642 Beiträge | 672 Punkte

Hallo Uschi,

den Text lese ich einigermaßen dramatisch: Die kalte Jahreszeit wird entschlossen abgelehnt.
Dieser Effekt, die Aggression meine ich, kann ich mir durch Verkürzung verstärkt vorstellen:

Zitat
tannenspitzen /grüne zähne /im wolkengrau festgebissen
heruntergebrannt der tag wie eine kerze
regentropfen stechen /eisnadeln in dünne weiden
ein winterwunsch /bleib fern von uns


Nur eine Anregung. Die Zeilen bleiben makellos höflich. Aber einen Text, der sich liest wie ein
Fußtritt, den kriege ich leider auch nicht hin. Wenn die Verse zum Mitmachen anregen, dann
müssen sie etwas Besonderes an sich haben. Grüße von Yaya

nach oben

#3

RE: winterzeit

in Natur 14.01.2020 11:31
von ugressmann | 913 Beiträge | 858 Punkte

Hallo yaya, ich danke dir für deinen Denkvorschlag - nehme ich gerne an. Dein Vorschlag gefällt mir auch, nur ist es jetzt ein yaya - Gedicht und kein Ursula - Gedicht.Gruß Uschi

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: M-B
Forum Statistiken
Das Forum hat 8438 Themen und 62230 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).