#1

Gar nix gehört uns

in Gesellschaft 01.12.2021 10:17
von hans beislschmidt | 160 Beiträge | 245 Punkte

Gar nix gehört uns

Aĺles Land - so steht's geschrieben,
gehört dem Allmächtigen allein,
uns ist kein Fitzelchen geblieben,
wir sind nur unbedeutend klein.

Noch legen wir die rechte Hand
aufs schwarze Buch, das bald versinkt
und sehen nicht wie steter Sand
das Räderwerk zum Stillstand bringt.
.


Das Leben ist kurz aber es geht vorbei
zuletzt bearbeitet 02.12.2021 16:01 | nach oben

#2

.

in Gesellschaft 01.12.2021 17:46
von Joame Plebis | 3.690 Beiträge | 3826 Punkte

.

zuletzt bearbeitet 19.12.2021 23:45 | nach oben

#3

RE: Gar nix gehört uns

in Gesellschaft 02.12.2021 09:28
von hans beislschmidt | 160 Beiträge | 245 Punkte

Hallo Joame,
es ist das Wesen des Monotheismus, dass er invasiv und imperialistisch im operativen Bereich arbeitet. Das haben die Völker der Christianisierung, wie auch der Islamisierung erfahren müssen. Es hat den Indigenen nichts genützt, wenn heute noch von "gods own country" gesprochen wird, wie auch auch der okkupierte Balkan nur verbrannte Erde hinterlassen hat.

Die Selbstbehauptung, dass der jeweilige Gott einen weltumspannenden Besitzanspruch inne hat, wurde von den politischen Organen stets genutzt und damit verlor das verbriefte Bleiberecht der Urvölker ihren Anspruch.

Ich sehe das heutige Europa in einem Zustand, in dem sich Werte einer Beliebigkeitsformel ausgesetzt sehen, die zwischen Glauben und wirtschaftlichen Interessen pendelt. Ob das ohne Spannungen abläuft, wird sich zeigen.
V2 und V3 sind für die Aussage überflüssig und ich werde sie womöglich rausnehmen.
Gruß vom Hans


Das Leben ist kurz aber es geht vorbei
nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Christian87655
Forum Statistiken
Das Forum hat 8220 Themen und 61619 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).