http://www.E-LIEratum.de
#1

Verbrannte Erde

in Liebe und Leidenschaft 16.05.2008 22:30
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Verbrannte Erde

Wir sind im Krieg, gefallen
uns einander sehr und wollen
mehr. Du hast vor langem
aufgerüstet, deine Scharten
ausgewetzt, bewaffnet,
farbenfroh behängt. Mein Heer, das
schreiend seine Wagen lenkt im
Sturm auf deinen Turm ist
doch im Grunde müde
von der letzten Schlacht.

Die Heimaterde glüht
noch in der Nacht, verbrannt,
so wie das ganze Land.
Die Leichen sind noch nicht im Keller,
die Verletzten bluten noch.
Mein Angriff wird nun trotzdem schneller,
pfeifend aus dem letzten Loch.

Mir dünkt, dass sich schon
bald der Raum verjüngt. Dann
wird es enger und braucht länger.
Zeit, Verluste zu betrauern,
fehlt zu unserem Bedauern.
Alte Hüte, rote Körbe
tragen die verbrannte Erde.
Alte Fragen ohne Worte
warten, dass es Antwort werde.

_____________________________________
nach oben

#2

Verbrannte Erde

in Liebe und Leidenschaft 17.06.2008 10:59
von Feo | 134 Beiträge | 134 Punkte
Hallo GerateWohl,
eigentlich sollte ich im Augenblick pflichtbewusst an der Arbeit sitzen, daher begnüge ich mich hier mal mit Kurzform-Meckerei zum Text, ok?
Anmerkungen findest du in Klammern neben deinen Zeilen.


Verbrannte Erde

Wir sind im Krieg, gefallen
uns einander sehr und wollen
mehr. Du hast vor langem
aufgerüstet, deine Scharten
ausgewetzt, bewaffnet,
farbenfroh behängt. Mein Heer, das
schreiend seine Wagen lenkt im
Sturm auf deinen Turm ist
doch im Grunde müde (doch?)
von der letzten Schlacht.

Die Heimaterde glüht
noch in der Nacht, verbrannt,
so wie das ganze Land.
Die Leichen sind noch nicht im Keller, (drei "nochs")
die Verletzten bluten noch. (wie passen die in den Kontext?)
Mein Angriff wird nun trotzdem schneller, ("nun" wirkt immer wie ein Füllsel)
pfeifend aus dem letzten Loch. (gittigitt, ein Partizip.)

Mir dünkt, dass sich schon (ich weiß, es geht beides, mich klingt trotzdem besser.)
bald der Raum verjüngt. Dann (ich grüble noch, ob ich da den richtigen Raum vor Augen habe)
wird es enger und braucht länger. (nee, wohl nicht, zumindest würde bei meiner Assoziation nix länger brauchen, wenn es enger wird. ;-) )
Zeit, Verluste zu betrauern,
fehlt zu unserem Bedauern.
Alte Hüte, rote Körbe (rote Körbe? Da fehlt mir, subjektiv vermutlich, das passende Bild.)
tragen die verbrannte Erde.
Alte Fragen ohne Worte
warten, dass es Antwort werde. (die letzten beiden Verse sind genial!)

Die Leichen könnte ich mir eventuell mit einer Partnerambivalenz erklären, mit unvollendeten Abschlüssen, Heimlichkeiten. Wie aber passen dann die blutenden Verletzten dort ins Bild? Unwissende zukünftige Kellerleichen bluten doch nicht. Oder andere Leichen - oder hab ich da ein Brett vorm Kopp, bei meiner Interpretation? Muss wohl, denn sorry, in dem Kontext klänge der beschleunigte Angriff und das Pfeifen aus dem letzten Loch doch recht unästhetisch. Nee, ich will mir gar nicht so genau vorstellen, was da bei welcher Gelegenheit wo pfeift. Nö.

LG, Feo
nach oben

#3

Verbrannte Erde

in Liebe und Leidenschaft 21.07.2008 23:18
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi GW

Da tut sich ja interpretationstechnisch so einiges auf *g …

also in S1 war ich noch bei Sex. Das du will noch mal und hat sich extra aufgemotzt, während das Ich doch eher seine Ruhe haben will, sich umdrehen und heia. Also wäre das Du eine Frau und das Ich eindeutig ein Mann *g.

in S2 war ich dann bei Sex. Man hat sich heftig gestritten und fällt nun trotzdem (oder gerade deshalb) versöhnlich, wild übereinander her.

In S3 war ich dann doch wieder bei Sex, zumindest am Anfang. Allerdings schmeißen mich die roten Körbe dann etwas aus der Bahn. Mir würde dazu so einiges einfallen, allerdings, warum die verbrannte Erde tragen ist mir schleierhaft. Die letzten beiden Zeilen find ich auch super.

Gefällt mir insgesamt gut, auch sprachlich, explizit die Binnenreime, auch die Doppeldeutigkeiten, die sich durch die Zeilenumbrüche ergeben.

Gruß Simone

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8781 Themen und 70486 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Alcedo, gugol, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).