http://www.E-LIEratum.de
#1

Schlaflied

in Diverse 05.11.2007 14:26
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte

Schlaflied


Schlafe nur schnell. Birg dein Herz zwischen Daunen,
damit man nicht hört, dass es schlägt.
Beachte nicht das unwillkürliche Raunen,
das träge die Schleier bewegt.

Schlafe nur ruhig. Decke Wahrheit mit Kissen,
auf dass man die Narben nicht sieht.
Das Mondlicht hat lautlos die Wolken zerrissen,
wohl ahnend was in dir geschieht.

Schlafe nur fest. Schlafe tief, doch gib acht,
auch Traumfenster brechen entzwei.
Erkennst du das Heulen der Wölfe bei Nacht,
so schleichen sie morgens vorbei.


nach oben

#2

Schlaflied

in Diverse 22.11.2007 23:33
von bas[ti]an | 98 Beiträge | 98 Punkte
hallo simone,

zunächst, mir gefällt dieses Gedicht sehr gut, deswegen ziehe ich es ja auch wieder aus der Tiefe hervor..normalerweise hört man nur den Titel, dann lässt man sich sofort zu einem Kindereinschlaflied hinreißen, jedoch aus der Schwere des Textes ist ein Erwachseneneinschlaflied komplett heraushörbar..ich persönlich hätte die Form dem Inhalt angepasst um einige Zeilen den Ausdruck zu geben, der ihnen durch die Zäsuren eeh schon gegeben ist..so ungefähr..na ja es wäre nur eine Kleinigkeit, aber durch absätze pausiert man meist noch mehr...aber dies ist deine Sache..

Schlafe nur schnell,
birg dein Herz zwischen Daunen,
damit man nicht hört, dass es schlägt.
Beachte nicht das unwillkürliche Raunen,
das träge die Schleier bewegt.

Schlafe nur ruhig,
decke Wahrheit mit Kissen,
auf dass man die Narben nicht sieht.
Das Mondlicht hat haltlos die Wolken zerrissen,
wohl ahnend was in dir geschieht.

Schlafe nur fest
schlafe tief, doch gib acht,
auch Traumfenster brechen entzwei.
Erkennst du das Heulen der Wölfe bei Nacht,
so schleichen sie morgens vorbei.

als kleinen Schwachpunkt fiel mir sofort die Zeile Beachte nicht das unwillkürliche Raunen ins Auge, da sie mit einer Wiederholung gleich im zweiten Wort startet "nicht" hört sich für mich irgendwie nicht gut an, aber mir fällt zunächst auch nix besseres ein ok das war es zunächst und schönes stück..ich denke es müsste nur ein wenig nach bearbeitet werden, den ausdruck hat es auf jeden fall sehr ausdrucksstark..

gern gelesen LG basti
nach oben

#3

Schlaflied

in Diverse 23.11.2007 18:40
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi basti

die Strophen möchte ich schon beibehalten wie sie sind, ich habe aber die Zeichensetzung geändert, vielleicht kommt es so besser raus.
die zwei „nicht“ sind sicher nicht ganz so schön, da fällt mir aber im Moment auch nichts Besseres ein. obwohl ich es jetzt auch nicht als ganz so störend empfinde.

Besten Dank und Gruß
Simone
nach oben

#4

Schlaflied

in Diverse 23.11.2007 18:58
von bipontina | 609 Beiträge | 609 Punkte
Guten Tag, ninniach..

ja, das finde ich auch gut, daß dieses Gedicht aus der Versenkung geholt wird.
Es ist toll gereimt und jemand Naives, wie ich es bin, denkt sofort, alles verstanden zu haben.
Beim mehrmaligen Lesen kommen dann Widerhaken:
Wer soll warum nicht hören, daß das Herz schlägt? Das LyrI hört es unter Kissen und Daunen umso deutlicher.
Das Mondlicht würde mir "lautlos" besser gefallen, denn: wer kann des Mondes Lauf aufhalten? Und daß das Mondlicht ahnt, was in Dir geschieht --- das glaube ich nicht.
Das "schlafe tief" ist sehr schön. aber wie soll man im Tiefschlafen achtgeben? Genau dann geht das m.E. nicht.
Und schleichen die Wölfe nur dann vorbei - des Morgens - wenn man sie bei Nacht erkannt hat? Ich kenne sie auch tagsüber als Vorbeischleichende.

Ein schönes Gedicht, das mir sehr gefällt und nur diese kleine Fragen offenließ.

Lieben Gruß von bipontina
nach oben

#5

Schlaflied

in Diverse 24.11.2007 01:01
von Joame Plebis | 3.368 Beiträge | 3363 Punkte
Guten Abend, Simone!

Schade, daß Du die Strophen so beibehalten willst, wie sie sind.
Es ist nahe daran, ein sehr schönes und faszinierendes Gedicht zu sein, wären nicht einige Einschränkungen.
Zu den Sprechsilben stellen sich mir die Hebungen und Senkungen folgendermaßen dar:

11 XxxXXxX X xXx
8 xXxxXxxX
12 xXxx xX xXxxXx
8 xXxxXxxX

11 XxxXXxXxxXx
8 xXxxXxxX
12 xXxxXxxXxxXx
8 xXxxXxxX

8 XxxXXxXxxX
8 xXxxXxxX
11 xXxxXxxXxxX
8 xXxxXxxX


Es wäre wirklich schade, es so zu belassen; eine Änderung in Z 3 (unwillkürliche Raunen) und die Strophe 3 würde ich unbedingt anraten.

Die Strophe 3 würde ich der ersten und zweiten anpassen, was ohne eine Umstellung nicht geht.
Auch wenn Dir nicht spontan etwas einfällt (und Du etwas mit Nächten - Schlaf/Traumes Schächten ablehntest), heißt das nicht, daß es keine Möglichkeit gibt.

Mit Gruß
Joame
nach oben

#6

Schlaflied

in Diverse 24.11.2007 12:49
von Simone • Mitglied | 1.674 Beiträge | 1674 Punkte
Hi Joame

mit deinen X-en bin ich nicht so ganz einverstanden. ich denke, da sind wieder einige Grenzfälle drin über die man streiten kann, die sich aber für mich stimmig anhören. auch die dritte Strophe paßt meiner Meinung nach, da die Hebungen mit den anderen Strophen übereinstimmen. haltlos habe ich in lautlos geändert, ist wohl doch passender.

meiner Meinung nach sieht es so aus:

XxxXxxXxxXx .. 11
xXxxXxxX .. 8
xXxxXxxXxxXx .. 12
xXxxXxxX .. 8

XxxXxxXxxXx .. 11
xXxxXxxX .. 8
xXxxXxxXxxXx .. 12
xXxxXxxX .. 8

XxxXxxXxxX .. 10
xXxxXxxX .. 8
xXxxXxxXxxX .. 11
xXxxXxxX .. 8

Besten Dank und Gruß
Simone
nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gugol
Forum Statistiken
Das Forum hat 8778 Themen und 70469 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).