http://www.E-LIEratum.de
#1

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 24.01.2007 16:37
von Albert Lau (gelöscht)
avatar
Hau nicht so auf die Pauke

Versuch einer Übertragung des Kris-Kristofferson-Songs "Don't Cuss The Fiddle", wohlweislich ohne Audio-File! Für den müsste man einen wie GW gewinnen.


Ich hab’ diesem Typ die Show versalzen,
die Karriere hat jetzt einen Knick.
Was muss der auch mit der Zunge schnalzen,
kam es für uns andere mal dick?

Doch wenn ich jetzt überlege,
komme ich mir ziemlich klein und hässlich vor.
Auf dem umgekehrten Wege
schießen wir am Ende nur ein Eigentor.

Refrain:
Hau nicht so auf die Pauke, Mann,
was hat die alte Haut dir denn getan?
Du meinst, der Typ sei lächerlich,
doch der ist so was wie dein zweites Ich.

Wenn wir jemals in den Himmel fahr’n,
dann sicher nicht, weil wir nur Recht getan.
Das ist dein letzter Auftritt,
also klau ein Lied und mach’ ganz einfach mit!


Gestern bin ich auf der Piste
und ich trinke meinen Schnaps in aller Ruh’.
Doch als wenn das so sein müsste,
kommt ein Großmaul her und textet mich glatt zu.

Mann, dem habe ich’s gegeben,
der reißt seine Schnauze nicht mehr so weit auf.
Doch ich werde es erleben,
das wird mich verfolgen, wohin ich auch lauf'.

- Refrain -

Anhang:
Ich weiß, es hört sich blöd an,
doch ich glaube, das hab ich jetzt auch getan.


nach oben

#2

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 24.01.2007 16:54
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Al ,ich freue mich schon auf die Ton-Version

nach oben

#3

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 24.01.2007 19:35
von Erebus (gelöscht)
avatar
Hallo Albert,

ich weiß, was Du am 2.11. gemacht hast...
schon damals gefiel's mir inhaltlich und zwar und einzig und allein wegen der Moralität und den Karmaängsten.
Warum das so ist, kann ich nicht erklären, letztlich ließe es sich ja auch als Koketterie des Autors auffassen.
Aber ich nehme lieber das gespaltene LyrIch. Es gefällt mir.

Weniger gefällt mir der wiederkehrende Wechsel zu den Daktylen, den finde ich problematisch, weil störend (War das zur Störung geplant ?) und deshalb kann mich Dein Gedicht nicht rundum zufriedenstellen.


Lieber Gruß
Ulrich

nach oben

#4

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 24.01.2007 21:29
von Brotnic2um • Mitglied | 645 Beiträge | 645 Punkte
Moralität, Karma? Dem Erleuchteten mag dies so klar wie selbige Brühe sein.

Ich lese einen Moment des Innehaltens beim Fresse polieren. Getreu dem Motto: Überleg doch mal Freund Beule, der grade von dir gebrochene Unterkiefer könnte dein eigener sein! Hmmmmmmm, jaaaaa. Das ist so falsch doch nicht?

Was mich wundert, ist, das dieser Schlagdraufundschluss Lau, doch schon mal in einem anderen Fell von schrecklichen Taten beichtete, die er unschuldigen Kinderherzen zufügte, oder nicht? Insofern wundert mich die seinige Affinität zu dem Text nicht.

Wobei "Hau nicht so auf die Pauke", eher an verbale Rundumschläge gemahnt, als an eine deftige Prügelei, die außerhalb des Refrains stattfindet.

Fast niedlich wie die blutüberströmten Schläger von einem leicht tuntigen griechischem Chor dazu ermahnt werden: Haut doch nicht so auf die Pauke.

Machen die ja auch nicht. Geht immer mitten in die Fresse rein.

Ich sollte jetzt besser Schluß machen.

nach oben

#5

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 25.01.2007 13:47
von Albert Lau (gelöscht)
avatar
Freu dich nicht zu früh, Knud, es sei denn, du wolltest singen.

Okay, Erebeus, du weißt also um eine Sache, die ich am 02.11. gemacht habe. Dein Gefallen aber wusstest du zu verbergen.

Ja, Moral und Karma, zwei Dinge, mit denen das Brot wohl eher weniger anzufangen weiß. Hinsichtlich des Autoren bitte ich, sich an Kristofferson zu halten, denn mindestens sinngemäß richtig ist es übertragen.

Ansonsten ging es mir darum, bei der Übertragung auch die Melodie beizubehalten und das ist bei Kristofferson ein neunhebiger Jambus, was insofern erklärungsbedürftig ist, als Kristofferson eigentlich nur eine paargereimte Strophe bildet, woraus ich zwei kreuzgereimte machte:

I scandalized my brother while admittin' that he sang some pretty songs
I'd heard that he'd been scandalizing me And, Lord, I knew that that was wrong
Now I'm lookin' at it over, something cool and feelin' fool enough to see
What I had called my brother on, now he had every right to call on me

xXxXxXxXxXxXxXxXxX
xXxXxXxXxXxXxXxXxX
xxXxXxXxXxXxXxXxXxX (doppelter Auftakt!)
xXxXxXxXxXxXxXxXxX

Wenn ich nun meine Übertragung ebenso hinschreibe:

Ich hab’ diesem Typ die Show versalzen, die Karriere hat jetzt einen Knick.
Was muss der auch mit der Zunge schnalzen, kam es für uns andere mal dick?
Doch wenn ich jetzt überlege, komme ich mir ziemlich klein und hässlich vor.
Auf dem umgekehrten Wege schießen wir am Ende nur ein Eigentor.

xxXxXxXxXxXxXxXxXxX
xxXxXxXxXxXxXxXxXxX
xxXxXxXxXxXxXxXxXxX
xxXxXxXxXxXxXxXxXxX

...sieht man, dass ich neben einem Mittelreim in jedem Vers doppelt auftaktig arbeite. "Doppelter Auftakt?", werden jetzt laue Detektive schreien, wer hat denn am lauesten auf dotcom Leute verarscht, die von doppelten Auftakten faselten? Tja, Erebus, du weißt es vielleicht, aber dem herrgott sei gepfiffen, dass wir hier von der Musike reden, die dem Lyriker den Marsch bläst. Es ist also sehr verständlich und nachvollziehbar, dass dieser anfängliche Daktylus dir nicht schmecken konnte. Gesungen ist das aber überhaupt kein Thema. Frag meine Dusche.

Beim Refrain allerdings bin ich metrisch exakt bei Kristofferson, wenn, ja, wenn ich den doppelten Auftakt in S1 eliminiere, was simpel ist, da kein mensch dieses "Und" benötigt! Insofern vielen Dank, Erebus, ich habe deinetwegen noch einmal genau nachgeschaut.

Schließlich Brot: Fresse polieren? Das mag so klingen und auch Kristofferson Kneipenpoesie gemahnt das eine oder andere Mal daran, nicht zuletzt, weil er es so herrlich nachlässig nuschelt, aber tatsächlich ist der Mann ein Oxford-Absolvent und wäre Professor für englische Literatur geworden, wenn er nicht lieber gesoffen und gesungen hätte.

Aber ich rede mich heraus. Durch meine um Längen schlechtere Version entsteht eben nicht der Eindruck eines durchgängigen Themas und einer stimmigen Allegorie, sondern eher das wirre Gefasels eines Säufers. Und da ich dann auch noch den überspannten Bogen mit dem Hauen auf die Pauke übersetzte, musste so ein Käse dabei herauskommen.

Aber tuntig, du Knäcke, tuntig sind alle ein wenig, die Lyrisches in die Gegend singen, selbst wenn es so kernige Exilschweden wie Kristofferson sind, deren Stimmen vom übermäßigem Whiskeykonsum wie Reibeisen klingen. Denn das weiß doch sogar ein Brot: Schlägereien sind nur der männliche Ausdruck unterdrückter Berührungswünsche!

Also hab dich nicht so, zieh deinen Rock wieder hoch und sing mit! Dazu fordert Kristofferson dich auf.

Vielen Dank für die Beschäftigung mit diesem Machwerk.

(Griechischer Tuntenchor ab)

nach oben

#6

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 25.01.2007 15:00
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Lieber Al,
habe nur Mut denn auch "me and Bobby Mc Gee" wurde von C.K. nicht zum Welthit sondern es sang die unvergleichliche J.J.
Gruss
Knud

nach oben

#7

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 25.01.2007 15:42
von Albert Lau (gelöscht)
avatar
So viele Drogen gibt es auf der ganzen Welt nicht, die das zum Welthit werden ließen.

nach oben

#8

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 25.01.2007 16:00
von Fabian Probst (gelöscht)
avatar
nicht im Umkreis von 100 Meilen von Janis Joplin. Die hat ja alles eingesogen, was da um sie rum kreuchte. Aber schon cool, wenn man sagt, ich will nicht älter als 30 werden, bis dahin feiern, und das dann auch wirklich durchzieht. Aber durchziehen konnte sie ja.

Gruß, Fabian

nach oben

#9

Hau nicht so auf die Pauke

in Diverse 25.01.2007 16:25
von Albert Lau (gelöscht)
avatar
Und sie sah immer so richtig glücklich dabei aus.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8562 Themen und 63906 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).