http://www.E-LIEratum.de
#1

Voyeur

in Liebe und Leidenschaft 22.11.2006 17:04
von Michael Lüttke (gelöscht)
avatar
Voyeur


In meinen Lenden
brennt ein Feuer,
dass dich
nie entzünden wird.

Ich beobachte dich
und versuche
zu ergründen
wie deine Lust riecht.

Allein mit mir
und der Illusion
dich zu lieben,
erdenke ich mir
Orgasmen zu zweit.

Mein Körper
ignoriert die
eigene Hand, die ich
mir fremd erfinde,
während sie
uns beide
für einen Moment
glücklich macht.

nach oben

#2

Voyeur

in Liebe und Leidenschaft 25.11.2006 21:20
von kein Name angegeben • ( Gast )
Hallo Michael,

ansich liest sich der Text recht flüssig und man kann sich ein sehr gutes Bild machen von dem Mann, dessen Spitzname wohl "Voyeur" ist. Lach. Aber ich verstehe den letzten Absatz nicht, in dem du von zwei Personen schreibst, die glücklich werden für einen Moment. Geht das? Mir ist einleuchtend, dass er sich vieles denkt und fantasiert, aber das Glück fühlt er wohl doch nur allein und letztlich nicht die beobachtete Person, oder?

Wundert mich, dass noch keiner was dazu geschrieben hat.

LG Huhmannfrau

nach oben

#3

Voyeur

in Liebe und Leidenschaft 25.11.2006 22:07
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte




Zitat:

hmmmmmmmmmm............
sehr intresant zwar brauchte ich mehrmals um es zu verstehen aber du gefällt mir




...zugegeben, dies ist ein Zitat und geklaut, aber ich denke, hier ist es gut aufgehoben.

nach oben

#4

Voyeur

in Liebe und Leidenschaft 26.11.2006 12:04
von Arno Boldt | 2.759 Beiträge | 2758 Punkte
Hallo Michael.

Während die ersten Beiden Strophen für mich noch nachvollziehbar sind, hakt es bei den anderen beiden. Ich will dir auch sagen, was ich als nicht plausibel ansehe:
In der Strophe 3 wird aufgebaut, dass der Charakter nur seine eigene Hand hat, die er dann auch in Strophe 4 benutzt. Die Frage hier ist allerdings, warum der Körper(?) die eigene Hand ignoriert, die in diesem Moment doch nicht mehr seine eigene zu sein scheint, wenn er sie sich fremd erfindet? Der Charakter weiß also - und lebt damit - dass er nur die Hand benutzt (und die Phantasie). Das scheint ihm in Strophe 3 nichts auszumachen. Aber in Strophe 4 stört es ihn auf einmal. Warum?

Grüße,
AB.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 17 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: melidd
Forum Statistiken
Das Forum hat 8861 Themen und 71029 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
gugol, HajoHorst, Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).