http://www.E-LIEratum.de
#1

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 01.09.2006 08:52
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Schwarze Null

Ich atme aus
ich atme ein
ich sehe aus
ich sehe ein
ich rede aus
ich rede ein
ich räume aus
ich räume ein
ich teile aus
ich teile ein

Ich rege mich auf
ich rege mich ab
ich halte sie auf
ich halte sie ab
ich geh in ihr auf
ich geh in ihr ab
ich kläre sie auf
ich kläre sie ab
dann breche ich auf
dann breche ich ab


nach oben

#2

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 01.09.2006 23:09
von Joame Plebis | 3.479 Beiträge | 3363 Punkte
Halli, Herr GeradeWohl!

Naja, dieses Wort ist für mich wie ein Hilfswort, das ich verwende, wenn ich nicht so recht mit der Spache herausrücken will. Du aber auch nicht, wie ich sehe.
Du experimentiert hier fröhlich, auch wenn es kürzer ginge.

Leider bin ich nicht so romantisch wie Du, hätte einfach nüchtern geschrieben:
Ich atme,sehe,rede,räume,teile,rege,halte, geh,kläre,breche
jeweils ein und aus bzw. auf und ab.

Das hätte natürlich nicht so nett ausgesehen wie bei Dir.

Obwohl üblicherweise der Denkprozeß schneller abläuft als der des Schreibens, ist hier Gegenteiliges der Fall.

Durchzudenken und Mitdenken benötigte ich hier sicher mehr Zeit als Du beim Schreiben. - Es steckt schon einiges in Deiner Aussage, strapaziert ungemein die Phantasie, was wieder Arbeit bedeutet, gerade die wollte ich vermeiden, hatte mir Erholung bei der Beschreibung eines Plätscherbächleins auf der Wiese erhofft.

Freundlichen Gruß!
Joame

nach oben

#3

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 02.09.2006 20:31
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Joame,

dank Dir für Deinen - wieder mal - für mich verwirrenden Kommentar.
Ich sehe ihn mal als Stimmungsbild, dessen, was dieses Gedicht bei Dir ausgelöst hat.
Auf jeden Fall vielen Dank für's Lesen und die Stellungnahme.
Hinter dem Text stand eine Idee, die ich eigentlich ganz gut finde. Mit dem entstandenen Text bin ich, glaube ich, gar nicht zufrieden. Aber als Experiment (Bilanz sollte das Ding zuerst heißen) kann man es vielleicht durchgehen lassen.
Der Hinweis mit der Länge ist nicht von der Hand zu weisen. Andererseits - wer nimmt sich denn heute noch wirklich Zeit.

Lieben Gruß,
GerateWohl

nach oben

#4

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 02.09.2006 20:32
von Gemini • Long Dong Silver | 3.067 Beiträge | 3067 Punkte
Aloha GW

Njein, einerseits finde ich es gut und man erkennt schon wieder dein Lieblingsthema, andererseits ist es doch nur eine Spielerei. Aber ich bin da eigentlich schon offen für Experimente (huch, kein pringles in der Nähe? )
Sagen wir so: Es ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht.
Es ist,...ach...

LG Gem

nach oben

#5

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 06.09.2006 10:35
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
hallo Gw.

Die schwarze Null deute ich als Endprodukt deiner Zeilen, als Bilanz: 0
Weil deine Zeilen ein Auf und Ab sind, in dem sich alles gegenseitig aufhebt.
Experimente mag ich auch. Hier bleibt es ein kleines Sprach und Form Spiel, mit wenig Interpretationsspielraum.
(Aber trotzdem genug, für die kurzen Verse.)

Weiter so.

Lg Thomas

nach oben

#6

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 06.09.2006 14:42
von Krabü2 | 797 Beiträge | 797 Punkte
Hi GeratWohl
Du hast die schwarze Null eingestellt und somit ausgestellt, hast Dich eingesetzt und Viele haben was dran auszusetzen.
hhhmmm
Mag mich täuschen, sehe hier den Verlauf einer zwischenmenschlichen oder -geschlechtlichen Beziehung. Die erste Strophe stellt für mich den Verlauf des Kennenlernens dar (atmen, reden, räumen, teilen) - positiv.
Innerhalb des 'Erreichten', der Beziehung, die darauf folgte, wird schon mit anderen Verben bestückt (reden, halten, gehen, klären, brechen), also reichlich forscher.
Die schwarze Null will mir nicht 'einleuchten'. Vielleicht sollte der Leser sie wie ein Schlüsselloch sehen? Oder überhaupt wie ein Loch, eine Leere?
Hhhhmmm.
Vom Aufbau her ist es nicht ganz so mein Ding. Das Simple gerade macht es auf eine Weise anstrengend, weil es keinen Lesefluss, keine angenehme Melodie hinterlässt. Kann aber durchaus beabsichtigt sein, und davon geh ich mal aus, weil ich ja meine Zwergenheimer :-)))) kenne!
Lieben Gruß
U.

nach oben

#7

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 06.09.2006 16:22
von Roderich (gelöscht)
avatar
Hallo GerateWohl,

mich sprichst du mit deinem kleinen Experiment jedenfalls voll an. Eine tot gelaufende Beziehung in ungewöhnlicher Art und Weise auf den Punkt gebracht. Nur verstehe ich den Zusatz "schwarz" bei der Null nicht so ganz. "Null" hätte es für mich auch getan - am Ende die Bilanz einer Beziehung: Nichts gewonnen, nichts verloren. Zurück an den Start, bitte.

So würde ich das jedenfalls deuten. Und durch sich den ständig wiederholenden Grundaufbau ergeben sich kleine Wortspiele, die mich entzücken. Wenn ich beispielsweise lese "Ich geh in ihr auf / Ich geh in ihr ab", dann lacht mein Herz.

Nur nicht so selbstkritisch. Das Ding hat was.

Viele Grüße

Thomas

nach oben

#8

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 08.09.2006 15:58
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Ihr,

ja, vielen Dank für die Rückmeldungen und Fragen.
@Gem ...ach.

@sEweil: Interpretation trifft Intention und sieht in den Spiegel. Danke.

@KB+Rod: Ja, die schwarze Null war meine Bezeichnung für eine Nullbilanz, alles was reingeht geht auch raus. Am Ende bleibt nichts über. Miese sind rot, Gewinn ist schwarz.
Das Schwarz kann man ja so interpretieren, dass wohl doch eine Spur über blieb. Ansonsten wird, soweit ich weiß, eine Bilanz bei der man zumindest keine Verluste gemacht hat als schwarze Null bezeichnet.

Danke nochmal für die Kritik und Grüße,
GW

P.S. Es liest sich schon etwas nervig. Geb's zu. Immer wollte ich sowas nicht schreiben.

nach oben

#9

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 08.09.2006 18:53
von kein Name angegeben • ( Gast )
-----

nach oben

#10

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 10.09.2006 17:12
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Danke Bauch und Ric,

Ric, bei Deinem Hinweis kam ich drauf, dass die erste Strophe nach meinem Gefühl viel besser wird, wenn ich das Ein und das Aus vertausche. Ha, vielleicht bringe ich's ja jetzt auf eine 3+.
Aber ich sehe ein, dass es zu mehr wohl nimmer reichen wird. Ist rein sprachlich dann doch wohl etwas zu simpel gestrickt und dafür wiederum nicht originell genug. Aber solche muss'es ja auch geben.

Grüße,
GW

nach oben

#11

Schwarze Null

in Philosophisches und Grübeleien 10.09.2006 17:17
von Richard III | 865 Beiträge | 865 Punkte
Hm, da du ja nicht geändert hast, was du ändern solltest, gibt es auch kein Plus von mir. Du erinnerst dich, wie das mit Lehrern war? Sie wollen nur das hören... etc.
Nein, im Ernst: Ich mag die Wortspielerei, aber mehr auch nicht. Und eben: Solche muß es auch geben!

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8972 Themen und 67244 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).