http://www.E-LIEratum.de
#1

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 21.08.2006 22:04
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Gereinigt

Wind in den Palmen
spült liebkosend
die Narben der Seele
und nimmt sie mit fort

nach oben

#2

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 22.08.2006 07:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
-----

nach oben

#3

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 22.08.2006 09:59
von kein Name angegeben • ( Gast )
Das Fortnehmen dieser Narben auf der Seele bezieht sich sicher auf den Moment des Vergessens allen Übels, wenn man sich von einem Naturschauspiel wegholen lässt, tief versunken, eins mit der Natur.

LG
B.

nach oben

#4

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 22.08.2006 12:40
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Ja Bosch und die sich im Wind wiegenden Palmwedel haben etwas von Meereswogen, daher gespült. Es soll ein Meditationshaiku sein, dass dem Leser einen breiten Zugang verschafft.
lG
Knud

nach oben

#5

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 22.08.2006 16:05
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Knud,

ja, der Palmenwedel als Symbol des Friedens (Palmensonntag), und die Narben werden vom Wind weggespühlt.
Da mir bildlich der Bezug zwischen Wind, Spülen und Palmen fehlt, erscheinen mir die Zeilen etwas wie abstrakt durch einen Lyrikgenerator nach dem Zufallsprinzip zusammen gesetzt.
Wenn aus den Narben wenigsten Wunden würden, bei denen es wenigsten Sinn machen würde sie zu spülen (Wozu sollte man Narben spülen?) und der Wind wenigsten pusten würde (was man ja bei Wunden durchaus, besonders bei Kindern, macht), dann hätte ich einen sprachlichen Faden an dem ich mich hier durchhangeln könnte. Also etwa so:

Wind in den Palmen
pustet liebkosend
auf die Narben der Seele
und weht sie fort.

oder

und trägt sie mit fort.

So wie es ist, finde ich es allerdings nicht gelungen, auch wenn ich verstehe, was Du hier ausdrücken willst. Aber ich nehme eh an, dass Dir diese Verse vom Wind zugeweht worden sind als Du Dich sonnend unter Palmen lagst.
Also kann man da wohl nicht viel dran ändern.

Schöne Grüße,
GerateWohl

nach oben

#6

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 22.08.2006 19:39
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
Lieber GW, wie ich schon Bosch gegenüber beschrieben habe, und ich weiss nicht ob Du das auch schon bemerkt hast, haben Palmenblätter die sich im Wind wiegen etwas von Meereswogen. (ich weiss wovon ich schreibe )Deshalb spülen und spülen dieser Wogen beinhaltet immer etwas mitnehmen so wie hier die alten Narben die die Seelen der meisten Menschen bedecken. Schade, dass Du diesem Meditationsgedanken nicht folgen kannst, schade eigentlich.
Gruss
Knud

nach oben

#7

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 23.08.2006 08:30
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Knud,

Du hast mich missverstanden. Ich kann dem Gedanken folgen. Ich finde ihn nur nicht gut beschrieben. Aber das ist ja nur mein subjektives Sprachgefühl. Nur eine Meinung, die ich zu erklären versuchte, kein Faktum.
Schade, dass Du meiner Erklärung nicht folgen konntest.

Lieben Gruß,
GW


nach oben

#8

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 23.08.2006 08:56
von sEweil | 654 Beiträge | 654 Punkte
Hallo lieber Knud.

Ich will ein Formfetischist sein, wenn ich sage, dass du für ein Haiku eine Strophe zuviel hast. (Str.2 in dem Fall.)
Oder gibt es für "Meditationshaikus" eine eigene Regel von der ich nichts weiß und du mich somit im Anschluss schlauer machen wirst? (Und beschämt zugleich )

Lg Thomas

nach oben

#9

Gereinigt

in Philosophisches und Grübeleien 23.08.2006 10:56
von Knud_Knudsen • Mitglied | 994 Beiträge | 994 Punkte
lieber Thomas,
klar ist das kein Haiku (die mag ich sowieso nicht) Die formellen Voraussetzungen wollte ich auch nicht einhalten Es ist ein kleiner Text mit breitem Zugang für dn Leser der auch zur Meditation einladen will.
lG
Knud

nach oben

FSM Listinus Toplisten Die Top100 Literatur-Seiten im Netz Listinus Toplisten Die Top100 Kunst-Seiten im Netz Listinus Toplisten FSM

Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andi101
Forum Statistiken
Das Forum hat 8814 Themen und 70731 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Andi101, Arno Boldt

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).