http://www.E-LIEratum.de
#1

Wortes Wege

in Diverse 03.08.2006 11:34
von Motte | 137 Beiträge | 137 Punkte
Ihr Schweigen hängt sich
an seine Worte,
dass sie nicht mehr so
leicht flattern können
und wägbarer sind.
Sie schweigt ihn still.

Das Über-sich-ergehen-lassen
von Worten voll Unbedachtheit
geht meißtens gut.
Weil sie schon ganz abgerieben sind
seine gefahrenlosen Worte.
Sie regnen auf, die
runden Worte perlen ab
von ihrer harten Geduld.
Die schweigt ihn still.

Doch auch in ihm sind Worte, die
noch scharfe Kanten haben
und sie fürchtet sich
vor seinem Leichtsinn
und hat auch darum
diese harte Geduld.

Eines Tages wird sie ihm zeigen:
wohin all die Worte gehen
und wohin sie nicht gelangen
- die andere Seite der Worte.

nach oben

#2

Wortes Wege

in Diverse 03.08.2006 20:53
von GerateWohl • Mitglied | 2.015 Beiträge | 2015 Punkte
Hallo Motte,

ein Stichwort, das ich neulich das erste Mal hörte und das mir sofort zu dem Gedicht einfällt heißt "Pädagogisches Schweigen". Leute mit verbaler Inkontinenz sind ja häufig daruf angewiesen auf ihre Äußerungen eine direkte Reaktion in irgendeiner Form zu erfahren, da das nicht erfahren einer Reaktion zu Verunsicherung beim sprechenden führen kann. Damit kann man einen Vielsprecher natürlich ggf. auch zum Schweigen bringen. Das erfordert viel Geduld, die das Gegenüber hier ja zu haben scheint.
Es hat hier aber auch etwas von "Du hast recht und ich hab meine Ruhe".

Das Du scheint aber nicht die Befürchtung zu haben, dass es so auf Durchzug schaltet, dass es die seltenen wichtigen Äußerungen des Ich verpassen könnte. Das Du ist noch immer aufmerksam. Es fürchtet sich vor einzelnen verletzenden Äußerungen des Du.

Ich finde die Situation, die hier beschrieben wird, bei der von außen ein Partner sich unglaublich viel Verbal von dem anderen gefallen läßt, indem es auf Durchzug schaltet, persönlich ziemlich furchtbar. Besonders wenn da noch so eine, wie am Schluss beschriebene "Jeder-Tropfen-höhlt-den-Stein"-Aspekt dazu kommt, so ein Rachegedanke.

Für mich ist das ganze mehr ein Auftakt als ein kompletter geschlossener Text. Ich empfinde den Text weder formal noch inhaltlich als rund, obwohl es im einzelnen schön beschrieben und formuliert ist. Die erste Strophe zum Beispiel ist ein sehr gelungener Auftakt, doch dann wird es immer prosaischer und das Bild der Worte mit scharfen Kanten finde ich auch wenig originell.

Aber wahrscheinlich bin ich einfach zu Gutes von Dir gewohnt, um mich hiermit zufrieden geben zu können.

Jedenfalls wäre der Text in einer Kurzgeschichte à la Landzug besser aufgehoben gewesen. Meine ganz persönliche, subjektive Meinung.

Schöne Grüße,
GW

nach oben

#3

Wortes Wege

in Diverse 03.08.2006 22:03
von Motte | 137 Beiträge | 137 Punkte

Hallo nochmal,

Ja, ich geben zu, dass ich mich nicht lange damit aufgehalten habe, das Gedicht in eine ansprechende Form zu bringen. Es waren ein paar Gedanken, die mir ganz allgemein über das Scheitern von Kommunikation und über die Wirkung von Schweigen kam, nachdem ich den Film “Das geheime Leben der Worte” gesehen hatte. Und die hab ich dann einfach runtergeschrieben.
Nur leider kommt das Ganze mal wieder negativer rüber als ich es im Sinn hatte. “Er” gehört eben zu der Sorte Mensch, die sich über die Wirkung seiner Worte keine Gedanken macht oder interessiert, ob und wie die Worte bei seinem Gegenüber ankommen, redet um des Redens Willen. “Sie” dagegen zunächst schweigsam und abwartend bis ihm ihr Schweigen auffällt. Vielleicht hätte ich nicht “Eine Tages” schreiben sollen, da das tatsächlich den Gedanken an Rache - den ich garnicht da platzieren wollte - zulässt. Es war eher so gedacht, dass ihr Schweigen dazu dient, ihn aufzuwecken und in ihm die Bereitschaft, darauf zu achten, was seine Worte für eine Wirkung haben und die Erkenntnis, dass er mehr sagen könnte, als was in seinem munteren Geplauder enthalten ist.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Hans Hartmut Karg
Forum Statistiken
Das Forum hat 8999 Themen und 67469 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Joame Plebis

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).