http://www.E-LIEratum.de
#1

vielleicht später

in Philosophisches und Grübeleien 28.07.2006 13:07
von DOCC (gelöscht)
avatar
der schnitt durch die zunge tat gar nicht so weh.
der stahl in den augen, der schmerzte nicht sehr.
ich war schon verflogen, ein wenig verglüht,
ich war in mir drin, und der himmel war leer.


das blei in den ohren floss gar nicht so heiss.
das häuten war blutlos, gegerbt wurde gleich.
ich war schon verschwommen, ein wenig verdampft,
ich bin tief getaucht, und mein fluss war ein teich.


halbherzige wunden, zerträumtes asyl.
der erste versuch hat nur tage gelebt.
ich bin nicht vergangen, ich halt wieder schritt
ich bin wieder da, und die erde erbebt.

nach oben

#2

vielleicht später

in Philosophisches und Grübeleien 29.07.2006 10:39
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Hallo DOCC und ein Willkommen zurück!

Ich fange mal hinten an. Hab’s jetzt mehrmals gelesen und jedes Mal lese ich am Ende: ich bin wieder da und die erde bebt mit ….. Ich weiss, dass du es so nicht schreiben wolltest, da du jeweils die 2. und 4. Zeile reimst, wollte es nur anmerken, da es mir einfach immer wieder passiert.

Hier beschreibt ein lyr. Ich die Irrungen und Wirrungen des Lebens. Das Ausbrechen, Suchen und Zurückkehren. Die vergeblichen Versuche zu flüchten und die Erkenntnis, das Fluch nicht/nie das Ziel sein kann, sondern es nur möglich ist, sein Leben zu leben, wenn man sich den/seinen Dämonen stellt. Was es dann ja – letzte Strophe – auch tut. Die Philosophie gefällt mir.

Das ‚halbherzige’ bricht den durchgehenden Jambus, was mich aber nicht gross stört, da es ja die „Erkenntnis“ einläutet.

Gruss
Margot

nach oben

#3

vielleicht später

in Philosophisches und Grübeleien 01.08.2006 21:06
von DOCC (gelöscht)
avatar
Hallo Margot, Du treue Seele!
vielen Dank zunächst für den freundlichen Neuempfang! Es ist schon ein bissel Bauchstreichelei, wenn gerade Du Dich als einzige an mich erinnerst...
Ich fang mal vorne an: für mich hätte ich nie gedacht, dass die Ermahnung/Mahnung der drei Affen (das Bild kennt sicher jeder) einem auch mal als Segnung erscheinen kann. Es kann! Aber man schafft es nicht. Zumindest ich nicht. Man kann sicher schon Himmel/Luft und Wasser manipulieren; sich von der Erde/dem Sein, also dem, wo man, ob man will oder nicht, nunmal mit beiden Beinen draufsteht, zu entfernen, ist mir nicht nicht gelungen... vielleicht später!
Ja, die Erde bebt mit - hättest Du es nur nicht gesagt: jetzt ist es auch in meiner Rübe drin. Ist eigentlich ulkig - es klingt irgendwie nach einem Zitat, ich weiß bloß nicht, wo es herkommt...
Nochmals Dank für den Händedruck.
Liebe Grüße von
DOCC

nach oben

#4

vielleicht später

in Philosophisches und Grübeleien 01.08.2006 23:12
von Margot • Mitglied | 3.053 Beiträge | 3053 Punkte
Ich erinnere mich an alle "meine" Autoren. Nur umgekehrt tun es leider die Wenigsten.

Ja, gell, jetzt ist es auch in deinem Kopf. Vielleicht solltest du es so anpassen und es als DOCC-Zitat in die Annalen eingehen lassen.

Beste Grüsse
die treue Seele

nach oben

#5

vielleicht später

in Philosophisches und Grübeleien 02.08.2006 12:18
von DOCC (gelöscht)
avatar
Ich glaub, ich weiß jetzt wo es herkommt:
eins-zwei-drei im Sauseschritt,
es läuft die Zeit, wir laufen mit.
Daher womöglich die unwillkürliche Verbindung von Schritt und etwas mit dem Schritt tun...
(hat mir die halbe Nacht keine Ruhe gelassen)
DOCC

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TheMonkeyPaw
Forum Statistiken
Das Forum hat 8976 Themen und 67260 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Joame Plebis, otto

Besucherrekord: 420 Benutzer (07.01.2011 19:53).